Neue Forenaktion: Handwerk in Aventurien
Bild

 

 

 

Regelfüchsens Regelecke

Diskutiere über Harteschales Hausregeln für DSA 4.1
Mallkalai
Posts in topic: 14
Beiträge: 282
Registriert: 28.05.2019 08:41

Errungenschaften

Regelfüchsens Regelecke

Ungelesener Beitrag von Mallkalai »

Regelfuchs hat geschrieben: 17.08.2022 18:30 Die Regelung ist uns durchaus klar allerdings hat die "Rune des Durchschlagens" unsere Aufmerksamkeit erregt. Wenn ich eine TP+ Waffe führe ist Rüstungsbrechend ja außer Kraft gesetzt. Hebt diese Rune diese Regelung wieder auf?
Da RB generell auch die +TP bei TP+ Waffen erhöht, würde ich das so verrechnen - also falls eine Zweierschwelle erreicht wird, die TP erhöhen-
Regelfuchs hat geschrieben: 17.08.2022 18:30 Auch die Mechanik der Antimagie ist uns absolut klar aber wir haben uns gefragt wie gehen andere mit dem Thema um wenn es sich um Artefakte oder Zauber handelt deren Komponenten weggelassen werden. Kann man diese Zauber dennoch erkennen? Ist das eine Magiekundeprobe oder mehr? Ich bin gespannt wie da eure Lösungen aussehen.
Wenn man noch was sehen kann, dann kann man sicher mit einer Magiekundeprobe was herausfinden. Sonst gibt es immer noch Möglichkeiten, per Magiekunde was rauszubekommen in Richtung: Welche Zauber kann wohl der Magier aus der Akademie, welchen Zaubern ist dieses Artefakt affin, welcher Zauber wäre jetzt sinnvoll für den Gegenspieler - allerdings natürlich nichts sicheres, dafür sollte man bei Zaubern ohne Formel und Geste wohl Hellsichtmagie dabeihaben.
Regelfuchs hat geschrieben: 17.08.2022 18:30 Werden hier wirklich alle "Specials" der Merkmals Sonderfertigkeiten angewandt? Hat eine Waffe des Feuers demnach auch Schadenserhöhung?
Kann ich Adaptiv ebenfalls nutzen?
Die Frage kann ich dann gleich auf die Pfeile des Elements ausweiten. Gilt das hier analog der Waffe des Elements?
Hier gab es dazu was. Bei dem Wirken des Zaubers zählen die Merkmals-SF natürlich voll, sonst gibt es nur den einen Effekt (Nachbrennen etc.).

Mit dem Obskurmantiebereich/Dämonischen Zaubern habe ich keine Erfahrung.
Regelfuchs hat geschrieben: 17.08.2022 18:30 Fehlt hier nicht, analog Gardianum, eine ZfP* Komponente um den Schild stärker zu machen?
Es brauchen ja nicht alle Zauber mit den ZfP* zu skalieren, Kosten sparen geht ja sowieso. Dieser Teil der Mechanik wurde dann eher vom Armatrutz übernommen, bei dem es ja auch nur mit vorhandenen AsP sowie ZfW skaliert.

Regelfuchs
Posts in topic: 24
Beiträge: 66
Registriert: 24.02.2022 11:29

Errungenschaften

Regelfüchsens Regelecke

Ungelesener Beitrag von Regelfuchs »

@Mallkalai

Hallo Mallkalai schön wieder von dir zu hören :cookie: . Vielen Dank für deine ausführlichen Antworten
Da RB generell auch die +TP bei TP+ Waffen erhöht, würde ich das so verrechnen - also falls eine Zweierschwelle erreicht wird, die TP erhöhen-
Gehen wir einmal ein Beispiel durch. Wir haben einen Schmied der Q6 schmieden und Endurium verarbeiten kann und auch des TP+ Schmiedens fähig ist sowie auch die Zwergenspantechnik beherrscht. Unterm Strich kommen wir hier einmal auf Q 11. Mit der Rune des Durchschlagens III käme er auf Q14 (wenn ich dich da richtig interpretiert habe). Das würde eine Trefferpunktsteigerung von +7 bedeuten. Zusätzlich kommen noch Trefferpunkte +2 aus der Zwergenspantechnik also insgesamt +9 Trefferpunkte für diese Waffe.

Habe ich dich da korrekt interpretiert? :cookie:
Wenn man noch was sehen kann, dann kann man sicher mit einer Magiekundeprobe was herausfinden. Sonst gibt es immer noch Möglichkeiten, per Magiekunde was rauszubekommen in Richtung: Welche Zauber kann wohl der Magier aus der Akademie, welchen Zaubern ist dieses Artefakt affin, welcher Zauber wäre jetzt sinnvoll für den Gegenspieler - allerdings natürlich nichts sicheres, dafür sollte man bei Zaubern ohne Formel und Geste wohl Hellsichtmagie dabeihaben.
Danke für dieses Beispiel. Kann man also zusammenfassend sagen, zumindest aus deiner Sicht, sobald Artefakte oder weglassen von Gesten im Spiel sind wird es für den Antimagier eher problematisch? Am Ende des Tages wird es ohne Oculus Astralis wohl nicht gehen.... und dessen Verbreitung ist ja nun nicht gerade groß....:cookie:
Hier gab es dazu was. Bei dem Wirken des Zaubers zählen die Merkmals-SF natürlich voll, sonst gibt es nur den einen Effekt (Nachbrennen etc.).
Diesen Beitrag habe ich tatsächlich übersehen beziehungsweise nicht gefunden. Aber eine Frage hat sich für mich schon ergeben. Was meinst du mit "beim Wirken zählen sie natürlich voll aber sonst gibt es nur den einen Effekt"?

Kannst du mir das kurz erläutern? :cookie:

Mit dem Obskurmantiebereich/Dämonischen Zaubern habe ich keine Erfahrung.
Das macht nichts. Ich auch nicht :cookie:

Mir würde es nur, wenn es dir nichts ausmacht, darum gehen deine Ansicht zu hören wie du es regeln würdest. Lassen wir Obskurmantie als Gesamtheitliches Thema mal außen vor. Würdest du beim Ecliptifactus die dämonischen Merkmals Sonderfertigkeiten wirken lassen? Findest du die Erweiterung auf Umbraporta aus "Stätten okkulter Geheimnisse" für die Hausregeln grundsätzlich passend?

Und wie würdest du mit "dämonischen Zaubern" umgehen wenn es bei dir Thema wäre?
Es brauchen ja nicht alle Zauber mit den ZfP* zu skalieren, Kosten sparen geht ja sowieso. Dieser Teil der Mechanik wurde dann eher vom Armatrutz übernommen, bei dem es ja auch nur mit vorhandenen AsP sowie ZfW skaliert.
Du hast hier natürlich zu 100% Recht. Das habe ich gestern völlig außer Acht gelassen. Da es nicht ZfP* skalierend ist sind die +10, bei zweimaligen Kosten Sparen, natürlich nur auf die Wirkungsdauer relevant. Sprich aus 30 Asp werden dann schnell einmal 15 Asp :cookie:


Es war wie immer eine Freude mit dir zu diskutieren :cookie:


Es hat sich eine Zusatzfrage ergeben

6. Höllenpein:

Es gab hier im Forum mal den Vorschlag statt Ausdauer, die es ja nicht mehr gibt, einfach ZfP* Betäubungsschaden zu verteilen. Findet ihr das zu gut?

Sternenfaenger
Posts in topic: 3
Beiträge: 242
Registriert: 30.03.2016 09:31

Errungenschaften

Regelfüchsens Regelecke

Ungelesener Beitrag von Sternenfaenger »

Regelfuchs hat geschrieben: 18.08.2022 07:34 6. Höllenpein:

Es gab hier im Forum mal den Vorschlag statt Ausdauer, die es ja nicht mehr gibt, einfach ZfP* Betäubungsschaden zu verteilen. Findet ihr das zu gut?
Ich meine mich zu erinnern - ich hab gerade kein Regelbuch an der Hand - das der Höllenpein Ausdauerverlust statt Ausdauerschaden verursacht hat - was dazu führt, dass danach nicht die Hälfte des Schadens auf die LeP geht - womit der Höllenpein sonst realtiv gut als Schadenszauber wäre...
Eventuell könnte man das Analog hier machen: "Verlust" statt Schaden bedeutet, dass die vollen LeP sich wieder regenerieren - ich würde aber Betäubungswunden zulassen, sodass man bei 3 Wunden ein Opfer des Höllenpein KO bekommen könnte. Ist halt leider ein bisschen unglücklich, hier wieder eine quasi neue Mechanik einzubauen.
Generell könnte man sich mal überlegen, den Zauber komplett zu ändern, und nur einen Behinderungseffekt sowie Erschöpfung zu verursachen - also nur Betäubungswunden ohne Schaden, wenn man die KO-Schwellen überwindet.
Und ich finde es ungut, dass der Schaden quadratisch mit den ZfP* steigt...

Beispiel:
Zauber richtet 2 x ZfP* Virtuelle Schadenspunke an - diese werden nicht von den LeP* abgezogen, sondern werden zur berechtung der anderen Effekte herangezogen. Pro 10 Virtuelle Schadenspunkte (evtl mit SES) oder alle KO/2 des Opfers wird eine Betäubungswunde angerichtet - also auch der Verlust von 1 Punkt Erschöpfung. Das Opfer ist für ZfP*/5 KR (mindestens 1 KR) stark eingeschränkt (wie im LC).
Zuletzt geändert von Sternenfaenger am 18.08.2022 09:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in topic: 2
Beiträge: 7074
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Regelfüchsens Regelecke

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain »

@Sternenfaenger

Grundsätzlich würde ja ein stetiger Betäubungsschaden der Zauberbeschreibung entsprechen
LCD Seite 119 hat geschrieben:Das Opfer verliert in jeder KR Ausdauer in Höhe von ZfP*
Ausdauerpunkten (borbaradianische Variante: 1W20 Punkten).
Sinkt die AU dadurch
unter 0, kann es sogar bis zum Ende der
Wirkungsdauer bewusstlos werden
Bei beispielsweise 15 ZfP* ist das Opfer nach 2-3 KR Bewusstlos und bekommt natürlich keinen weiteren Betäubungsschaden. Die Erschöpfung mit ZfP*/2 würde dennoch schlagend werden. Betäubung baut sich ja sowieso schneller wieder ab und ich würde auch keine /2 SP verrechnen.

In DSA 4.1 gab es sowieso nie Ausdauerschaden sondern immer nur Verlust :wink:

Sternenfaenger
Posts in topic: 3
Beiträge: 242
Registriert: 30.03.2016 09:31

Errungenschaften

Regelfüchsens Regelecke

Ungelesener Beitrag von Sternenfaenger »

@Denderan Marajain
Dann würde der Höllenpein in deinem Beispiel aber auch 50% der LeP des Opfers aufbrauchen, womit der Höllenpein für 4.1. Verhältnisse ein wahnsinnig effektiver Kampfzauber wäre - oder? Ich habs immer os gemacht, dass der Zauber die LeP komplett in Ruhe lässt, aber halt massiv erschöpft.
Wie gesagt, ich hab gerade kein Buch zur Hand, das waren jetzt nur meine 2 Cents dazu ;-) Hab oben noch ein Beispiel dazu editiert!

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in topic: 2
Beiträge: 7074
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Regelfüchsens Regelecke

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain »

Sternenfaenger hat geschrieben: 18.08.2022 09:24 @Denderan Marajain
Dann würde der Höllenpein in deinem Beispiel aber auch 50% der LeP des Opfers aufbrauchen, womit der Höllenpein für 4.1. Verhältnisse ein wahnsinnig effektiver Kampfzauber wäre - oder? Ich habs immer os gemacht, dass der Zauber die LeP komplett in Ruhe lässt, aber halt massiv erschöpft.
Wie gesagt, ich hab gerade kein Buch zur Hand, das waren jetzt nur meine 2 Cents dazu ;-) Hab oben noch ein Beispiel dazu editiert!
Ich habe ja geschrieben ich würde keine /2 echte SP verrechnen sondern nur Betäubungsschaden ansonsten würde ja der Höllenpein von ihm abfallen :wink:
und für 15 ZfP* braucht man auch schon einen dementsprechenden ZfW :wink:

Sternenfaenger
Posts in topic: 3
Beiträge: 242
Registriert: 30.03.2016 09:31

Errungenschaften

Regelfüchsens Regelecke

Ungelesener Beitrag von Sternenfaenger »

Ja wer lesen kann wäre klar im Vorteil gewesen... Wie macht ihr das bei Berührungszaubern eigentlich? Reicht es für den Zaubernden, nach der Zauberprobe die Raufenprobe zu schaffen, damit der Zauber losgeht, oder darf da noch ausgewichen und pariert werden?
Ich fand es immer ein bisschen blöd, sich durch 3 Proben zu würfeln, bis klar wird, ob der Zauebr trifft oder nicht. Ich würde ausweichen und parieren zulassen, aber dass sich zumindest bei der Parade der Zauebr trotzdem entläd. Und eigentlich ist jemadnen nur zu breühren ja leichter, als mit einem Angriff tatsächlich Schaden verursachen zu wollen...

Mallkalai
Posts in topic: 14
Beiträge: 282
Registriert: 28.05.2019 08:41

Errungenschaften

Regelfüchsens Regelecke

Ungelesener Beitrag von Mallkalai »

Zu den ersten beiden Sachen: Ja, der Antimagier kann mit Gardianum, Psyschostabilis und notfalls auch Zonenvarianten der Sprüche sich aber durchaus absichern. Auch mit Odem Sichtbreich kann man immerhin feststellen, dass und wann ein Zauber gewirkt wird, was einiges helfen kann.
Regelfuchs hat geschrieben: 18.08.2022 07:34 Was meinst du mit "beim Wirken zählen sie natürlich voll aber sonst gibt es nur den einen Effekt"?
Du bekommst beim Wirken von Waffe des Wassers natürlich Adaptiv etc., da du danach gefragt hattest. Nur nicht auf der Waffe selbst. Ob es dir was nützt, ist ne andere Sache.
Regelfuchs hat geschrieben: 18.08.2022 07:34 Und wie würdest du mit "dämonischen Zaubern" umgehen wenn es bei dir Thema wäre?
Für Anwendung der MK würde ich den Zauber auch mit einem dämonischen Merkmal füttern.

Regelfuchs
Posts in topic: 24
Beiträge: 66
Registriert: 24.02.2022 11:29

Errungenschaften

Regelfüchsens Regelecke

Ungelesener Beitrag von Regelfuchs »

@Mallkalai

Du bekommst beim Wirken von Waffe des Wassers natürlich Adaptiv etc., da du danach gefragt hattest. Nur nicht auf der Waffe selbst. Ob es dir was nützt, ist ne andere Sache.
Danke, das hatte ich "befürchtet" :cookie:
Für Anwendung der MK würde ich den Zauber auch mit einem dämonischen Merkmal füttern.
Also analog der borbaradianischen Zauber meinst du?



@Sternenfaenger

Ich würde keine neue Mechanik einführen wollen. Mir ging es nur um Meinungen ob man es zu gut findet oder nicht :cookie:


Noch einmal eine allgemeine Frage, da diese ein wenig untergegangen ist. Wenn ich die Effekte der dämonischen Merkmals Sonderfertigkeiten auch auf den Ecliptifactus anwenden kann, dies ist ja bei der "normalen" Obskurmantie möglich, ist die Variante Schattenarmee dann zu gut?

:cookie:

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in topic: 1
Beiträge: 43973
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Regelfüchsens Regelecke

Ungelesener Beitrag von Farmelon »

Nachricht der Moderation

Ecliptifactus ausgelagert.
viewtopic.php?f=194&t=58889

Regelfuchs
Posts in topic: 24
Beiträge: 66
Registriert: 24.02.2022 11:29

Errungenschaften

Regelfüchsens Regelecke

Ungelesener Beitrag von Regelfuchs »

Danke für das Auslagern :cookie:

Würde mich noch über mehr Meinungen zu meinen Fragen freuen :cookie:

Regelfuchs
Posts in topic: 24
Beiträge: 66
Registriert: 24.02.2022 11:29

Errungenschaften

Regelfüchsens Regelecke

Ungelesener Beitrag von Regelfuchs »

So nach längerer Abstinenz gibt es wieder eine neue Folge von Regelfüchsens Regelecke :cookie:

Ich habe mich intensiv mit dem Liber Cantiones Deluxe sowie dem Liber Liturgium von Harteschale beschäftigt und da sind mir ein paar Dinge aufgefallen, die ich gerne hinterfragen würde :cookie:


Aura der Überzeugung:

Wie wir alle wissen kann ich hiermit die Feinde des Glaubens schwächen. Bei einem Geweihten des Namenlosen quasi alles was nicht dem Namenlosen anhängt. Soweit so gut ABER die Probe auf Willenskraft ist erschwert um den LKW. Es gibt ja jetzt einerseits viele Möglichkeiten eine Erleichterung auf diese Probe zu bekommen. Ist es demnach Absicht, dass ein T3 Geweihter des Namenlosen gegen eine T3 Gruppe von Helden genau gar nichts macht?

Manipulationsresistenz, Eidsegen und co kontern das ziemlich wirksam :cookie:


Rüstungsweihe (Namenloser):

Die gRS wirken auf Grad IV ja gegen Schaden von heiligen Wesen. Sollte dieser Grad dann nicht auch gegen geweihte Waffen gelten? :cookie:


Liturgie Bannen:

Kann ich damit auch eine Waffen- und/oder Rüstungsweihe aufheben? :cookie:

Schutz vor Zauberei (Grad III):

Kann ich mich trotzdem mit einer Reaktion Transversalis in Sicherheit bringen wenn ich eine Reaktion noch übrig habe? :cookie:


Dämonen des Namenlosen:

Gelten hier die normalen Dämonenregeln zusätzlich sprich Resistenz gegen profanen Schaden (75%) ? :cookie:



Regelfuchs :cookie:

Mallkalai
Posts in topic: 14
Beiträge: 282
Registriert: 28.05.2019 08:41

Errungenschaften

Regelfüchsens Regelecke

Ungelesener Beitrag von Mallkalai »

Regelfuchs hat geschrieben: 24.05.2024 09:48 Soweit so gut ABER die Probe auf Willenskraft ist erschwert um den LKW. Es gibt ja jetzt einerseits viele Möglichkeiten eine Erleichterung auf diese Probe zu bekommen. Ist es demnach Absicht, dass ein T3 Geweihter des Namenlosen gegen eine T3 Gruppe von Helden genau gar nichts macht?
Wenn man sich gut dagegen vorbereitet, die entsprechenden AP ausgibt und auf gleichem Niveau ist, kann der NLG-Geweihte für 5 KaP der Gruppe mit A. d. Ü. tatsächlich nichts anhaben außer bei Doppel-20 auf WK. Gegen die meisten Aventurier ist es damit immer noch sehr effektiv (und Zersetzend gibt es auch noch). Ist vorher der Eidsegen mit Gott der Götter gebannt/umgedreht und wurden mit dem Waffenfluch zwei Eiswunden reingedrückt, sieht es auch hier vielleicht wieder ganz anders aus.
Regelfuchs hat geschrieben: 24.05.2024 09:48 Die gRS wirken auf Grad IV ja gegen Schaden von heiligen Wesen. Sollte dieser Grad dann nicht auch gegen geweihte Waffen gelten?
Würde sagen Nein, die Waffen machen eh nur normalen Schaden gegen dich.
Regelfuchs hat geschrieben: 24.05.2024 09:48 Kann ich damit auch eine Waffen- und/oder Rüstungsweihe aufheben?
Ja, musst halt die ziemlich hohe Liturgiedauer aufwenden.
Regelfuchs hat geschrieben: 24.05.2024 09:48 Dämonen des Namenlosen:
Gelten hier die normalen Dämonenregeln zusätzlich sprich Resistenz gegen profanen Schaden (75%) ?
Es ist sogar angegeben, dass die normalen Dämonenregeln gelten, allerdings beinhalten die nur eine Resistenz (50%).

Bei Schutz vor Zauberei bin ich nicht sicher, würde Ja sagen, darfst du.

Regelfuchs
Posts in topic: 24
Beiträge: 66
Registriert: 24.02.2022 11:29

Errungenschaften

Regelfüchsens Regelecke

Ungelesener Beitrag von Regelfuchs »

@Mallkalai

Hallo schön wieder von dir zu hören :cookie:
Wenn man sich gut dagegen vorbereitet, die entsprechenden AP ausgibt und auf gleichem Niveau ist, kann der NLG-Geweihte für 5 KaP der Gruppe mit A. d. Ü. tatsächlich nichts anhaben außer bei Doppel-20 auf WK. Gegen die meisten Aventurier ist es damit immer noch sehr effektiv (und Zersetzend gibt es auch noch). Ist vorher der Eidsegen mit Gott der Götter gebannt/umgedreht und wurden mit dem Waffenfluch zwei Eiswunden reingedrückt, sieht es auch hier vielleicht wieder ganz anders aus
Ich dachte bisher, dass Zersetzend nur für Liturgien zählt und nicht für Auren? Aber der Hinweis auf Bannen eines Eidsegens oder dergleichen ist gut angekommen :cookie:
Würde sagen Nein, die Waffen machen eh nur normalen Schaden gegen dich.
Aber ist das nicht inkonsistent? Heilige Wesen wie Greifen müssen einen höheren RS überwinden als eine Praiosgeweihte Waffe?

Ja, musst halt die ziemlich hohe Liturgiedauer aufwenden.
Was genau meinst du damit? :cookie:
Es ist sogar angegeben, dass die normalen Dämonenregeln gelten, allerdings beinhalten die nur eine Resistenz (50%).
Wann wurde das auf 50% geändert? :cookie:

Regelfuchs :cookie:

Mallkalai
Posts in topic: 14
Beiträge: 282
Registriert: 28.05.2019 08:41

Errungenschaften

Regelfüchsens Regelecke

Ungelesener Beitrag von Mallkalai »

Regelfuchs hat geschrieben: 27.05.2024 11:07 Was genau meinst du damit?
Liturgiedauer Rüstungsweihe/Waffenweihe ist 1 Tag LD, also brauchst du ne Stunde zum Umkehren oder Bannen. Mal schnell im Kampf wird das also nichts.
Regelfuchs hat geschrieben: 27.05.2024 11:07 Wann wurde das auf 50% geändert?
Zumindest überall in HS-Hausregeln, wo ich nachgeschaut habe, haben Dämonen einfach eine Resistenz Profan, also 50%. In Errata 2020 wird noch davon gesprochen, dass Immunität Profan aus WdZ zu Resistenz Profan (75%) gedowngradet wird. Ich habe keine Ahnung, wo du die 75% her hast.

Regelfuchs
Posts in topic: 24
Beiträge: 66
Registriert: 24.02.2022 11:29

Errungenschaften

Regelfüchsens Regelecke

Ungelesener Beitrag von Regelfuchs »

@Mallkalai

Da muss ich mich entschuldigen :cookie:
Habe da profan mit Immunität in einen Topf geworfen :cookie:


Ich komme nun mit einem anderen Thema wo ich gerne Meinungen sammeln würde :cookie:

Ich bin mit meiner Gruppe in die G7 gestartet (bei uns ein Großprojekt mit 5 Jahren veranschlagt mit 1-2 pro Woche spielen a 3-4 Stunden pro Termin) und da ich bekannt dafür bin alles episch zu gestalten habe ich, obwohl wir uns gerade 985 BF befinden, mich mit allen Möglichkeiten auseinandergesetzt was die "bösen Buben und Mädchen" :cookie: so zu bieten haben.

Bei einem Thema bin ich trotz Rücksprache mit anderen Spielern (nicht meine Gruppe) und Spielleitern nicht weitergekommen. Es geht um das Thema Chimären.

Die Grundfrage, bevor ich noch weiter ins Detail gehe, betrifft was passiert wenn man einen Menschen als einen Teil der Chimäre dabei hat`? :cookie:


- Was passiert (KL vorausgesetzt) mit SFs wie Kampfstilen? Waffenlos wie mit Waffen
- Was passiert mit SFs wie Initiative? Abhärtung? Rüstungsgewöhnung?
- Was passiert mit TaW wie Schwerter? Was mit Waffenmeister?


Würdet ihr sage, das bliebe erhalten oder würde das einfach ausgelöscht werden? :cookie:

Haffax123
Posts in topic: 1
Beiträge: 43
Registriert: 17.08.2023 08:33

Errungenschaften

Regelfüchsens Regelecke

Ungelesener Beitrag von Haffax123 »

Puh schwierig….mir fällt da einiges zu ein, aber ich denke am einfachsten ist es wenn es am einfach hält :lol: :

Solange die Voraussetzungen erfüllt sind und es logisch Sinn macht (z.B. ohne 2 Arme kein Beidhändiger Kampf) können alle SF wie zuvor genutzt werden.

Wenn es für die Helden dann doch mal kniffelig werden sollte, kann man die SF immer noch runterstufen mit der Begründung „Ist halt ne geistig zerrüttete Chimäre die gerade mal wieder tickt und ein bisschen mehr Richtung Wahnsinn abdriftet“.

Antworten