Neue Forenaktion: Wiki Love 2024!
Bild

 

 

 

DSA4 Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Von A wie Abenteuerpunkte bis Z wie Zwerg: Alles über Erstellung und Entwicklung von Charakteren.
Benutzeravatar
Cahoir
Posts in topic: 14
Beiträge: 1925
Registriert: 24.11.2016 09:55
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von Cahoir »

Servus miteinander,

da ich in der jüngeren Vergangenheit keinen passenden Thread gefunden habe und den „Kurze Fragen, kurze Antworten“ nicht sprengen will, eröffne ich ein neues Thema:)

Ich möchte mir erstmals einen Schamanen basteln.

Ich hab schon allerlei magische Chars gespielt (Meist Gildenmagier, nen Tierkrieger sowie einen Hexer) aber mit den Schamanen in DSA habe ich mich noch nie so beschäftigt, wenngleich ich im Reallife schon öfter Kontakt zu indigenen Schamanen hatte:)

Aber jetzt hat es mich gereizt. Ich mag das Thema einfach und das rollenspielerische reizt mich sehr.

Es soll ein Brenchi-Dun werden.

Hintergrund/Grund warum er reist ist das einfachste an der Erstellung.
Irgendein Geist hat ihm nen Auftrag gegeben (zB nen verschollenen Schamanenbruder oder ein anderes Stammesmitglied suchen o.ä.)

Komplexer wirds für mich bei den Werten/Fähigkeiten.

1: Er wird wohl erstmal länger unterwegs sein, d.h. ohne Möglichkeit, neue Rituale von anderen Schamanen zu lernen. Höchstens die Geister könnten ihn „einweihen“.
Ich rechne aber mit Letzterem erstmal nicht.
Daher die Frage: Welche Rituale sind ein „muss“ bzw. nützlich, die er ggf von Start weg haben sollte?

Ich bekomme 1000-1500 AP als zus. Start AP, so dass ich mir SFs /Rituale kaufen könnte.

2: Ja, ein Schamane ist kein Kampfmagier o.ä., dazu ist er nicht gedacht. Die Challenge wird sein, ihn dennoch alltagstauglich in die Gruppe zu bringen.

Er eignet sich als Fährtenleser/Wildniskundiger der Gruppe, als Heiler, Jäger, Handwerker. Zumal er seiner Gruppe erstmal nicht sagen wird, was er wirklich ist.

Dennoch ist meine Frage, was eure Erfahrungen sind: Auch wenn es mehr ums rollenspielerische geht, soll seine Magie auch irgendwo die Gruppe supporten können. Und nicht nur als (Geist-)Heiler.
Habt ihr da Ideen (siehe auch Punkt 1…)

Ich will den Schamanen nicht auf PG optimieren - dafür ist es die falsche Charakterklasse - aber bei allem Fluff sollte er eben auch Gruppendienlich sein.


Lange Rede, kurzer Sinn:
Was sind aus eurer Sicht/Erfahrung wichtige Rituale, Talente etc. auf die ich Wert legen könnte/sollte/müsste?


Danke schonmal für eure Mithilfe.
Truth is not what you want it to be; it is what it is, and you must bend to its power or live a lie - Myamoto Musashi

Benutzeravatar
saturanya
Posts in topic: 3
Beiträge: 466
Registriert: 10.03.2024 18:28
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von saturanya »

Ich würde mal sagen, abgesehen von der Heilung, die du schon angesprochen hast, wären ein generell hoher Magiekundewert bzw. Götter & Kulte¹, aber auch Geschichtswissen oder Sagen & Legenden. Um von den Geistern zu lernen, wenn du nicht unter Schamanen bist, würde ich dir den Rat der Ahnen empfehlen, dann kannst du ihn auch normal steigern :)

¹ In DSA5 sind Schamanen karmal, in DSA4 eher magisch IIUC.
Der Amethyst ist ein hellvioletter bis purpurfarbener Halbedelstein, der im Zwölfgötterglauben der Göttin Rahja und damit der Liebe und der Leidenschaft zugeordnet wird.

Benutzeravatar
Cahoir
Posts in topic: 14
Beiträge: 1925
Registriert: 24.11.2016 09:55
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von Cahoir »

saturanya hat geschrieben: 12.05.2024 20:27 Ich würde mal sagen, abgesehen von der Heilung, die du schon angesprochen hast, wären ein generell hoher Magiekundewert bzw. Götter & Kulte¹, aber auch Geschichtswissen oder Sagen & Legenden. Um von den Geistern zu lernen, wenn du nicht unter Schamanen bist, würde ich dir den Rat der Ahnen empfehlen, dann kannst du ihn auch normal steigern :)

¹ In DSA5 sind Schamanen karmal, in DSA4 eher magisch IIUC.
Danke für den Tipp, Rat der Ahnen/freie Seelenfahrt kann da sicher sinnig sein.

Irgendwie sind die Schamanen mal Magier, mal Priester: einerseits rufen sie Geister herbei oder Elementare (Macht der Elemente) und dann wieder haben sie Rituale mit eher karmaler Wirkung.

In DSA4 führt das zu eigenartigem Regelchaos und Besonderheiten. Ist das 5er Konzept da schlüssiger? Mit 5 kenn ich mich nicht wirklich aus:)
Truth is not what you want it to be; it is what it is, and you must bend to its power or live a lie - Myamoto Musashi

Benutzeravatar
Klevi Löwenhaupt
Posts in topic: 1
Beiträge: 8284
Registriert: 03.04.2021 07:47
Geschlecht:

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von Klevi Löwenhaupt »

Ich wollte mich auch an eine Gjalskerländerschamanin wagen:)
Was ist denn da schon so in der Gruppe da? Diese Schamanen sind Heilkundige und Wissenshüter weshalb ich da, je nachdem ob es schon Heiler gibt in der Gruppe, eines der beiden nehmen würde als eine Art "Spezalisierung".
Als Wildnisführer eignen sie sich ja auch ziemlich gut und nicht vergessen die Toten mit zwei Bäumen ins Meer zu yeeten :lol:

Vielleicht hilft es dir ja wenn ich dir mal von meiner Idee erzähle?
Was vielleicht praktisch ist für Rituale auf Distanz: Geisterbote (damit kannst du Rituale die auf eine Person zielen auch auf Distanz wirken), Geisterkerker wäre auch eine Idee, Herz des Tieres (quasi riesiges Kochen mit Fett, Blut, Knochen was dafür sorgt, dass sich bestimmte Werte steigern für eine Gewisse Zeit und je nach Zutaten), Hilferuf (ähnlich wie Geisterruf, Meister minderer Geister, etc. ruft ein Wesen hervor innerhalb von 100 Schritt Radius das du nicht beeinflussen kannst aber es ist bereit dir zu helfen), Weg des Windes ist praktisch wenn man mit Eis zu tun hat allerdings kann es dich ziemlich schnell das Leben kosten und ziemlich gut finde ich noch Wegzeichen, damit wirst du dich und die Gruppe immer aus nem "Wir haben uns Verlaufen"-Szenario raus holen können.

Benutzeravatar
Cahoir
Posts in topic: 14
Beiträge: 1925
Registriert: 24.11.2016 09:55
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von Cahoir »

Im Moment gehts für mich Richtung Heiler und Fährtensucher.

Mir ist die Opferkeule sympathisch, zusammen mit Blutmagie: Eine schöne AsP Quelle bei dem mauen Vorrat als Halbzauberer.

Wegzeichen ist definitiv sinnreich.

Lese mich langsam ein und beginne langsam, das Konzept zu verstehen

Ausser mir besteht die Gruppe bisher aus einem Söldner, nem Schwertgesellen und einer heimlichen Gesellin (aka Schlösserknacken etc…).
Evtl kommt noch ein weiterer Spieler dazu, der dann nen Kampfmagus o.ä. spielen könnte. Aber da steht noch nix fest.

Habe auch überlegt, die Exorzismus/Bannfähigkeiten auszubauen.

Geisterkerker bringr ja erst wirklich was wenn man ihn auf Grad V aufmotzt. Nen Geist oder Dämon ein paar Stunden/Tage bannen ist ja eher witzlos…:)
Truth is not what you want it to be; it is what it is, and you must bend to its power or live a lie - Myamoto Musashi

Benutzeravatar
Alrik Schwarzleser
Posts in topic: 4
Beiträge: 1719
Registriert: 19.03.2020 23:41
Wohnort: An de Waterkant
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von Alrik Schwarzleser »

Schamanen sind die einzigen, die mittels Geistheilung zuverlässig auch Krankheiten heilen können, was je nach Schauplatz und Gruppe durchaus Relevanz haben kann (Wundfieber).
Schwarzleser seit 2015, bekennender Schwarzleser seit 03/2020

"tl:dr heißt das Problem, denken ist halt unbequem." (Saltatio Mortis: "Brot und Spiele")
Glossar f. Postings m. berufl. Hintergrund
Feedback ist der Autoren und Künstler Lohn!

Benutzeravatar
Cahoir
Posts in topic: 14
Beiträge: 1925
Registriert: 24.11.2016 09:55
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von Cahoir »

Alrik Schwarzleser hat geschrieben: 12.05.2024 22:33 Schamanen sind die einzigen, die mittels Geistheilung zuverlässig auch Krankheiten heilen können, was je nach Schauplatz und Gruppe durchaus Relevanz haben kann (Wundfieber).
Tatsächlich ein Grund, warum ich Schamanen reizvoll finde:)
Truth is not what you want it to be; it is what it is, and you must bend to its power or live a lie - Myamoto Musashi

Benutzeravatar
saturanya
Posts in topic: 3
Beiträge: 466
Registriert: 10.03.2024 18:28
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von saturanya »

Cahoir hat geschrieben: 12.05.2024 22:25 Nen Geist oder Dämon ein paar Stunden/Tage bannen ist ja eher witzlos…:)
Hängt davon ab, es sind ja nicht jeden Tag fünf Bannstrahler in Kuslik, um den kürzlich genau dort erschienen Dämonen gleich wieder weg zu machen. Ein Bann auf Zeit, bis die Profis da sind, kann durchaus nützlich sein :)
Der Amethyst ist ein hellvioletter bis purpurfarbener Halbedelstein, der im Zwölfgötterglauben der Göttin Rahja und damit der Liebe und der Leidenschaft zugeordnet wird.

Benutzeravatar
Cahoir
Posts in topic: 14
Beiträge: 1925
Registriert: 24.11.2016 09:55
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von Cahoir »

Da muss mal schauen - grundsätzlich müsste man ja alle Rituale nehmen da Alle nützlich sind. Dämonen bannen wird seltener passieren, also wohl erstmal Heilung/Kampfbuff o.ä.

Danke für eure Tipps:)
Truth is not what you want it to be; it is what it is, and you must bend to its power or live a lie - Myamoto Musashi

Benutzeravatar
chizuranjida
Posts in topic: 5
Beiträge: 3589
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von chizuranjida »

Wenn man in seinen Abenteuern ein Problem mit freilaufenden Dämonen oder dergleichen hat, könnte auch "Schutz der Jurte" von Interesse sein, für ein sicheres Nachtlager und erholsamen, regenerativen Schlaf, oder? Oder ist "einfach geweihter Boden" regeltechnisch witzlos?

Besonders stylish wäre natürlich der Mammutruf, aber wohl weniger alltagstauglich. :grübeln:
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Benutzeravatar
Alrik Schwarzleser
Posts in topic: 4
Beiträge: 1719
Registriert: 19.03.2020 23:41
Wohnort: An de Waterkant
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von Alrik Schwarzleser »

chizuranjida hat geschrieben: 13.05.2024 23:22 Besonders stylish wäre natürlich der Mammutruf, aber wohl weniger alltagstauglich. :grübeln:
Muss man halt in Regionen sein, wo es auch welche gibt, die ploppen in DSA4 ja nicht aus der Luft auf.
Schwarzleser seit 2015, bekennender Schwarzleser seit 03/2020

"tl:dr heißt das Problem, denken ist halt unbequem." (Saltatio Mortis: "Brot und Spiele")
Glossar f. Postings m. berufl. Hintergrund
Feedback ist der Autoren und Künstler Lohn!

Benutzeravatar
Cahoir
Posts in topic: 14
Beiträge: 1925
Registriert: 24.11.2016 09:55
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von Cahoir »

chizuranjida hat geschrieben: 13.05.2024 23:22 Wenn man in seinen Abenteuern ein Problem mit freilaufenden Dämonen oder dergleichen hat, könnte auch "Schutz der Jurte" von Interesse sein, für ein sicheres Nachtlager und erholsamen, regenerativen Schlaf, oder? Oder ist "einfach geweihter Boden" regeltechnisch witzlos?

Besonders stylish wäre natürlich der Mammutruf, aber wohl weniger alltagstauglich. :grübeln:
Stylisch wärs, wenn man ruft und der Gegner auf einmal vor dem Problem steht, nicht von nem Mammut plattgetrampelt zu werden.
Aber wir werden wohl eher „ausserhalb“ unterwegs sein, also witzlos. Eher später mal als Fluff.

Schutz der Jurte ist standardmäßig dabei im Paket.

Einfach geweiht ist gegen schwächere Geister/Dämonen recht nützlich. Bei gehörten Viechern müsste die man das Ritual auf nen höheren Grad aufwerten glaub ich.
Truth is not what you want it to be; it is what it is, and you must bend to its power or live a lie - Myamoto Musashi

Benutzeravatar
chizuranjida
Posts in topic: 5
Beiträge: 3589
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von chizuranjida »

Vielleicht mit eurem Meister besprechen, ob dein Schamane statt Mammutruf was mit einem anderen Tier gelernt haben könnte? So als Anfängerversion?
Rinderruf zB gibt es, und Highland Cattle würde doch auch ganz gut zu Gjalskern passen? In der Fremde kommt dann halt, was da so weidet, ob nun Auerochsen, Ongalobullen oder almadanische Kampfstiere?

NPC: "... und wenn ihr glaubt, ich gebe euch Auskunft - da könnt ihr warten, bis die Kühe nach Hause kommen."
Gjalsker Schamane: "Der redet gleich. Ich hab' da was vorbereitet."

:)
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Benutzeravatar
pseudo
Posts in topic: 1
Beiträge: 2063
Registriert: 17.07.2011 20:04

Auszeichnungen

Errungenschaften

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von pseudo »

Als Halbzauberer sind Meisterhandwerke noch bezahlbar. Da würde ich mich nach 1-2 nützlichen umsehen.
DSA 5 hat das Richtige gewollt und nur leider jämmerlich versagt.

Benutzeravatar
Cahoir
Posts in topic: 14
Beiträge: 1925
Registriert: 24.11.2016 09:55
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von Cahoir »

pseudo hat geschrieben: 15.05.2024 12:25 Als Halbzauberer sind Meisterhandwerke noch bezahlbar. Da würde ich mich nach 1-2 nützlichen umsehen.
Hatte ich auch dran gedacht aber aktuell für Begabungen in bestimmten Ritualen zurückgestellt. Irgendwie hat mich kein Talent wirklich überzeugt…
chizuranjida hat geschrieben: 14.05.2024 22:44 Vielleicht mit eurem Meister besprechen, ob dein Schamane statt Mammutruf was mit einem anderen Tier gelernt haben könnte? So als Anfängerversion?
Rinderruf zB gibt es, und Highland Cattle würde doch auch ganz gut zu Gjalskern passen? In der Fremde kommt dann halt, was da so weidet, ob nun Auerochsen, Ongalobullen oder almadanische Kampfstiere?

NPC: "... und wenn ihr glaubt, ich gebe euch Auskunft - da könnt ihr warten, bis die Kühe nach Hause kommen."
Gjalsker Schamane: "Der redet gleich. Ich hab' da was vorbereitet."

:)
Das ist ne herrliche Idee xD
Truth is not what you want it to be; it is what it is, and you must bend to its power or live a lie - Myamoto Musashi

Druide Orlan
Posts in topic: 4
Beiträge: 198
Registriert: 18.02.2011 10:51

Errungenschaften

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von Druide Orlan »

Hallo,
ich spiele einen Schamamen mit 7000AP oder so. Ich habe damals vom Meister eine leeren Heldenbogen bekommen und konnte durch Ausprobieren herausfinden, was ich eigentlich bin. Dauerte ne Weile, bis ich auf "Schamane" kam. Hat aber wahnsinnig viel Spaß gemacht.

Was die Zauberfertigkeiten angeht:
- Zaubern dauert lange. Sehr lange. Wenn es hieß "ihr habt 2min bis der Gegner da ist" hat der Zwerg seine Armbrust gespannt. Und mein Schamane war pinkeln.
- Betrachtet alles als Geister, und es funktioniert! Krankheit? Beinbruch? Vergiftung? Verzauberung? Alles locker aufhebbar. Bisher hat Hugin es aber noch nicht geschafft, einen Beinbruch in einen Geisterkerker zu sperren (geht nicht - aber hält mich doch nicht vom Versuch ab).
- Heilung und magische Analyse kostet wenig an AsP. Auch Entzauberungen sind nicht an die AsP des wirkenden Spruches gekoppelt. Klar dauert das Aufheben eines Formzaubers Stunden, was der Magier in 5min macht... aber dafür ist der Schamane danach potenziell noch fit.
- Kraft/Herz des Tieres bringt feste Boni an Talenten und Eigenschaften(!) für die ganze Gruppe. Mit erhöhtem Grad tagelang!

Empfehlung: Boni maximieren.
(Extrembeispiel Austreibungen zB großer Geisterbann)
- Wenn du mit Meisterhandwerk ein Hilftalent verdoppelst, kannst du bis zum vollen TaW als Erleichterung auf die Probe bekommen. Zieh also Tierkunde auf 15 und du kannst auf eine 15er Erleichterung für jedes Ritual kommen.
- Boni aus Ritualgegenständen: Bann der Keule + Hilfe der Keule + Bannschwert = bis zu 8 Punkte Erleichterung bei Austreibungen. Zugegeben, aktuell sind 15(!)pAsP in der Keule und das tut schon weh.
- Bonus aus SF Exorzist: nochmal halben Talentwert (Magiekunde)
- Untersuchung durch Blick ins Geisterreich gibt noch nen Bonus
- Mitbeter
-> mit genügend Vorbereitung und gaaanz viel Zeit kann man irgendwann Erschwernisse von 30+ abbauen...

Noch ein Tipp: Such dir auch profane Aufgabenfelder (Wildniskundiger hast du ja schon gesagt). Zaubern dauert ewig und die meiste Zeit machst du was anderes.

Benutzeravatar
Cahoir
Posts in topic: 14
Beiträge: 1925
Registriert: 24.11.2016 09:55
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von Cahoir »

Druide Orlan hat geschrieben: 15.05.2024 13:50 Hallo,
ich spiele einen Schamamen mit 7000AP oder so. Ich habe damals vom Meister eine leeren Heldenbogen bekommen und konnte durch Ausprobieren herausfinden, was ich eigentlich bin. Dauerte ne Weile, bis ich auf "Schamane" kam. Hat aber wahnsinnig viel Spaß gemacht.

Was die Zauberfertigkeiten angeht:
- Zaubern dauert lange. Sehr lange. Wenn es hieß "ihr habt 2min bis der Gegner da ist" hat der Zwerg seine Armbrust gespannt. Und mein Schamane war pinkeln.
- Betrachtet alles als Geister, und es funktioniert! Krankheit? Beinbruch? Vergiftung? Verzauberung? Alles locker aufhebbar. Bisher hat Hugin es aber noch nicht geschafft, einen Beinbruch in einen Geisterkerker zu sperren (geht nicht - aber hält mich doch nicht vom Versuch ab).
- Heilung und magische Analyse kostet wenig an AsP. Auch Entzauberungen sind nicht an die AsP des wirkenden Spruches gekoppelt. Klar dauert das Aufheben eines Formzaubers Stunden, was der Magier in 5min macht... aber dafür ist der Schamane danach potenziell noch fit.
- Kraft/Herz des Tieres bringt feste Boni an Talenten und Eigenschaften(!) für die ganze Gruppe. Mit erhöhtem Grad tagelang!

Empfehlung: Boni maximieren.
(Extrembeispiel Austreibungen zB großer Geisterbann)
- Wenn du mit Meisterhandwerk ein Hilftalent verdoppelst, kannst du bis zum vollen TaW als Erleichterung auf die Probe bekommen. Zieh also Tierkunde auf 15 und du kannst auf eine 15er Erleichterung für jedes Ritual kommen.
- Boni aus Ritualgegenständen: Bann der Keule + Hilfe der Keule + Bannschwert = bis zu 8 Punkte Erleichterung bei Austreibungen. Zugegeben, aktuell sind 15(!)pAsP in der Keule und das tut schon weh.
- Bonus aus SF Exorzist: nochmal halben Talentwert (Magiekunde)
- Untersuchung durch Blick ins Geisterreich gibt noch nen Bonus
- Mitbeter
-> mit genügend Vorbereitung und gaaanz viel Zeit kann man irgendwann Erschwernisse von 30+ abbauen...

Noch ein Tipp: Such dir auch profane Aufgabenfelder (Wildniskundiger hast du ja schon gesagt). Zaubern dauert ewig und die meiste Zeit machst du was anderes.
Danke für die super Hinweise.
Ich frag mich langsam echt, warum ich noch nicht viel eher nen Schamanen ausprobiert habe.

Ja, sie zaubern nicht mal eben nen Feuerstrahl oder irgendwas her aber dafür sind sie eben zB krassere Heiler als ein Vinsalter Magus wies aussieht xD

Ok. Tierkunde muss ich wohl noch erhöhen, hab noch nicht realisiert, wie sehr sich das auf Rituale auswirkt.

Bringt dann ja auch mehr als ne popelige Begabung für ein einzelnes Ritual und damit wären wieder GP für Meisterhandwerke frei…yay


Edit: Nur ist Tierkunde kein Talent das für ein Handwerk steht, ergo als Meisterhandwerk nicht möglich, oder gilt da ne Ausnahme?
Keulenrituale: ein paar habe ich mir geleistet, was der Meister mir im Lauf des Spiels dann noch gibt - we will see.

Der Bursche kann jetzt leidlich kämpfen, findet sich in der Natur zurecht und ist Selbstversorger - Holzarbeiten, Kürschnern, Schneidern. Er braucht ja kaum was bis nix, was man mit Geld kaufen müsste.

Heilkunden hochgezogen - er wird der Gruppenheiler und Wildniskundige der Truppe, wies scheint:)
Truth is not what you want it to be; it is what it is, and you must bend to its power or live a lie - Myamoto Musashi

Druide Orlan
Posts in topic: 4
Beiträge: 198
Registriert: 18.02.2011 10:51

Errungenschaften

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von Druide Orlan »

Ja das mit den Meisterhandwerken müsstetes du vorher klären. Regeltechnisch gehen nur Körperliche, Natur, Gesellschaft und Handwerkstalente. Tierkunde passt da leider wohl nicht (mein Schamane hat keine Meisterhandwerke, daher hatte ich das nicht auf dem Schirm. Würde ich aber empfehlen).

Mögliche Hilfstalente beim Brenoch-Dun Wettervorhersage, Pflanzenkunde, Tierkunde und Tanzen :grübeln: . Damit bieten sich Wettervorhersage (Natur) und Tanzen (körperlich) als Meisterhandwerk an.

Benutzeravatar
Cahoir
Posts in topic: 14
Beiträge: 1925
Registriert: 24.11.2016 09:55
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von Cahoir »

Druide Orlan hat geschrieben: 15.05.2024 18:34 Ja das mit den Meisterhandwerken müsstetes du vorher klären. Regeltechnisch gehen nur Körperliche, Natur, Gesellschaft und Handwerkstalente. Tierkunde passt da leider wohl nicht (mein Schamane hat keine Meisterhandwerke, daher hatte ich das nicht auf dem Schirm. Würde ich aber empfehlen).

Mögliche Hilfstalente beim Brenoch-Dun Wettervorhersage, Pflanzenkunde, Tierkunde und Tanzen :grübeln: . Damit bieten sich Wettervorhersage (Natur) und Tanzen (körperlich) als Meisterhandwerk an.
Wenn es als Hilfstalent da steht müsste ich ggf mit dem Meister verhandeln können.

Tanzen wäre ansonsten am logischsten.

Pflanzenkunde könnte man wie Tierkunde in diesem Fall als „Handwerklich“ deuten, da man ja wissen muss welche Pflanze von welchem Tier gefressen wird, wie sich ein Tier(Geist) verhält den man anrufen will o.ä.
Truth is not what you want it to be; it is what it is, and you must bend to its power or live a lie - Myamoto Musashi

Benutzeravatar
chizuranjida
Posts in topic: 5
Beiträge: 3589
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von chizuranjida »

Druide Orlan hat geschrieben: 15.05.2024 13:50 Betrachtet alles als Geister, und es funktioniert! Krankheit? Beinbruch? Vergiftung? Verzauberung? Alles locker aufhebbar. Bisher hat Hugin es aber noch nicht geschafft, einen Beinbruch in einen Geisterkerker zu sperren (geht nicht - aber hält mich doch nicht vom Versuch ab).
Das ist vielleicht verkehrtrum angedacht?
Ein Beinbruch muss doch daher kommen, dass jemand anders den gesunden Bein-Geist des Betroffenen in einen Geisterkerker gesperrt hat? Den müsste man da wieder raus lassen, und dann wäre der Patient geheilt.

(Es gibt eine Doku über nepalesische Schamanen, die ich sehr schätze: "Schamanen im blinden Land". Dort wird eine kranke Frau behandelt, die vermutlich irgendwas zwischen Depression und Midlife-Crisis hat. Die Schamanen - sie praktizieren dort immer zu mehreren, außerdem unterstützt von Trommlern und einem Clown - erklären ihre Krankheit damit, Hexen hätten ihre Seele geraubt. Sowas machen die hin und wieder, damit die Schamanen was zu tun haben. Die Seele wird im ganzen Dorf gesucht, eingefangen, in die Frau zurück getan, und mit einer Zeremonie dort wieder festgemacht. Die Zeremonie beinhaltet, dass die Frau frei hat, während die Familie das Haus aufräumt und putzt. Außerdem ein Festessen, Schnaps, Musik, Tanz, Späße des Clowns, Blut frisch geschlachteter Hühnerküken, und dass man die Patientin hochleben lässt und auf einer Art Sprungtuch oder Trampolin hüpfen lässt.
Also, das mit dem fehlenden Gesundheitsgeist wäre nicht ohne Vorlage, denke ich.)


Edit: ... oder vielleicht hat der Bein-Geist sich verlaufen ... :grübeln: :lol: :P
Cahoir hat geschrieben: 15.05.2024 19:38 Tanzen wäre ansonsten am logischsten.
Wettervorhersage wäre für den Wildniskundigen aber auch sonst praktisch. Wenn's mal wirklich wichtig ist - magisches Meisterhandwerk, und der Held sagt bei strahlendem Sonnenschein voraus, dass die Gruppe sich rechtzeitig vor dem Sturm verkriechen muss? Oder dass der Nebel die Truppen im Hinterhalt lang genug tarnen wird, aber sich rechtzeitig zur Schlacht lichten wird?

Außerdem potentiell cool, wenn er das Wetter daraus prophezeit, welches seiner Tattoos ihn gerade juckt. :censored:
Also, mit unterstützender Magie vom Meisterhandwerk vielleicht so ein bisschen in der Art denkbar wie bei dem polynesischen Halbgott in dem Film "Vaiana", mit seinen Tattoos. Nur halt in gjalskisch.
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Druide Orlan
Posts in topic: 4
Beiträge: 198
Registriert: 18.02.2011 10:51

Errungenschaften

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von Druide Orlan »

chizuranjida hat geschrieben: 16.05.2024 00:59 Ein Beinbruch muss doch daher kommen, dass jemand anders den gesunden Bein-Geist des Betroffenen in einen Geisterkerker gesperrt hat? Den müsste man da wieder raus lassen, und dann wäre der Patient geheilt.
Sehr schöne Idee, könnte man so ausspielen. Nur: Das Ritual Geistheilung wird mit Geister bannen gewirkt, der Beinbruch-Geist ist damit näher dran. Muss einen aber nicht abhalten, nach einem Gesunden-Bein-Geist suchen zu lassen und es dann tatsächlich zu heilen.

Zu den Hilfstalenten:
- Tanzen hätte den Vorteil, dass das überall geht und gut zu erklären ist. "ich tanze 2 Stunden" ist leichter gesagt als "ich mache 2 Stunden ähm Wettervorhersage(?)".
- Tierkunde habe ich immer so umgesetzt, dass schamane sich ein passendes Tier gesucht (oder nachgemacht) hat, um sich drauf einzustimmen. Bei Heilung war das immer eine Katze, wegen der 7 bzw 9 Leben. Das heißt der Kranke/Verletzte/Verfluchte hatte dann ein schnurrendes Fellknäuel auf dem Schoß. "Wir brauchen Heilung, sucht eine Katze!"
- Wettervorhersage: Ist da ein Druide mit in der Gruppe? Mit Eins mit der Natur kann man den Wettervorhersage-TaW erhöhen, bevor man das Meisterhandwerk anwendet... :wink:

Schamanen gehören zu den wenigen, die Blutmagie regeltechnisch sinnvoll anwenden können, weil es ja alles Rituale sind. Wenn wirklich große Rituale anstehen, könnte es also auch heißen "Bringt die Schafe/Rinder!". Vor diesem Hintergrund waren die Besitzer der Katze immer etwas nervös, wenn es um Heilung ging. AsP-Kosten werden erwürfelt - und wenn es knapp wird und da eh schon ein potenzielles Opfertier liegt, könnte schamane in Versuchung geraten. Blutmagie ist aber nicht unbedingt gruppenkompatibel - und wirklich nicht nötig, Schamanen funktionieren wunderbar ohne.

Benutzeravatar
saturanya
Posts in topic: 3
Beiträge: 466
Registriert: 10.03.2024 18:28
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von saturanya »

Druide Orlan hat geschrieben: 16.05.2024 08:09 - Tanzen hätte den Vorteil, dass das überall geht und gut zu erklären ist. "ich tanze 2 Stunden" ist leichter gesagt als "ich mache 2 Stunden ähm Wettervorhersage(?)".
Ach, du hast ja keine Ahnung, wie viel Zeit und Rechenleistung wir irdisch verwenden, um das Wetter vorherzusagen. Zwei Stunden für die nächsten paar Stunden ist da locker drin.
Druide Orlan hat geschrieben: 16.05.2024 08:09 - Tierkunde habe ich immer so umgesetzt, dass schamane sich ein passendes Tier gesucht (oder nachgemacht) hat, um sich drauf einzustimmen. Bei Heilung war das immer eine Katze, wegen der 7 bzw 9 Leben. Das heißt der Kranke/Verletzte/Verfluchte hatte dann ein schnurrendes Fellknäuel auf dem Schoß. "Wir brauchen Heilung, sucht eine Katze!"
Spielleiterin (ich): Eure Gruppe macht sich auf der Suche nach einer Katze in diesem komischen Umfeld, in dem ihr euch befindet. Ihr erblickt nicht wirklich eine, das nächstbeste wäre eine Frau mit Katzenohren und purpurnen, violetten Augen sowie beharrlich wenig Fell. Sie wirkt etwas schüchtern, aber… nun sie war alleine und ihr wart mehrere, da ließ sie sich leicht überreden und schliff ihren Besen hinterher. "Ich soll sie anschnurren?" Die Katze(?) blickt auf ihre·n Patient·in. "Kann ich myachen, aber von euch erwarte ich fünf Schritt Abstand." Sie legt ihre Hand auf den·die Patient·in und beginnt, zu schnurren.

Anstatt hier im großen Stil Blutmagie zu betreiben, würde ich euch anraten, doch einfach ein paar Heiltrünke mehr in den Inventar zu packen. :cookie:
Oder, so ungern die Hexe das selbst sagt, Balsam lernen, sollte auch wieder die Druidin können. :rolleyes:
Der Amethyst ist ein hellvioletter bis purpurfarbener Halbedelstein, der im Zwölfgötterglauben der Göttin Rahja und damit der Liebe und der Leidenschaft zugeordnet wird.

Druide Orlan
Posts in topic: 4
Beiträge: 198
Registriert: 18.02.2011 10:51

Errungenschaften

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von Druide Orlan »

Lol, ich stell mir gerade vor, wie der Schamane versucht, die partiellen Differentialgleichungen im Kopf zu lösen. Rechnen als Hilfstalent wäre großartig. Ich hab aber auch schon ne Fluglehrerin erlebt, die sich 1min den Himmel angeguckt hat und meinte, wir hätten vielleicht noch etwa ne Stunde Zeit.
saturanya hat geschrieben: 16.05.2024 09:16 Anstatt hier im großen Stil Blutmagie zu betreiben, würde ich euch anraten, doch einfach ein paar Heiltrünke mehr in den Inventar zu packen.
Heiltränke bringen nur leider nix für große Rituale. Eigenblut geht nur mit SF Verbotene Pforten und die geht nur mit Spruchzaubern. Für Rituale braucht man SF Blutmagie und die geht nur durch Fremdblut (inkl. Tod des Opfers). Man könnte über Zaubertränke verhandeln.

Ja man kann Schamanen auch sehr einfach ausbremsen: Meister muss einfach Zeitdruck erzeugen, oder in Bewegung sein (kein Ritualplatz), oder wird von Skeptikern(abergläubigen Dörflern) unterbrochen, Sterne stehen ungünstig, nicht die passenden Fetische, oder kein Material um Hilfstalente anzuwenden, ..
Statt einer Katze könnte sich der Schamane auch selbst auf dem Schoß zusammenrollen und schnurren. Ob man das will bei einem 2m haarigen 130kg-Barbaren, ist dann ne andere Frage :lol:

Benutzeravatar
Cahoir
Posts in topic: 14
Beiträge: 1925
Registriert: 24.11.2016 09:55
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von Cahoir »

Viele coole Ideen.

Ich sagte ja eingangs, dass ich schon zu indigenen Schamanen Kontakt hatte.

Aus der Art wie sie arbeiten bzw mir ihre Arbeit erklärten wären Tierkunde und Tanzen was Rituale angeht eben sehr logisch.

Auch ohne das Tier zu physisch haben, verbinden sie sich über die Geistebene mit den Tiergeistern, Tanzen drückt Energie oder die Eigenschaften des Tieres aus usw.

Für Pflanzen(geister) gilt da ähnliches.

Wettervorhersage ist natürlich nützlich für die Gruppe, als Hilfstalent für Rituale zwar offenbar regeltechnisch erlaubt aber vom Fluff er „unlogischer“ im Zusammenhang.

Blutmagie als SF habe ich mir gegönnt. Ist grad beim Gjalsker irgendwie passend.

Edit: Druiden haben wir keinen dabei.
W
Fetische etc ist beim Gjalsker offenbar recht simpel. Laut Beschreibung tragen sie was immer sie brauchen an einer Kette um den Hals und sind sonst nicht so fetischorientiert wie andere Traditionen. Das macht einige Dinge etwas leichter.

Zeit, Sterne o.ä. sind halt eher bremsende Faktoren im Alltag:)
Truth is not what you want it to be; it is what it is, and you must bend to its power or live a lie - Myamoto Musashi

Benutzeravatar
chizuranjida
Posts in topic: 5
Beiträge: 3589
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von chizuranjida »

Druide Orlan hat geschrieben: 16.05.2024 08:09 "ich tanze 2 Stunden" ist leichter gesagt als "ich mache 2 Stunden ähm Wettervorhersage(?)".
Vor Morgengrauen auf einen Hügel steigen, um zu sehen, ob der Sonnenaufgang klar oder trübe ist, und ob es besondere Farben gibt?

Oder man fängt einen Frosch, baut ihm eine kleine Leiter, und sitzt seeeehr lange davor, um zu gucken, ob er hoch oder runter steigt. :wink:

Wettervorhersage und Tierkunde gehen auch gut zusammen. Hoch oder niedrig fliegende Vögel; Zugvögel, die mit/vor Warmfronten kommen und vor Kaltfronten oder Sturmtiefs fliehen; Ameisen, die vor dem Regen schwärmen. Das ist nur, was mir spontan einfällt. Ich habe da nicht wirklich Ahnung von.

Auch Tanzen und Tierkunde lassen sich kombinieren. Ich kenne einen Typen, der stundenlang mit dem Teleobjektiv durchs Gebüsch krabbelt, um Adler zu beobachten. Bei Pow-Wows ahmt er dann deren charakteristische Kopfbewegungen nach.

Aber warum in die Ferne schweifen ... Es heißt, der Schuhplattler solle ursprünglich an das Balzen des Auerhahns erinnert haben.

Das mit der Katze und dem schnurrenden Barbaren finde ich hübsch. Er muss ja nicht auf der armen kranken Person 'rumkuscheln, nur ein bisschen schnurren und sich putzen, um sich einzustimmen.
Vorausgesetzt, die Gjalsker halten Hauskatzen. Da bin ich mir nicht so sicher.
Google spuckt als Krafttier für Heilung den Bären aus. Der ist jedenfalls im Schamanismus der alten Welt sehr wichtig gewesen. Also vielleicht könnte der Heiler auch im Fellumhang tanzend herumtapsen, seinen Honig mit dem Kranken teilen, und dann schläft der sich gesund.

Für langes Leben steht irdisch auch der Kranich. Den wird es im Gjalskerland wohl geben. Da gibt es jedenfalls einen Tanz dazu, von der Mongolei bis Japan.

Aber vielleicht ist auch einfach was dran an der aventurischen Verknüpfung von Storch und Heilung. Man hat ja Peraine sicherlich kein beliebiges Tier zugeordnet. Vielleicht gibt es auch auf einigen gjalskischen Bauernhöfen Storchennester, und die gelten auch da als glückbringend. Also Kopf in den Nacken, und ... nicht Premer Feuer oder Waskir kippen, sondern klappern. :lol:

Blutmagie kann man, denke ich, ganz zwanglos in eine Zeremonie einbinden, wenn z.B. zur Heilung gehört, dass selbige mit einem Festmahl gefeiert wird (nicht zuletzt als Dank für alle Mitbetenden/Tänzer/Musikanten), für das man eh einen Hammel, ein Kalb oder was man so da hat schlachtet.

Außerdem bringen auch die Kor- und die tulamidische Rondrakirche Tieropfer. Da sind Schamanen nicht alleine mit.
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Benutzeravatar
Cahoir
Posts in topic: 14
Beiträge: 1925
Registriert: 24.11.2016 09:55
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von Cahoir »

Ihr bringt mich da gut in Fahrt mit Ideen.

Tiergeister, Krafttiere…

Und das mit der Blutmagie feier ich grad. Sehe grad nen Praiosgeweihten herablassend lächelnd über das „primitive Ritual“ danebenstehen ohne Ahnung, was da grad frevlerisches geschieht xD
Truth is not what you want it to be; it is what it is, and you must bend to its power or live a lie - Myamoto Musashi

Benutzeravatar
Alrik Schwarzleser
Posts in topic: 4
Beiträge: 1719
Registriert: 19.03.2020 23:41
Wohnort: An de Waterkant
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von Alrik Schwarzleser »

chizuranjida hat geschrieben: 16.05.2024 23:04 Außerdem bringen auch die Kor- und die tulamidische Rondrakirche Tieropfer. Da sind Schamanen nicht alleine mit.
Nicht nur die tulamidische, Widder als Opfertiere sind u.a. auch in der Senne Altes Reich üblich.
Schwarzleser seit 2015, bekennender Schwarzleser seit 03/2020

"tl:dr heißt das Problem, denken ist halt unbequem." (Saltatio Mortis: "Brot und Spiele")
Glossar f. Postings m. berufl. Hintergrund
Feedback ist der Autoren und Künstler Lohn!

Benutzeravatar
Thancred
Posts in topic: 1
Beiträge: 112
Registriert: 06.08.2015 11:25

Auszeichnungen

Errungenschaften

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von Thancred »

In einer meiner Gruppen hatte jemand das Meisterhandwerk Sinnenschärfe. Das war extrem wirkungsvoll. Das könnte dir auch Impact für die Gruppe geben.

Benutzeravatar
Cahoir
Posts in topic: 14
Beiträge: 1925
Registriert: 24.11.2016 09:55
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von Cahoir »

Sinnenschärd
Thancred hat geschrieben: 17.05.2024 00:29 In einer meiner Gruppen hatte jemand das Meisterhandwerk Sinnenschärfe. Das war extrem wirkungsvoll. Das könnte dir auch Impact für die Gruppe geben.
Sinnenschärfe als MH ist natürlich machtvoll, weil es so oft verwendet wird.

Tue mich als SL eher schwer, das zu erlauben und mag als Spieler den SL damit nicht ärgern xD.
Zumal ich wette, dass wenigstens einer meiner Mitspieler sowas versuchen wird einzubauen.


Und hier gehts ja eher um Meisterhandwerke, die zugleich als Hilfstalante für die Rituale des Schamanen gelten und da für ordentliche Erleichterungen sorgen können:) Sinnenschärfe zählt nicht dazu. Das wäre dann wohl auch zu heftig:)
Truth is not what you want it to be; it is what it is, and you must bend to its power or live a lie - Myamoto Musashi

Benutzeravatar
chizuranjida
Posts in topic: 5
Beiträge: 3589
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Dun - Brenchi - Dun: Hilfe bei Charaktererstellung

Ungelesener Beitrag von chizuranjida »

Es hat zwar nichts mit Schamanen zu tun, außer vielleicht wenn sie beim Tanzen auch noch singen möchten, aber ich erlaube mir einfach mal, das Lied "Gjalskerlandbarbar" hier auch noch zu verlinken:
viewtopic.php?p=1897187#p1897187
:thorwaler:
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Antworten