Neue Forenaktion: Wiki Love 2024!
Bild

 

 

 

Blutige See zu Bahamuts Ruf ohne Jahr des Feuers

Antworten
Benutzeravatar
HyruLean
Posts in topic: 6
Beiträge: 75
Registriert: 04.03.2018 16:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blutige See zu Bahamuts Ruf ohne Jahr des Feuers

Ungelesener Beitrag von HyruLean »

Hallo,

ich beschließe gerade meinen großen Blutige See Block Ende 1026BF und möchte jetzt ins Zwischenspiel und dann schließlich zu BR überleiten aber Jahr des Feuers möchte ich nicht auch noch mitnehmen. Es ist aber doch ziemlich wichtig um die politischen Verhältnisse danach zu verstehen auch wenn sich an der Ostküste erstmal wenig tut. Dimiona lassen wir dabei mal außen vor, weil den 35-Tage-Krieg werde ich definitiv auf die ein oder andere Art behandeln müssen, vermutlich mach ich aber einfach Schwur des letzten Sultans. Richtig los gehen (nach der SdlS) soll es dann wieder mit Der Unersättliche, von dem es dann fließend in BR geht.

Wie könnte ich das Jahr des Feuers also möglichst wenig ingame behandeln aber trotzdem die Schwere der Events deutlich machen? Meine Charaktere sind mittelreichtreu genug, damit ihnen das nicht einfach egal, also bräuchte es schon einen guten Grund, um sie dem Ganzen fernzuhalten.

Meine Überlegung ist gerade, ob ich Schlacht in den Wolken bis Wehrheim spielen soll und sie gleich danach in Richtung Aranien schicke. Ein Grund wird sich finden, aber ist das eine gute Idee? Ich möchte JdF nicht komplett unthematisiert lassen aber meine Kampagne handelt von den Geschehnissen an der Ostküste und sollte im Großen und Ganzen auch da bleiben. Irgendwelche Ideen wie ich damit umgehen könnte?
Alles über unsere Blutige See Kampagne:
Bild

Argilac
Posts in topic: 1
Beiträge: 446
Registriert: 23.01.2015 15:16

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blutige See zu Bahamuts Ruf ohne Jahr des Feuers

Ungelesener Beitrag von Argilac »

Darüber hatte ich vor langer Zeit auch mal nachgedacht. Vielleicht kannst du nach der Schlacht in den Wolken direkt zum Unersättlichen übergehen, das AB spielt doch m.W. parallel zum Rest des JdF, oder?

Benutzeravatar
HyruLean
Posts in topic: 6
Beiträge: 75
Registriert: 04.03.2018 16:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blutige See zu Bahamuts Ruf ohne Jahr des Feuers

Ungelesener Beitrag von HyruLean »

Nicht ganz. Voraussetzung ist erstmal, dass Haffax seinen Oron Feldzug beendet hat, damit er dann in der unersättliche nach tobrien übersetzen kann. Man könnte das ab also wahrscheinlich etwas vorverlegen aber parallel zum jdf würde ich es nicht spielen.
Alles über unsere Blutige See Kampagne:
Bild

Benutzeravatar
Skalde
Posts in topic: 4
Beiträge: 2071
Registriert: 26.11.2016 11:00

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blutige See zu Bahamuts Ruf ohne Jahr des Feuers

Ungelesener Beitrag von Skalde »

Deine Gruppe besteht doch aus frischgebackenen tobrischen Adligen, die gerade ein Lehen in Misamund befreit haben. Wenn sie sich im Frühling 1027 dort aufhalten, werden sie von der Schlacht auf dem Mythralesfeld vermutlich erst hören, wenn wenn alles vorbei ist. Und dann könnten sie ja stattdessen die Gelegenheit beim Schopf ergreifen und gemeinsam mit Bernfrieds Truppen ein paar Schläge gegen die Heptarchen unternehmen, solange deren Truppen sich größtenteils im Mittelreich aufhalten. Lass sie noch ein paar Landstriche in Misamund oder dem Raum Windgau befreien, dann haben sie im Jahr des Feuers ebenfalls gekämpft, nur halt an einer anderen Front. Und wenn am Ende von "Der Unersättliche" Misamund komplett befreit wird, haben sie einen Erfolg errungen, auf den sie schon lange Zeit hinarbeiten.

Im AB 109 gab es ein Szenario, das sich um den zermürbenden Tunnelkampf in Ebelried dreht - das könnte vielleicht einen passablen Einstieg bilden. Oder, falls du das definitiv beste Abenteuer der Kampagne auf etwas andere Art mitnehmen willst: Schick deine Helden auf Spionagemission nach Yol-Ghurmak, wo sie dann urplötzlich feststellen, dass der Teil der Stadt, in dem sie sich gerade befinden, sich in die Luft erhebt. Dann müssen sie stets versteckt bleiben, erleben bei Wehrheim die katastrophale Schlacht als Zuschauer mit und können schließlich während der Schlacht in den Wolken mittels Sabotage von innen, mit der Galotta nicht rechnet, entscheidend zum Sieg beitragen.

Noch eine Alternative: Sie könnten sich den Yppolitanern um Gunter von Greifenfels anschließen, die gemeinsam mit Answin von Rabenmund die Schrecken der Wildermark bekämpfen. Dann verpassen sie SidW und AdA größtenteils (bei AdA nicht direkt schade drum), erleben aber dennoch mit, wie sich die Verhältnisse im Reich neu ordnen.
"Bringt das Schiff in Position! Stellt es senkrecht!"
Dariyon, Avesgeweihter

"Auf die Zwölf und für die Zwölf!"

Benutzeravatar
HyruLean
Posts in topic: 6
Beiträge: 75
Registriert: 04.03.2018 16:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blutige See zu Bahamuts Ruf ohne Jahr des Feuers

Ungelesener Beitrag von HyruLean »

Auf dich ist immer Verlass :D

Ich möchte sie nicht ganz isolieren von den Vorgängen im zentralen Mittelreich, weil Teile von meinen Spieler das JdF auch outgame noch gar nicht kennen und da halte ich "show dont tell" für die Devise, weil die paar Botenartikel, die es dazu gab und vielleicht einige Neuigkeiten von etwaigen Botenreitern bleiben wahrscheinlich nicht so drastisch in Erinnerung, wie es mit eigenen Augen zu sehen. Das ist gerade so mein größtes Dilemma.
Skalde hat geschrieben: 14.04.2024 16:31 Oder, falls du das definitiv beste Abenteuer der Kampagne auf etwas andere Art mitnehmen willst: Schick deine Helden auf Spionagemission nach Yol-Ghurmak, wo sie dann urplötzlich feststellen, dass der Teil der Stadt, in dem sie sich gerade befinden, sich in die Luft erhebt.
Ist Stab der Tausend Augen nicht sowas wie eine Spionagemission in Yol-Ghurmak? Hab das Abenteuer nicht gelesen aber ich weiß, dass es in Yol-Ghurmak spielt. Die Idee gefällt mir gut, man müsste sich aber überlegen, wie man die Helden zu mehr als hilflosen "bystanders" macht. Oben auf Kholak-Kai sind sie ja relativ machtlos. Aber vielleicht könnte man es als Rennen gegen die Zeit aufziehen. Sie befinden sich kurz vor dem Abheben der Festung in Yol-Ghurmak und müssen dann so schnell wie möglich zurück nach Wehrheim/Gareth.
Weiß jemand, wie lange die fliegende Festung etwa von Yol-Ghurmak nach Wehrheim braucht?

Wildermark fände ich auch total interessant, aber wie gesagt, will ich eigentlich gar nicht allzu lange vom Osten ablenken. Oder aber man lässt sie während der Action in Wehrheim in Tobrien rumkriegen und zeigt ihnen danach mit einem kleinen Abstecher in die Wildermark die Zerstörung im Mittelreich...nur mal laut gedacht.

Die Vorschläge finde ich alle interessant aber ich suche noch nach der springenden Idee, um alles schön zusammenzubinden.
Alles über unsere Blutige See Kampagne:
Bild

Benutzeravatar
Skalde
Posts in topic: 4
Beiträge: 2071
Registriert: 26.11.2016 11:00

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blutige See zu Bahamuts Ruf ohne Jahr des Feuers

Ungelesener Beitrag von Skalde »

HyruLean hat geschrieben: 14.04.2024 16:31 vielleicht könnte man es als Rennen gegen die Zeit aufziehen. Sie befinden sich kurz vor dem Abheben der Festung in Yol-Ghurmak und müssen dann so schnell wie möglich zurück nach Wehrheim/Gareth.
Weiß jemand, wie lange die fliegende Festung etwa von Yol-Ghurmak nach Wehrheim braucht?
Sie fliegt im Abenteuer etwa Schrittgeschwindigkeit. Die Vorgehensweise ergibt aber leider ein kleines Problem mit dem kanonischen Aventurien:
Massiver Spoiler zu "Schlacht in den Wolken"
Nämlich, dass Kholak-Kai völlig überraschend über Wehrheim erscheint und die Reichsarmee vollkommen hilflos ist, weil absolut niemand damit gerechnet hat. Sie haben sich auf einen herkömmlichen Kampf gegen ein Untotenheer vorbereitet. Der Teil der Story wird schwierig umzusetzen, wenn deine Helden die Krone vorher warnen.
Möglich wäre vielleicht eher, dass sie eine zu spät startende Luftgaleere oder ein anderes Fluggerät kapern. Sie kommen dann zu spät nach Wehrheim, können aber noch in die Schlacht um Gareth eingreifen.

Mögen deine Spieler Politik? Also, so richtig? Dann lass sie vielleicht eine Delegation Bernfrieds zum Reichskongress in Elenvina begleiten, dann könnt ihr euch beim Intrigenspiel "Aus der Asche" austoben.
"Bringt das Schiff in Position! Stellt es senkrecht!"
Dariyon, Avesgeweihter

"Auf die Zwölf und für die Zwölf!"

Benutzeravatar
Frostgeneral
Posts in topic: 4
Beiträge: 2300
Registriert: 21.01.2013 14:29
Wohnort: Lüneburg - Niedersachsen
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Blutige See zu Bahamuts Ruf ohne Jahr des Feuers

Ungelesener Beitrag von Frostgeneral »

Also wenn ich es richtig im Kopf habe, dann ist sie so schnell wie die Untoten, sprich 30km am Tag.
Die Helden machen mit Pferden so roundabout 40km, zu Fuß eher 30km.
Sie müssen rasten, schlafen, essen. Die Untoten sind wesentlich langsamer, gehen aber auch in der Nacht.

Normalerweise gehen sie nur in der Nacht, aber durch die Wolke aus dem Kessel können sie stetig marschieren.
Darin ist auch KolakKai verborgen, weshalb die Überraschung eben gelingt und niemand damit rechnet, dass sowas fliegen kann...

Benutzeravatar
HyruLean
Posts in topic: 6
Beiträge: 75
Registriert: 04.03.2018 16:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blutige See zu Bahamuts Ruf ohne Jahr des Feuers

Ungelesener Beitrag von HyruLean »

Skalde hat geschrieben: 15.04.2024 08:20Die Vorgehensweise ergibt aber leider ein kleines Problem mit dem kanonischen Aventurien:
Massiver Spoiler zu "Schlacht in den Wolken"
Nämlich, dass Kholak-Kai völlig überraschend über Wehrheim erscheint und die Reichsarmee vollkommen hilflos ist, weil absolut niemand damit gerechnet hat. Sie haben sich auf einen herkömmlichen Kampf gegen ein Untotenheer vorbereitet. Der Teil der Story wird schwierig umzusetzen, wenn deine Helden die Krone vorher warnen.
Aber ist das tatsächlich ein Problem? Ich hab den Teil in Wehrheim mal überflogen und ich hab nicht das Gefühl als würde es viel ändern, wenn sie schon vorher von Kholak-Kai wüssten.
Zumal ihre beste Hoffnung wahrscheinlich eine Nachricht per Dschinn oder Nuntiovolo o.ä. sein dürfte und selbst das in Transysilien in der Nähe von Yol-Ghurmak eher schwierig.
Mal schauen, mir gefällt die Idee, dass die von Osten in den Konflikt eingreifen.

Eher habe ich gerade bedenken, dass man, wenn man JdF anschneidet, es auch beenden muss. Es könnte sich wie nichts Halbes und nichts Ganzes anfühlen, wenn man den Untergang von wehrheim miterlebt und danach vllt noch Gareth aber dann wieder nach Osten schwenkt und mindestens den Rhazzazor Plot wieder vergisst.
Mal ganz abgesehen davon, was die Charaktere sich dahingehend vornehmen.

Hat jemand mal Erfahrungen damit gemacht, das JdF nur anzuschneiden?
Alles über unsere Blutige See Kampagne:
Bild

Benutzeravatar
Skalde
Posts in topic: 4
Beiträge: 2071
Registriert: 26.11.2016 11:00

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blutige See zu Bahamuts Ruf ohne Jahr des Feuers

Ungelesener Beitrag von Skalde »

HyruLean hat geschrieben: 15.04.2024 09:39 Aber ist das tatsächlich ein Problem? Ich hab den Teil in Wehrheim mal überflogen und ich hab nicht das Gefühl als würde es viel ändern, wenn sie schon vorher von Kholak-Kai wüssten.
Naja, würdest du deine Armee auf offener Ebene in Formation aufstellen, wenn du wüsstest, dass da eine Luftarmada ankommt? Selbst wenn das Magnum Opus des Weltenbrandes nicht vorhersehbar ist, von so einer Festung aus könnte man eine dicht gedrängte Truppe mit einem Regen aus Felsen und Hylailer Feuer eindecken. Das müsste auch Leomar vom Berg klar sein, also denke ich schon, dass das den Verlauf der Schlacht sehr ändern würde - vermutlich würden sich alle Geweihten von vornherein darauf konzentrieren, das UFO mit mächtigen Liturgien zu vernichten oder zumindest zu beschädigen, und die fürs kanonische Aventurien recht wichtige Vernichtung der meisten Reichstruppen fiele aus, weil niemand seine Leute so massiert aufstellen würde. Stattdessen gäbe es vermutlich einen Fokus auf Artillerie.
"Bringt das Schiff in Position! Stellt es senkrecht!"
Dariyon, Avesgeweihter

"Auf die Zwölf und für die Zwölf!"

Benutzeravatar
Frostgeneral
Posts in topic: 4
Beiträge: 2300
Registriert: 21.01.2013 14:29
Wohnort: Lüneburg - Niedersachsen
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Blutige See zu Bahamuts Ruf ohne Jahr des Feuers

Ungelesener Beitrag von Frostgeneral »

HyruLean hat geschrieben: 15.04.2024 09:39 Hat jemand mal Erfahrungen damit gemacht, das JdF nur anzuschneiden?
Band 1:
Turnier (ohne Probleme zu streichen)
Darpatien Prequel (kannst du streichen)
Schlacht von Wehrheim
- wichtiger erster Schritt, den man auch weglassen kann, aber in meinen Augen dazu gehört.
Wenn du aber nicht auf dem Turnier in G. bist und die Zeitachse so lassen willst, haben die Helden nicht viel Zeit da hinzureiten.
Da müssten sie zufällig dort oder in Perricum/Rommilys sein, sonst wird das nix. Beilunk oder Mendena/Ilsur/Vallusa ist zu weit weg.
Wenn du das streichen willst, geht das zwar, täte mir aber weh. Dann aber lieber die Zeitliche Abfolge drin lassen und sie als Verstärkung in G. ankommen lassen.

SidW - Wichtig, brauchst du, wenn du echt JdF anreißen magst. Hier verändert sich alles.
Deine Helden müssen ja nicht unbedingt hochfliegen, aber zumindest die Ankunft miterleben von den Veteranen aus Wehrheim.
Alle sind zerschlagen, keine Moral mehr, komplette Niederlage, Hoffnungslosigkeit und wenig frischer Nachschub.

Hier können deine Helden brillieren, Stellungen aufbauen etc, Bauern ausbilden, was auch immer ihnen einfällt.
Die Schlacht an sich dann unten auf dem Boden cool ausbauen, eventuell stürmen sie ja Kolak Kai wenn sie in die Brache abstürzt?

Band 2:
Quatschige Politik in Albernia, bissl was mit Selindian, braucht niemand, passt nicht in die Riege Band 1 + 3

Band 3: Suche nach Rohaja, erste Berührung mit der Wildermark. Wenn sie bei der SvW nicht dabei waren, kannst du das knicken, weil Rohaja eben tot ist.
Müssen sie andere Leute suchen. Wildermark ist super, passt aber nicht in deine Ostküste.
Danach: Sd3K - kannst du auch skippen, wenn du die Politik aus Band 2+3 nicht gemacht hast. Am Ende wird eben Rhazzazor umgebracht und alles beendet, aber das geht auch ohne deine Helden.


Wichtig und cool wären SidW. Danach kannst du wieder zurück nach Perricum und bekommst dort den Angriff von Haffax mit.
Zeitgleich kannst du direkt den Unersättlichen spielen lassen, denn Xeraan und Darion sind unabh von den Geschehnissen in Darpatien und Gareth oder Oron.

Benutzeravatar
HyruLean
Posts in topic: 6
Beiträge: 75
Registriert: 04.03.2018 16:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blutige See zu Bahamuts Ruf ohne Jahr des Feuers

Ungelesener Beitrag von HyruLean »

Gerade Untergang von Wehrheim macht beim Lesen schon Bock zu spielen. Den will ich eigentlich schon sehr gerne mitnehmen und in Gareth ließen sich danach sicherlich auch nochmal einige Kontakte für nachher BR knüpfen.

Ich les mich mal ordentlich in JdF ein und berichte dann, wenn es interessiert, nochmal von meinen Überlegungen.
Alles über unsere Blutige See Kampagne:
Bild

Benutzeravatar
Skalde
Posts in topic: 4
Beiträge: 2071
Registriert: 26.11.2016 11:00

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blutige See zu Bahamuts Ruf ohne Jahr des Feuers

Ungelesener Beitrag von Skalde »

Frostgeneral hat geschrieben: 15.04.2024 11:54 Danach: Sd3K - kannst du auch skippen, wenn du die Politik aus Band 2+3 nicht gemacht hast
Weiß nicht, ob ich die Dreikaiserschlacht komplett skippen würde - die ist ja schon enorm wichtig für die Zukunft des Mittelreichs. Die Helden könnten sie ja als rohajatreue Kämpfer im Gefolge Rondrigans miterleben, wenn sie vorher in Perricum aktiv waren oder den Grafen aus SidW kennen.
"Bringt das Schiff in Position! Stellt es senkrecht!"
Dariyon, Avesgeweihter

"Auf die Zwölf und für die Zwölf!"

Benutzeravatar
Frostgeneral
Posts in topic: 4
Beiträge: 2300
Registriert: 21.01.2013 14:29
Wohnort: Lüneburg - Niedersachsen
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Blutige See zu Bahamuts Ruf ohne Jahr des Feuers

Ungelesener Beitrag von Frostgeneral »

Wieso findest du die wichtig?
Rohaja kämpft gegen jemanden, den man nur aus den Romanen kennt, wenn ich Buch 3 sonst skippe, kenne ich die Rabenmunds und Sippschaft nicht.
Dann ist es Rohaja, die gegen irgendeinen Adligen kämpft.
Hal und Selindian als Kaiser nr3 kennt man auch nicht. Die ploppen dann auf und sind direkt wieder weg.
Wenn ich Buch 3 sonst nicht spiele, laufe ich auch nicht bei denen im Heereszelt herum, sondern bin Fußsoldat oder bei anderen Offizieren, die ich nicht kenne, weil ich Buch 2 und 3 nicht gespielt habe.

Mit Answin kann man auch nicht reden oder so.
Am Ende kommt der Drache und der Rest ist Epilog.
Ich kann da nicht viel machen, wenn ich keine Drachentöterwaffen habe.
Da brauche ich wirklich n Vorlauf, den Lean ja aber eig vermeiden wollte.

Kurz rein und wieder raus, damit er Xeraan fällen kann.

Die Alternative ist eben meine Version vom JdF wo ich statt Buch 2 dann 35Tage Krieg erzählte. Das ist ihm aber zu lang

Benutzeravatar
Zakkarus
Posts in topic: 1
Beiträge: 889
Registriert: 25.10.2008 00:31
Wohnort: Hamburg

Errungenschaften

Blutige See zu Bahamuts Ruf ohne Jahr des Feuers

Ungelesener Beitrag von Zakkarus »

Wäre es nicht interssant JdF in einer nicht betroffenen Region zu erleben, wo die ersten Gerüchte eintreffen; Untote stürmten Gareth, eine Höllenmaschine stürzte auf Gareth, Kaiserin vermutlich tot, Praios' Licht verschwunden - dann erst die Botenberichte. Das Mittelreich stürzte ins Ungewisse ... und wenn ich mich nicht irre brach auch noch der HR-Bürgerkrieg aus. Welches Land trifft es als nächstes? Wenn greifen die Heptarchen als nächstes an?

Benutzeravatar
Frostgeneral
Posts in topic: 4
Beiträge: 2300
Registriert: 21.01.2013 14:29
Wohnort: Lüneburg - Niedersachsen
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Blutige See zu Bahamuts Ruf ohne Jahr des Feuers

Ungelesener Beitrag von Frostgeneral »

Zakkarus hat geschrieben: 17.04.2024 06:35 Kaiserin -vermutlich- tot
Kaiserin tot auf den Feldern von Wehrheim, immerhin wurde sie nach Augenzeugenberichten von Helden(!) von einem Stein zermalmt.

Galotta vernichtet die Stadt des Lichts
Gareth wird zerstört, kann aber die Festung im Himmel abstürzen lassen.
Der Reichsverräter Answin ist wieder da!
Bürgerkrieg in Albernia
Selindian wird vergiftet und stirbt
Haffax überfällt plötzlich Aranien...

Einfach Weltuntergang! :ups:

Benutzeravatar
HyruLean
Posts in topic: 6
Beiträge: 75
Registriert: 04.03.2018 16:44

Auszeichnungen

Errungenschaften

Blutige See zu Bahamuts Ruf ohne Jahr des Feuers

Ungelesener Beitrag von HyruLean »

Kurzes Update zu meinen Überlegungen:

Meine Helden werden von Bernfried darauf angesetzt, dass es zwischen Warunk und Yol-Ghurmak auffällige Bewegungen gibt, denen sie nachfühlen sollen. Entweder in Warunk oder YG werden sie auf kurz oder lang GCEGs und Razzes Plan "auffliegen" lassen. Da werde ich ihnen wenige Steine in den Weg legen, denn die beiden Heptarchen haben ja ein großes Interesse daran, dass das Reich möglichst viele Truppen zusammenziehen kann.

Sie können dann unter dem Deckmantel des Grafenkonvents mit dem misamundschen Hof nach Gareth reisen. Oder für den anstehenden Reichskonvent.

Den Schwarzen Ritter Plot um Udalbert werde ich dann wahrscheinlich komplett rauswerfen. Den fand ich nicht gut und Galotta hat seine "Schwarzen Ritter/Herolde" dann ja bereits in den Helden gefunden. Die Erkenntnis bei Wehrheim, dass sie voll in die Falle getappt sind, sollte dann umso härter ausfallen. Danach spielen wir natürlich auch SidW, denn die ist ziemlich cool, aber nur mit dem Wolkenturm approach.

Den ganzen Greifenplot streiche ich auch restlos. Meine Gruppe hat mit Praios nichts am Hut. Evtl setze ich die Greifen als eine Art Joker in der SidW ein, vielleicht ersetze ich sie auch ganz durch was anderes. Ich bin mir sicher unsere Elementaristin wird da einige gute Ideen haben, wegen denen ich früher oder später auch nochmal einen Thread hier eröffnen muss ;)

Danach werde ich es meinen Spielern überlassen, ob sie lieber Schwur des letzten Sultans spielen wollen (was ich nach dem ersten Lesen eher schwach fand, aber die Idee die alten Stämme der Nebachoten zu einen, werde ich irgendwie übernehmen und ausbauen) oder Rhazzazor jagen. Die ganze Politik (inkl Rabenmund und Wildermark) werde ich komplett rausnehmen, bzw. im Rhazzazor Plot nur so weit wie nötig einsetzen.

Dann können wir nach dem ganzen Spaß noch den Unersättlichen durchballern und dann sollten sie auch genügend AP haben, um BR beginnen zu können. Soweit der Stand.
Alles über unsere Blutige See Kampagne:
Bild

Antworten