DSA4 Preise für die guten alten Bücher

Du bist neu in Spielwelt oder Forum und findest dich nicht zurecht? Hier wird dir geholfen!
Antworten
Benutzeravatar
Mothernature83
Posts in topic: 1
Beiträge: 5
Registriert: 15.12.2023 14:34
Wohnort: Alzey
Geschlecht:

Errungenschaften

Preise für die guten alten Bücher

Ungelesener Beitrag von Mothernature83 »

Seid gegrüßt Abenteurer.

Ich bin ein alter Veteran der DSA Welt und möchte nun nach einer langen familiebedingten Pause, wieder meinen Weg durch Aventurien beschreiten. Also wurde es Zeit meine alten Bücher zu sortieren und auf Vollständigkeit zu prüfen. Einiges fehlt mir jedoch und so habe ich mich in verschiedenen Apps auf Bücherjagt gemacht und dabei hat mich Rondras Blitz getroffen, als ich die Preise sah, die aufgerufen wurden.

So fand ich das Geographica Buch Raschtuls Atem für 165 Euro und wunderte mich schon sehr.

Ich hatte eigentlich nicht vor in DSA 5 einzusteigen, da ich schon sehr viel in DSA 4 investiert hatte. Daher würde ich gerne bei diesem System bleiben.

So, jetzt zu meiner Frage:
Sind die Bücher nicht mehr im Handel erhältlich? Ich habe zumindest noch nichts gefunden.

Und wie ist denn die Sammelkultur inzwischen unter den DSAlern?
Ich sah zum Beispiel das einige Bücher als EBook erhältlich sind. Doch da müsste mich schon Efferds Dreizack treffen, ehe ich so einen modernen Mist mitmache :lol:

Für Tips und Infos von oldschool Sammlern würde ich mich sehr freuen.

Mögen die Zwölf mit euch sein.
When honor dies, there will be no pride in victory. When honor dies, i will be denied my history.

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Moderation
Moderation
Posts in topic: 2
Beiträge: 11705
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Preise für die guten alten Bücher

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant »

Mothernature83 hat geschrieben: 17.12.2023 17:05 Sind die Bücher nicht mehr im Handel erhältlich?
Die meisten Bücher sind vergriffen und werden teils zu astronomischen Preisen angeboten... :cry:

Ich gehe davon aus, dass wenn die meisten alten DSA Spieler "ausgestorben" sind werden die Preise extrem fallen - das kann aber noch ein paar Jahre dauern und hilft Dir aktuell nicht weiter! :)
Da keiner von uns in die Zukunft schauen kann - muss diese Aussage, die meine persönliche Meinung widerspiegelt, nicht der Wahrheit entsprechen und soll demnach keine diesbezügliche Diskussion über die mögliche Preisentwicklung "alter" DSA Publikationen entfachen! :censored:
Besuche mit Deinem Helden das viewtopic.php?f=14&t=50787

Benutzeravatar
Westcliff
Posts in topic: 1
Beiträge: 12
Registriert: 29.01.2014 17:04

Errungenschaften

Preise für die guten alten Bücher

Ungelesener Beitrag von Westcliff »

Weiß jemand, warum die meisten der grünen Bände nicht als digitale pdfs zum Verkauf angeboten werden?

Benutzeravatar
Varkung
Posts in topic: 3
Beiträge: 317
Registriert: 12.08.2022 23:25
Geschlecht:

Errungenschaften

Preise für die guten alten Bücher

Ungelesener Beitrag von Varkung »

Westcliff hat geschrieben: 18.12.2023 15:24 Weiß jemand, warum die meisten der grünen Bände nicht als digitale pdfs zum Verkauf angeboten werden?
Ich glaube, es liegt an der schwierigen urheberrechtlichen Situation bzgl. Illustrationen (und evtl. auch Texte), da die Verträge über die Bücher ursprünglich nicht mit Ulisses sondern Fanpro gemacht waren.

Ich kann nur so, so, so hoffen, dass Niko dranbleibt, und falls die Neuauflage der Wegebände ein Erfolg war, dann die hier irgendwann auch wieder aufgelegt werden. Ich würde sehr, sehr viel Geld dafür zahlen.

Benutzeravatar
Hina
Posts in topic: 1
Beiträge: 616
Registriert: 08.06.2011 11:06
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Preise für die guten alten Bücher

Ungelesener Beitrag von Hina »

Die Uebergabe von Fanpro an Ulisses ist schon laenger her; die Urheberrechtssituation ergibt sich auch daraus, dass Ulisses sich ab 2010 herum darum bemueht hat, so viele der alten Autoren wie moeglich zu vergraulen.
Zuletzt geändert von Hina am 08.02.2024 11:26, insgesamt 1-mal geändert.
SL: Königsmacher (seit 2021)
Hoc unum semper quaeris: superetne Sapientem Bethanicus? An maior sit Tharsonio Rohal? Nescio; verum illud belle scio, quod tibi nunquam est visus, Alrice, nec Rohal, nec Bethanicus.

Benutzeravatar
hexe
Posts in topic: 1
Beiträge: 8667
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Preise für die guten alten Bücher

Ungelesener Beitrag von hexe »

Mothernature83 hat geschrieben: 17.12.2023 17:05 Daher würde ich gerne bei diesem System bleiben.
Naja, die Welt ist weiterhin dieselbe und wenn Du das Regelwerk hast und Dir 'nur' Hintergrund fehlt, dann kannst Du dort auch bei neuen DSA5 Produkten zugreifen. Manchmal lohnt auch ein Griff zu den alten DSA3 Boxen, die voll mit Hintergrund waren und nur nicht dem aktuellen Metaplot entsprechen. Aber bei letzteren musst Du eh wissen, wie und wo die einsteigen oder leiten möchtest.
Lieber UTC als CEST!

Benutzeravatar
Varkung
Posts in topic: 3
Beiträge: 317
Registriert: 12.08.2022 23:25
Geschlecht:

Errungenschaften

Preise für die guten alten Bücher

Ungelesener Beitrag von Varkung »

Hina hat geschrieben: 18.12.2023 16:46 Die Uebergabe von Fanpro an Ulisses ist schon laenger her; die urheberrechtssituation ergibt sich auch daraus, dass Ulisses sich ab 2010 herum darum bemueht hat, so viele der alten Autoren wie moeglich zu vergraulen.
Hm ja, das habe ich schon öfter gehört. Woran lag denn das eigentlich? Wie kam es dazu, was waren die Hintergründe?

Benutzeravatar
Horasischer Vagant
Moderation
Moderation
Posts in topic: 2
Beiträge: 11705
Registriert: 18.09.2012 11:29
Geschlecht:

Preise für die guten alten Bücher

Ungelesener Beitrag von Horasischer Vagant »

Bitte beim Thema bleiben! 😉
Besuche mit Deinem Helden das viewtopic.php?f=14&t=50787

Benutzeravatar
ChaoGirDja
Posts in topic: 1
Beiträge: 9113
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Preise für die guten alten Bücher

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja »

Varkung hat geschrieben: 18.12.2023 17:06
Hina hat geschrieben: 18.12.2023 16:46Die Uebergabe von Fanpro an Ulisses ist schon laenger her; die urheberrechtssituation ergibt sich auch daraus, dass Ulisses sich ab 2010 herum darum bemueht hat, so viele der alten Autoren wie moeglich zu vergraulen.
Hm ja, das habe ich schon öfter gehört. Woran lag denn das eigentlich? Wie kam es dazu, was waren die Hintergründe?
Da gab es mal eine Faden zu. Bemüh einfach die SuFu.
Allerdings... sehr erhellend war die Diskussion damals nicht.
Varkung hat geschrieben: 18.12.2023 16:21
Westcliff hat geschrieben: 18.12.2023 15:24 Weiß jemand, warum die meisten der grünen Bände nicht als digitale pdfs zum Verkauf angeboten werden?
Ich glaube, es liegt an der schwierigen urheberrechtlichen Situation bzgl. Illustrationen (und evtl. auch Texte), da die Verträge über die Bücher ursprünglich nicht mit Ulisses sondern Fanpro gemacht waren.

Ich kann nur so, so, so hoffen, dass Niko dranbleibt, und falls die Neuauflage der Wegebände ein Erfolg war, dann die hier irgendwann auch wieder aufgelegt werden. Ich würde sehr, sehr viel Geld dafür zahlen.
Es ist leider ziemlich Unwahrscheinlich, das sich die Situation irgendwann einmal ändert.
In einer alten Aussage dazu wurde gesagt, das dass Problem schon damit anfängt das FanPro oft nicht einmal nachgehalten hat, wer welche Zeichnung gemacht hat. Davon wer welchen Teil eines Bandes überhaupt geschrieben hat, mal ganz u schweigen...
Und es setzt sich über eine schwierige, bis mittlerweile unmögliche, Kontaktaufnahme zu den alten Autoren, die man dann kennt, fort. Einen Teil hat Ulisses seinerzeit Erfolgreich vergrault. Die wollen nicht mehr zusammenarbeiten (bzw. wollen entsprechende Summen, die nicht geleistete werden können). Und von so manch einem anderen, hat man schlicht keine Adresse mehr. Da müsste man dann Detektive drauf ansetzten, um die aktuellen Adressen heraus zu finden... Auch ein Kostenfaktor, der schlicht nicht zu Stemmen ist. Jedenfalls nicht, solange der Nachdruck nicht erheblich teurer werden soll als sein Ursprung.
Und ohne einen neuen Vertrag über Digitale Vermarktung der alten Texte, darf kann Ulisses keine eBooks aus den alten Bänden verkaufen. Und das es diese Verträge nicht gibt, dafür kann FanPro dann ausnahmsweise nichts ^^; Das dies mal ein Thema werden würde, das war wohl zu der Zeit nur von den visionärsten der Visionäre ab zu sehen.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

Talidor
Posts in topic: 1
Beiträge: 3
Registriert: 13.01.2015 23:18

Errungenschaften

Preise für die guten alten Bücher

Ungelesener Beitrag von Talidor »

Ich hab so gedacht wie du und mir wieder (vor der Neuauflage) die 4.1 Sachen zusammengekauft. Irgendwann hab ich gemerkt, dass die Erweiterungsbände unbezahlbar sind und bin zu DSA5 gewechselt. Es gibt alle Bücher noch zu kaufen und die Second Hand Preise sind auch ok.

Ich bereue den Schritt nicht.

E.C.D.
Posts in topic: 1
Beiträge: 295
Registriert: 05.01.2011 20:07
Wohnort: bei Hamburg

Auszeichnungen

Errungenschaften

Preise für die guten alten Bücher

Ungelesener Beitrag von E.C.D. »

Horasischer Vagant hat geschrieben: 17.12.2023 17:27 Die meisten Bücher sind vergriffen und werden teils zu astronomischen Preisen angeboten...
Das klingt nach sehr bösen Anbietern, jedoch ist das nicht das Prinzip, wie ein Markt funktioniert.
Ich glaube auch nicht, dass eines Tages plötzlich Nachlässe auf den Markt strömen und die Preise senken.
Das einzige, was diesen Effekt hat, ist die Neuauflage. Liber Cantiones ist von zuletzt über 200€ auf ~40€ gefallen.
Einen ähnlichen Effekt wird es bei den Regionalbänden - voraussichtlich - nicht geben.

Die aktuelle Reihe Regionalbände (DSA5) wird (u.a. deshalb?) ab jetzt und wohl auch rückwirkend für bereits erschienene Bände zerlegt in 1. editionsneutrale Regionalbeschreibungen, 2. editionsspezifischere Crunch-/Regelbände und 3. sogenannte "Mysterienbände" (=früherer Inhalt 'Mysteria&Arcana' = Meisterinfo + Regionalabenteuer). Um Ersatz für die grüne Reihe zu schaffen, benötigt man also etwas den Regionalband und den Mysterienband, ein Abenteuer bekommt man dann ungebeten dazu. ... und u.U. noch etwas Geduld, denn die Veröffentlichung der Regionen in DSA5 ist echt langsam.

Trotzdem wäre das meine Empfehlung: Regionalband DSA5 + PDF Mysterien der Region, falls das bereits aufgesplittet wurde. (In den frühen Regionalspielhilfen ist das Kapitel M&A noch enthalten)

Und zuletzt:
Auch die Regionalbände DSA5 kosten inzwischen 40-50€, + ggf. 18€ Mysterien-PDF kämen zusammen auf bis zu 70€.
Solange Du nicht weißt, wohin die Reise geht, würde ich nur die Region(en) erwerben, die Du wirklich bespielen willst.
Eine Komplettierung ist so-oder-so ziemlich teuer und unter verschiedenen Aspekten im Moment irgendwie unrund.

Benutzeravatar
Der löbliche Pilger
Posts in topic: 1
Beiträge: 1048
Registriert: 21.12.2012 23:52
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht:

Errungenschaften

Preise für die guten alten Bücher

Ungelesener Beitrag von Der löbliche Pilger »

Mothernature83 hat geschrieben: 17.12.2023 17:05 Seid gegrüßt Abenteurer.

Ich bin ein alter Veteran der DSA Welt und möchte nun nach einer langen familiebedingten Pause, wieder meinen Weg durch Aventurien beschreiten. Also wurde es Zeit meine alten Bücher zu sortieren und auf Vollständigkeit zu prüfen. Einiges fehlt mir jedoch und so habe ich mich in verschiedenen Apps auf Bücherjagt gemacht und dabei hat mich Rondras Blitz getroffen, als ich die Preise sah, die aufgerufen wurden.

So fand ich das Geographica Buch Raschtuls Atem für 165 Euro und wunderte mich schon sehr.

Ich hatte eigentlich nicht vor in DSA 5 einzusteigen, da ich schon sehr viel in DSA 4 investiert hatte. Daher würde ich gerne bei diesem System bleiben.

So, jetzt zu meiner Frage:
Sind die Bücher nicht mehr im Handel erhältlich? Ich habe zumindest noch nichts gefunden.

Und wie ist denn die Sammelkultur inzwischen unter den DSAlern?
Ich sah zum Beispiel das einige Bücher als EBook erhältlich sind. Doch da müsste mich schon Efferds Dreizack treffen, ehe ich so einen modernen Mist mitmache :lol:

Für Tips und Infos von oldschool Sammlern würde ich mich sehr freuen.

Mögen die Zwölf mit euch sein.
Gut gemeinter Tipp von einem Sammler: Lass' es bleiben! :)
Bin schon seit zwölf Jahren dabei, die Sammlung zu vervollständigen. Zu Beginn war das noch möglich, mittlerweile hab ich es aufgegeben. Einige Lücken werden also bleiben, auch wenn es "nur" die Abentuer betrifft.

Mein Rat:

Wenn es dir um die Regeln geht: Die Wege-Bände von 4.1. wurden gerade allesamt neu aufgelegt und sind daher zum Neupreis zu erwerben.

Der Rest vom Fluff ist nahezu unbezahlbar und da böte es sich an, auf die neueste Edition zu bauen. Die ersten drei Regionalbände wurden auch bereits nach der Prämisse veröffentlicht, Fluff und Crunch zu trennen. Zu den Fluff-Bänden kann man daher auch guten Gewissens greifen, wenn man nach 4er-Regeln spielt.

Benutzeravatar
loncaros
Posts in topic: 1
Beiträge: 469
Registriert: 03.01.2011 08:54
Wohnort: Nürnberg

Errungenschaften

Preise für die guten alten Bücher

Ungelesener Beitrag von loncaros »

Der löbliche Pilger hat geschrieben: 06.02.2024 15:50
Der Rest vom Fluff ist nahezu unbezahlbar und da böte es sich an, auf die neueste Edition zu bauen. Die ersten drei Regionalbände wurden auch bereits nach der Prämisse veröffentlicht, Fluff und Crunch zu trennen. Zu den Fluff-Bänden kann man daher auch guten Gewissens greifen, wenn man nach 4er-Regeln spielt.
Woran erkenne ich welche neuen Werke mit 4.1 uneingeschränkt benutzbar sind?

Benutzeravatar
Aryador
Posts in topic: 1
Beiträge: 1086
Registriert: 17.04.2020 17:15
Wohnort: Darmstadt
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Preise für die guten alten Bücher

Ungelesener Beitrag von Aryador »

loncaros hat geschrieben: 08.02.2024 08:07
Der löbliche Pilger hat geschrieben: 06.02.2024 15:50
Der Rest vom Fluff ist nahezu unbezahlbar und da böte es sich an, auf die neueste Edition zu bauen. Die ersten drei Regionalbände wurden auch bereits nach der Prämisse veröffentlicht, Fluff und Crunch zu trennen. Zu den Fluff-Bänden kann man daher auch guten Gewissens greifen, wenn man nach 4er-Regeln spielt.
Woran erkenne ich welche neuen Werke mit 4.1 uneingeschränkt benutzbar sind?
Daran, dass zum jeweiligen Regionalband ein Pendant "Die Helden der/von..." existiert. Das ist dann der Regelband und der Hauptband ist nur Welt, keine Regeln.

Beim Bornland ("Winterwacht") ist das zum Beispiel der Fall.

Wobei ich offen gesagt den Regelteil der 5er Bände auch nicht dramatisch finde. Da sind dann halt ein paar Seiten mit drin, die Regelerweiterungen beinhalten. Teilweise hat das durchaus auch nochmal Fluffcharakter, wenn es um passende Professionen und so geht. Das "Wüstenreich" ist ein wirklich guter Regionalband zur Khôm, auch wenn da aktuell noch Regeln mit drin sind.

Benutzeravatar
Varkung
Posts in topic: 3
Beiträge: 317
Registriert: 12.08.2022 23:25
Geschlecht:

Errungenschaften

Preise für die guten alten Bücher

Ungelesener Beitrag von Varkung »

Bis jetzt gibt es in der regelfreien Reihe genau

Die Flusslande (Kosch, Nordmarken)
Die Winterwacht (Bornland)

Man kann sie visuell auch daran erkennen, dass sie nicht die übliche DSA5-Schuppenumrahmung und diesen etwas comichaften Schrifttyp auf dem Cover haben, sondern einfach nur eine große Illu und dazu der Titel in einem märchenhaft-mittelaltertümelnden Schrifttyp.

Ende März erscheint als dritter Band der Reihe "Die Gestade des Gottwals" (Thorwal, Gjalskerland)

Benutzeravatar
MoonDaughter
Posts in topic: 1
Beiträge: 476
Registriert: 17.09.2020 18:06
Geschlecht:

Errungenschaften

Preise für die guten alten Bücher

Ungelesener Beitrag von MoonDaughter »

Wenn du weder dreistellige Summen pro Buch ausgeben noch in Büchereien deine Abenteuer vorbereiten willst, wirst du um den "modernen Mist" wohl nicht rumkommen. Außer du kennst jemand von dem du die Bücher privat ausleihen kannst natürlich. Wie ist denn deine Gruppe / sind deine Gruppe so aufgestellt?

Ich finde es lohnt sich trotz der Unannehmlichkeiten weiter mit DSA 4-Regionalbeschreibungen zu arbeiten, weil die Regionalbeschreibungen aus DSA 4 mMn nach wie vor unübertroffen sind und (nochmal: persönliche Meinung ohne jeglichen Anspruch auf Objektivität und/oder Intersubjektivität) die Regionalbeschreibungen in DSA 5 tendenziell oberflächlicher und flacher geworden sind (bei Abenteuern sind es finde ich ganz anders aus, da wurden für DSA 5 einige richtig tolle Sachen geschrieben, die sich aber rückkonvertieren lassen).

Die beste Lösung mMn: such dir eine Gruppe, in der jemand Zugriff auf die Bücher hat, wenn du mit EBooks nicht gut arbeiten kannst in analoger Form. Da kannst du dir bestimmt dann auch die gerade gebrauchten Bücher für deine potentiellen anderen Gruppen ausleihen.

Immerhin wurden die Regelebände jetzt neu aufgelegt und das ist ja das, was man dann doch am häufigsten und auch am Spieltisch und nicht nur bei der Abenteuervorbereitung braucht.
Meiner Einschätzung nach passieren die meisten Fehlannahmen und Missverständnisse bezüglich Aventurien durch die Grundannahme, dass Aventurien irgendetwas mit dem irdischen Mittelalter zu tun hat.

Benutzeravatar
Shruuf
Posts in topic: 1
Beiträge: 27
Registriert: 16.04.2010 15:26
Wohnort: München
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Preise für die guten alten Bücher

Ungelesener Beitrag von Shruuf »

Hallo zusammen,

als früherer Quasi-Komplett- und heute Teil-Sammler ist mein Blick der Folgende:
  • Die Frage, ob man DSA4 oder DSA5 wählt, sollte man anhand der individuellen Präferenzen für das Regelwerk festmachen. Beides hat Pros und Cons.
    Sämtliche Quellenbücher und Abenteuer sind de facto für jede Edition verwendbar.
  • Es gibt gar nicht für alle Regionen eine DSA5-Version. Man ist daher teilweise auf DSA3- oder DSA4-Versionen angewiesen, möchte man sich in bestimmte Regionen einlesen.
  • Die DSA4-Versionen sind von der Aufmachung anders, als die neuen für DSA5. Das betrifft vor allem den Stil. Gerade Spieler, die schon länger dabei sind, dürften den alten Stil bevorzugen. Dieser wird auch von DSA3-Büchern bedient, wobei dort oft weniger viel Material geboten wird.
Mein Tipp: Regionen, für die DSA5-Bände exisitieren, kann man anhand dieser erlesen. Sonst: Sind die DSA3-Bücher eine Alternative? (Nur) für die dann verbliebenen Regionen kommt man (gerade, wenn man keine pdf möchte), um die hohen Preise für die DSA4-Bände nicht herum. Erfahrungsgemäß ist aber alles irgendwann zu haben.

Wenn man eine neue Gruppe startet, wird die vermutlich zunächst eine oder zwei Regionen bespielen. Man muss daher nicht an "Tag 1" für alle Regionen gerüstet sein.

Peter82
Posts in topic: 1
Beiträge: 4
Registriert: 13.07.2022 09:11
Geschlecht:

Errungenschaften

Preise für die guten alten Bücher

Ungelesener Beitrag von Peter82 »

Ich kann nachvollziehen, dass die Preise für alte DSA-Bücher einen aus den Socken hauen können. Es sieht so aus, als ob einige der Bücher tatsächlich nicht mehr regulär im Handel erhältlich sind, was die Preise in die Höhe treibt.

Antworten