Golemschiff im Haus der Wacht

Antworten
Benutzeravatar
Timonidas
Posts in topic: 1
Beiträge: 2370
Registriert: 14.02.2019 06:27

Auszeichnungen

Errungenschaften

Golemschiff im Haus der Wacht

Ungelesener Beitrag von Timonidas »

Hallo Leute, ich habe hier mal eine Frage.

Ich leite zur Zeit eine bereits länger dauernde Kampagne die mit blutige See angefangen hat. Aktuell befinden wir uns in Neersand und die Gruppe hat den Auftrag bekommen in den Neer hinab zu steigen. Ich spiele die Kampagne mit zwei Gruppen parallel, das haben wir schon seit blutige See gemacht. Eine "graue" Gruppe die mit der Gezeitenspinne unterwegs war und eine "weiße" Gruppe die mit der Seeadler ins Abenteuer gestochen ist. Die graue Gruppe hat einen meisterhaften Golembauer der mittlerweile auch ein tauchfähiges Golemschiff gebaut hat. Die Mitglieder der Gruppe planen nicht der Mission zu folgen sondern stattdessen heimlich mit dem Golemschiff in die Tiefe zu tauchen.

Das ist natürlich aus mehreren Gründen eine schlechte Idee. Zum einen würden sie für diesen Versuch natürlich nicht mit dem Segen der Efferdkirche hinabtauchen. Zum anderen ist das Golemschiff natürlich in seiner natur ein dämonisch pervertiertes Objekt und das Haus der Wacht ist ein heiligtum Efferds.

Trotzdem bin ich nicht der Spielleiter der seinen Spielern vorschreibt wie sie etwas zu tun haben, sie müssen dann halt nur mit den Konsequenzen leben (oder sterben). Deshalb suche ich hier für Tipps, Vorschläge und Ideen was genau das Ergebnis und die Konsequenz dieses Unternehmens sein kann.


Meine bisherigen Ideen:

Meiner Einschätzung nach sollte ein Golem nicht dazu in der Lage sein ein Heiligtum zu betreten, bitte um Korrektur falls das nicht stimmt.

Personen die den Neer ohne den Segen Efferds betreten werden ertränkt und reihen sich in die Armee der Wasserleichen ein die das Haus der Wacht verteidigen. Im Golemschiff werden sie aber erstmal nicht ertrinken wie es normalerweise der Fall wäre.

Das Golemschiff würde also vom Neer erfasst und in die Tiefe gezogen, die Personen darin würden aber erstmal nicht ertrinken.

Best Case Szenario: Es klappt einfach nicht, der Golem wird vom Strudel erfasst, kann sich aber befreien und erreicht dabei weder das Haus der Wacht noch wird die Gruppe bei der Schlacht dabei sein. Anschließend tauchen sie irgendwo auf und lassen sich von den anderen vllt. erzählen was passiert ist.

Worst Case Szenario: Der Golem wird vom Strudel erfasst und in die Tiefe gezogen. Ab einer bestimmten Tiefe hält die Konstruktion dem Druck nicht mehr Stand und alle Insassen sterben wenn der Golem implodiert. Ich hätte bei so einer Sache kein Problem damit die Spielercharakter hier zu töten, andererseits wäre es trotzdem finde ich etwas "unspektakulär" für einen "Total Party Wipe". Also wenn wir annehmen der Golem implodiert nicht und wird stattdessen in das Insanctum Charyptoroths in der unermesslichen Tiefe gezogen, wie könnte das dort aussehen? Was wären die Konsequenzen? In Efferds Wogen steht eine grobe Beschreibung aber die ist doch recht vage.

Benutzeravatar
Frostgeneral
Posts in topic: 1
Beiträge: 2315
Registriert: 21.01.2013 14:29
Wohnort: Lüneburg - Niedersachsen
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Golemschiff im Haus der Wacht

Ungelesener Beitrag von Frostgeneral »

Schön ist tatsächlich, dass du zwei Gruppen hast.
Nun musst du bitte aufpassen, dass deine Welt nicht den drive verliert bzw. du dich unglaubwürdig machst.
Sprich eine klare Warnung aus (am besten ingame als NPC und nicht outgame als Spielleiter).
"hey, vielleicht sollten wir erst mit der Efferdkirche im Hafen sprechen?"
"meint ihr nicht, wir sollten mit dem Segen der Kirche runter?"

Wenn das geschehen ist, dann würde ich das Golemschiff runterziehen und nicht wieder loslassen.
Sie bekommen dadurch leider nicht das Heiligtum zu gesicht, vllt aber Moruudaal.
Sie merken wie sie die Kontrolle verlieren, Wassermassen pressen sich durch das Holz, es knackt mehrmals vernehmlich und dann ist alles ruhig.
Ihr habt Druck auf den Ohren, befindet euch im Tiefenrausch, das Atmen lässt gepresst schwer.
Ihr hört und spürt das Wummern eines gewaltigen Herzens unter euch - über euch - in euch
Etwas betastet euch, mustert euch, liebevoll, bösartig, pervers...
und dann merkt ihr wie zwischen den Planken weiße Maden durch das Holz pressen, widerlich aufklatschen und zu zappeln beginnen.

Gebete an die Götter helfen nicht - du könntest nun entweder Elymelusinias schicken oder -noch besser- Moruudaal, der Interesse an der Gruppe im Golem hat.
Wenn sie sich nicht anschließen, dann vernichtet sie das Omegatherion / Bahamut.
Keine Gnade.
Damit machst du auf Metaebene den Spielern klar, wie Machtvoll die Gegner sind.
Du gibst deinem Aventurien nicht die Lächerlichkeit preis, indem du sie auf Teufel komm raus deusexmachina rettest.

Das Golemschiff taucht dann mit Maden-Besatzung im Endkampf wieder auf.
Jeder der Spieler kämpft gegen seinen alten Charakter, der nun ver-wurmt ist... :dunkelheit:

Benutzeravatar
Denderajida_von_Tuzak
Posts in topic: 1
Beiträge: 3050
Registriert: 27.08.2015 22:46

Golemschiff im Haus der Wacht

Ungelesener Beitrag von Denderajida_von_Tuzak »

Der Golem sollte nicht auf geweihten Boden kommen können, da hast du recht. Frage wäre, wie weit auch im Umfeld des Heiligtums der Boden geweiht ist... vielleicht gibt es ja die Möglichkeit für die dunkelgrauen SC, da unter Wasser auszusteigen und ohne Golem einen Segen zu erbitten.

Falls sie darauf verzichten, solltest du ihnen einige Warnzeichen geben (Knacken im Holz, Druck auf den Ohren, ein leicht mehr als golemgroßer Krake, der sich für den Golem interessiert, ein halb gefressener Wal,...), aber wenn sie dann immer noch nicht abbrechen, spricht viel für den Vorschlag von @Frostgeneral.

Antworten