R023: Das letzte Duell

Hier können Romane bewertet und rezensiert werden.
Antworten

Wie gefällt dir der Roman Das letzte Duell?

sehr gut (5 Sterne)
6
29%
gut (4 Sterne)
5
24%
zufriedenstellend (3 Sterne)
4
19%
geht grad so (2 Sterne)
3
14%
schlecht (1 Stern)
3
14%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 21

Benutzeravatar
Thallion
Posts in topic: 1
Beiträge: 2267
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

R023: Das letzte Duell

Ungelesener Beitrag von Thallion »

Dieser Thread dient zur Diskussion der Inhalte des 1998 erschienenen Romans Das letzte Duell von Hans Joachim Alpers.

Der Roman ist der 3. Teil der Romanserie Die Piraten des Südmeers.

Bild
Das letzte Duell
Vielleicht hast du Erfahrungen mit diesem Roman gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Fragen oder Meinungen zum Buch. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread den Roman auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Leser zu bieten.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du den Roman kennst!

Wie gefällt dir der Roman Das letzte Duell?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)

Eline
Posts in topic: 1
Beiträge: 2
Registriert: 02.05.2016 10:58

Re: R023: Das letzte Duell

Ungelesener Beitrag von Eline »

Auch wenn „Das letzte Duell“ für mich nicht ganz mit dem ersten Teil der Trilogie mithalten konnte, so war es dennoch ein sehr gelungener, spannender Roman, der mich durchgängig gefesselt hat.
Ich habe vier Sterne gegeben und es wären vielleicht fünf gewesen, wenn mich das Ende nicht so enttäuscht hätte. Da gab es ein paar Dinge, die ich von der Logik her nicht nachvollziehen konnte und wo die Charaktere meiner Meinung nach „Out of character“ handelten. Positiv fand ich, dass ein großer Teil der Andeutungen und Geheimnisse am Schluss aufgeklärt wurde, auch wenn ich mir das alles noch viel ausführlicher gewünscht hätte. Der Autor hat die gesamte Trilogie über eine beeindruckende Liebe zum Detail gezeigt, die mir auf den letzten 15 Seiten einfach fehlte.

Nichtsdestotrotz muss ich das Buch loben, denn mitgefiebert habe ich auf jeden Fall und wie schon in Band 1 war ich komplett begeistert vom Kulko. Ich habe bereits viele Bücher gelesen und entsprechend viele Charaktere, aber kein anderer hat mich je so nachhaltig fasziniert. Ich habe sogar einige Fanfictions geschrieben, wozu mich vorher auch noch nie eine Romanfigur inspiriert hat. Dem Autor gebührt großes Lob für die Erschaffung eines so vielschichtigen Charakters...

Mir hat diese Romanserie also großen Spaß gemacht und ich werde sie sicher in ein paar Jahren erneut verschlingen.

Benutzeravatar
Irike
Moderation
Moderation
Posts in topic: 1
Beiträge: 6306
Registriert: 16.02.2020 18:03
Wohnort: zwischen Köln und Aachen
Geschlecht:

R023: Das letzte Duell

Ungelesener Beitrag von Irike »

Von mir fünf Punkte. Ich habe diese Romanserie geliebt! Alle drei sind sehr schön geschrieben. Die Charaktere werden gut aufgebaut und ich habe immer mitgefiebert, was aus dem guten Thalon wird.
Neugier bringt den Magier um.
Und Hochmut kommt vor dem Pakt.

Ach ja: Danke für den Zitronenkuchen.

Benutzeravatar
arcCaptainAlpha
Posts in topic: 1
Beiträge: 323
Registriert: 01.04.2020 20:20
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

R023: Das letzte Duell

Ungelesener Beitrag von arcCaptainAlpha »

Holy Crap, nach dem zweiten Band hätte ich ja echt Hoffnungen, aber dann verfällt der Autor wieder in alle Muster, die am ersten Teil schon arg gestört haben und setzt dem ganzen noch ein Finale auf, dass mit Abstand als das schlechteste Buchende aller Zeiten gelten kann.

Was sollen die ganzen Nebenlinien mit Nhood, Canja, Swattekopp und Murenius? Die meisten dieser Charaktere sind unsympathisch, einseitig und geben der Handlung keinen Mehrwert. Außerdem verhalten sie arg unnachvollziehbar.
Eiserne Maske ist am Ende einfach nurnoch ein dummes Arschloch und anstatt einem dementsprechenden Abgang lassen sich die Charaktere auf seinen egoistischen Blödsinn ein und werfen dabei gut 900 Seiten Charakterentwicklung über Bord. Als wäre das nicht genug, wird der Leser letztendlich komplett im Dunklen über den Ausgang der Geschichte gelassen wodurch sich die Reihe als verschwendete Lebenszeit anfühlt.

Den einen Punkt gebe ich nur, weil ich leider keine Minuswertung in der Abstimmung einfügen kann.

Benutzeravatar
Thorgrimm_Faenwulfson
Posts in topic: 1
Beiträge: 277
Registriert: 31.01.2018 21:36
Wohnort: Bayern
Geschlecht:

R023: Das letzte Duell

Ungelesener Beitrag von Thorgrimm_Faenwulfson »

Schöner Abschluss der Trilogie mit (wieder) tollen Charakteren und Szenarien auch wenn mich das Ende etwas unzufrieden zurückgelassen hat. Ja, die meisten Plotstränge werden aufgelöst und/oder erklärt, was mir als Storyfetischist gut gefallen hat, aber das Ende...

Deshalb gibts hier 4 von 5 Seeschlachten
Das wohl, bei Swafnir!

Benutzeravatar
Hina
Posts in topic: 1
Beiträge: 671
Registriert: 08.06.2011 11:06
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

R023: Das letzte Duell

Ungelesener Beitrag von Hina »

Einige Jahre spaeter habe ich jetzt endlich das Ende der Trilogie nachgeholt und bin doch froh, ihm ob der generell positiven Wertungen eine Chance gegeben zu haben. Das Finale ist wirklich interessant, nicht allzu vorhersehbar und wirkt vor allem einmal taktisch auch wirklich durchdacht. Weltenbau ist jedenfalls die grosse Staerke des Autors - schoen, dass man sich wieder auf einem Schiff befindet, denn ueber das Leben dort erfaehrt man bei Hajo Alpers wirklich mehr als in so mancher Dokumentation. Auch das Suedmeer mit seinen durch den Autor begruendeten Geheimnissen kommt mit der Insel Yongustra hier wieder voll zur Geltung. Positiv ueberrascht hat mich, dass es fuer Thalon kein klischeehaftes glueckliches Ende gab - das allein hat ihn im Nachhinein doch als sonst eher farblosen Protagonisten aufgewertet. Von Eiserner Maske hingegen laese ich gern noch weitere Romane - @Eline, teil doch Deine Fanfiction mit dem Forum. Fuenf Punkte hier, und dann doch knappe vier fuer die Trilogie als Ganze.
SL: Königsmacher (seit 2021)
Hoc unum semper quaeris: superetne Sapientem Bethanicus? An maior sit Tharsonio Rohal? Nescio; verum illud belle scio, quod tibi nunquam est visus, Alrice, nec Rohal, nec Bethanicus.

Antworten