Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Erfahrungen, Tipps, Vorlieben, Probleme, Fragen zu RPG-Systemen und RPG-Theorie.
Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in topic: 322
Beiträge: 7079
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain »

Eine Frage an jene die das Spiel durch haben

Würdet ihr die Geschichte ebenfalls so interpretieren? Ich versuche es für mich ein wenig verständlicher zu machen

Spoiler
- The nautiloid is a group project by Bane, Myrkul and Bhaal. They told their Chosen to steal the Crown and the Stone, guess who, the Dark Urge and his old companions, Ketheric and Garrosh. The brain and the nautiloid belongs to the time when the Emperor first capture.
- The initial plan is using the tadpoles to kill and gain power through the death's souls. Too bad, people who have transformed into Illithid lose their souls afterward, so the plan is doomed from the start, but ofc, nobody knows this.
- Because of that, the Chosen Trio makes white tadpole by using the artifact Astral Prism. The prince of Gith is in there and has the ability to evolve the tadpole. Since the Trio already made Balduran, who has been an Illthid for a long time, their slaves, they used him and his psychic power to force the prince to make white tadpole and control the nautiloid.
- The elder brain knows about this plan so it makes an unpredicted move: it releases its Illithid connection with Balduran, and he wakes up and realizes he has been controlled by 'some people' for a long time, and if he does not use the Prince, he will lose his self-consciousness, again.
- In the mean time, the group has a little... fall out. Bane wants his chosen to monopolize the stones, and Myrkul is like, 'I am depressed but whatever'. Orin knocked out the Dark Urge and tortured him over and over and over again below Moonrise Tower, to the point that he loses his personality and makes a new personality from scratch. That's why he has amnesia. However, because the Urge comes from his blood, he cannot control it. Orin replaces the Dark Urge.
- The emperor tries to decipher the plan by watching the prince monitoring through the signal the controled Elder Brain sends to other tadpoles, which include the function to 'not ceremorphosis'. This forces him to stay inside the artifact, so he gives it to the Dark Urge. After that, the location of the nautiloid is revealed and alert both Shar and the Giths. This leads to the start of the Gith, Shadowheart's group, and other group's assault on that nautiloid.
- So, only Shadowheart successfully retrieves the artifact, but she gets captured afterward. Therefore, the Emperor uses the Giths to destroy the nautiloid and escapes. This is the start of the game.

Now, if your MAIN CHARACTER is not THE DARK URGE:
- 1st: He will be killed personally by Orin in her bedroom instead of being thrown into Moonrise Tower after she gets bored with him.
- 2nd: Emperor will choose from 6 other origin characters to ally with one of them. Please do remember that each of the 6th is the slave to powerful patrons. For example, Shar enslaves Shadowheart, Bane and Zariel are behind Karlach and Wyll, Gale simps Mystra, etc. If you play the Dark Urge, your minion will tell you that your lover's patrons are fighting over gods and other entities because of their fate.
- This leads to the fact that the artifact will always fly to the main character, even though Shadowheart tries to keep it hidden. This also explains why the patrons suddenly become arsehole and change their minds after they get acquainted with the main character (For example, Mytra tried to kill Gale with the Warppoint if you do not save him).

P/s: Mindflayers are not extincted. There are lots of them out there. The problem is they cannot cross to Material Plane because they lost the knowledge to make plane-crossing nautiloid after 13th century. However, lots of them are still out there chilling in Waterdeep and who knows where.

bzw.
Spoiler
What makes the most sense right now is that the Elder Brain existed in the vicinity of the Sword Coast for at least four centuries. During this time, it turned Balduran and made it part of the collective. Troubles happen. Bhaal leaves pieces of himself everywhere. Troubles end. Bhaal and the rest of the Dead Three reconstituted after the death of Gorion's Ward around 1482 (judging by Adrian's death). The Second Sundering happens the same year, and the recently revived Dead Three, reluctant to cease interfering in mortal affairs, accept their new status as quasi-divine beings in exchange for maintaining their mundane influence. Likely upset with their now limited divinity, the Dead Three IMMEDIATELY start the plan, with Myrkul going to Ketheric directly (giving him time to develop his capabilities), Bane going to Gortash immediately (selling Karlach to Zariel 10 years prior to 1492), and Bhaal already instructing Sarevok vis-a-vis Orin as a child. The Vault is raided with the direct help of the Dead Three, and the Three Avatars likely use the Crown of Karsus on the Elder Brain within a year of the return of Bhaal. This Elder Brain just had a Nautiloid laying around and Gortash and Orin, being the chaotic children that they are, found the concept of using it amusing.

Edit:
Bigger implication is that Jergal knew of this plan centuries, maybe millennia, in advance. Which means Jergal knew of the Second Sundering and the Time of Troubles in advance. Which means Jergal knows the will of Ao before Ao even does anything. Which, all other things being equal, makes Jergal not just omniscient on par with the other gods, but omniscient on a level on par with Ao. Which likely means Jergal knows everything.


Benutzeravatar
Gerwulf_Treublatt
Posts in topic: 83
Beiträge: 1469
Registriert: 04.07.2015 11:53
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von Gerwulf_Treublatt »

Die gute alte Salami. xD

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in topic: 322
Beiträge: 7079
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain »


Fenia_Winterkalt
Administration
Administration
Posts in topic: 7
Beiträge: 20862
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt »

Wah ich freu mich, bin jetzt auch zum Zweitenmal nahm beim Ende, und hab große Erwartungen :D

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in topic: 322
Beiträge: 7079
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain »

Vor allem die neuen Schwierigkeitsgrade sehen toll aus

Fenia_Winterkalt
Administration
Administration
Posts in topic: 7
Beiträge: 20862
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt »

Ich muss erstmal Zeit finden :dance: Ich stecke noch armtief in Plätzchenteig und Rollenspiel und Arbeit und sowas :D

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in topic: 322
Beiträge: 7079
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain »

Honour Mode ich liebe dich :heart:

Auch das neue Ende ist wirklich gut geworden

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in topic: 30
Beiträge: 18552
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Auszeichnungen

Errungenschaften

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani »

Scheint sich ja einiges getan zu haben, gerade auch was die finalen Stages des Spiels betrifft.

Ich hatte damals zu Beginn von Akt 3 aufgehört und erst einmal pausiert. Und seitdem sind mir dann einige andere Spiele dazwischen gekommen. Jetzt über die Feiertage werde ich auch kaum Zeit finden... seufz... Aber gut, habe ich schon mal ein Projekt in Aussicht für meinen ersten Urlaub 2024. BG 3 zu Ende spielen. Ich wüsste ja schon zu gerne, ob mein Gnom den Partner fürs Leben findet (dass die Gegner alle besiegt werden, versteht sich von selbst!). :ijw:

Benutzeravatar
Cherrie
Posts in topic: 9
Beiträge: 11095
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von Cherrie »

habe jetzt auch mal mit dem Spiel angefangen und entgegen erster Befürchtungen erschlagen mich die Regeln zum Char-Bau dann doch nicht völlig. Was ich sehr positiv finde. :)
Klar, es ist schon SEHR komplex und wenn man auf höheren Schwierigkeiten spielt/kämpft, ist es sicher sehr hilfreich optimierte Chars ins Rennen zu schicken. Ist man aber wie ich auf dem Touristen-Mode unterwegs, passt es völlig, halbwegs dem gesunden Menschenverstand zu vertrauen und ab und an einfach mal zu raten und zu testen. Natürlich schickt man ja auch keine Gruppe von 4 gleichen Typen los, von daher hat man durch die Begleiter ja eh schon einiges abgedeckt und kann nicht mehr soooo viel falsch machen. Und selbst wenn, der wählbare Schwierigkeitsmodus in den Kämpfen lassen dann auch Loser-Truppen wie meine sicher eine ist als erfolgreiche Helden dastehen :)

Habe erst mit einem Paladin begonnen, dann aber festgestellt, dass ein Dieb (Schlösser/Fallen) hochgradig sinnvoll ist UND mir Astarion absolut tierisch auf den Nerv geht mit seiner obercoolen Vampir-Art. Daher habe ich nach ein paar Stunden Spiel noch einmal alles auf Null gedreht und verkörpere nun selbst die Diebin der Truppe.

Ein paar Fragen an die Profis:

1) Sind alle 3 Akte ca. gleich lang von der Spielzeit her? Habe jetzt gerade mit Akt II angefangen und würde es gerne mal abschätzen können, was mich noch so erwartet.
2) Was für Rüstungsklassen sind so "normal" bzw. erstrebenswert? Meine Diebin ist bei 17, Karlach bei 18, Schattenherz bei 21 und Galen bei 13. Noch immer bekomme ich gefühlt zu viel Schaden reingedrückt. Gibt´s für die drei NPC irgendwelche besonderen Goodies, die sie unsterblich machen? Karlach hat eine selbstgeschmiedete Adamantium-Rüstung (mittelschwer) aus der Kellerschmiede mit dem "Lava-anfälligen Golem" den man zerhämmern muss. Was besseres habe ich für sie bisher nicht gefunden und auch durch Schuhe, Handschuhe, Helm, Umhang und so kommt ja kaum was oben drauf, eher dann mal Boni zum Angriff oder Resistenzen, auch wenn diese natürlich gut sind. Lasse sie jetzt immer mit einem "Steinhaut-Zauberspruch" (von langer Rast zur nächsten langen Rast, also quasi immer) herumlaufen, um den Schaden zu minimieren. Was gibt´s sonst noch so an Tricks? Galen immer verstecken?

Danke! :)
Zuletzt geändert von Cherrie am 21.01.2024 15:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
affinno
Posts in topic: 41
Beiträge: 339
Registriert: 06.09.2019 20:36
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von affinno »

@Cherrie Ich hab für den ersten Playthrough ca. 80 Stunden gebraucht, ich glaube Akt 3 war der längste, Akt 2 der kürzeste.

Zur Rüstungsklasse:
- Sofern Karlach noch ein Barbar bei dir ist: sie darf keine Rüstung tragen, da sie ohne Rüstung als RK 10 + DEX Mod + CON Mod als RK hat.
- Ich hab auf Karlach immernoch die "Bracers of Defense" aus dem Alchemistenkeller in Moonhaven genutzt. Die geben +2 RK.
- Shadowheart und Gale schauen normal aus. Gale kann noch "Mage Armor" auf sich selbst casten, das sollte er tun.
- Schick Gale nicht in den Hand zu Hand Kampf, als Zauberer soll er am Rand oder am besten auf einer Anhöhe stehen und von dort Zauber werfen.
Nahema Tamerlain ist genderqueer.
Leitet: Homebrew Kampagne DND5e
Spielt: Donnerwacht, DSA5 (derzeit pausiert)

Benutzeravatar
natas666
Posts in topic: 16
Beiträge: 569
Registriert: 10.10.2019 17:36
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von natas666 »

Also, ich bin kein Profi, daher kann ich den Fragen bezüglich der Rüstungsklassen nicht viel zusätzlich beisteuern. Ich bin genauso ein Rookie-Gamer, der insbesondere für EGO-Shooter viel zu langsam ist. Daher ist es sehr erfrischend, dass in BG3 die Kämpfe rundenbasiert sind, auch wenn mir Baldurs Gate 1 und 2 noch etwas besser gefallen haben. Das liegt auch am Kampfsystem, aber das soll das Rollenspiel des Jahres 2023 nicht diskreditieren. Die Regeln von BG1 und 2 waren für mich einfach logischer und transparenter.
Ich mache aus Computerspielen auch keine Wissenschaft (außer vielleicht die NLT), weil mir das Erzählerische wichtiger ist. Die Geschichte muss gut sein.
Wie ich mitbekommen habe (Forenabenteuer), liegt Dir der narrative Stil im Rollenspiel. Kennst du das Computerspiel Planescape Torment? Ein besonderer Leckerbissen, unbekannt, alt und textlastig, aber eine glänzende Perle unter den Computer-Rollenspielen. Gibts, glaube ich, auf Steam als Enhanced Edition. Die Regeln und die Engine sind gleich wie bei BG1 und BG2. Wenn dich antike Grafik nicht abschreckt, könnten die Ebenen was für dich sein. Und Morte würde es Dir danken. :cookie:

Ich habe bei meinem ersten Anlauf im Sommer BG3 knapp 70 Stunden gespielt und bin ungefähr bei der Hälfte des zweiten Kapitels ausgestiegen. Ich sagte doch, dass ich ein langsamer Spieler bin. :wink:
Ich werde es auch noch einmal mit einem anderen Charakter (eventuell Magier) probieren, nachdem mich mein Paladin auch nicht überzeugt hat.
Der Magier Gale frisst mir momentan einfach zu viele magische Gegenstände, daher lautet die Lösung: Selbst einen erstellen.
Astarion ist als Dieb und Vampir ok, Schattenherz als Klerikerin ist auch zu gebrauchen.
Lae'Zel ist als Kämpferin unverzichtbar, denn irgendwer muss ja ins Getümmel geschickt werden. :thorwaler:
Dennoch habe ich noch nicht evaluiert, ob zwei Magier oder zwei Kämpfer wichtiger fürs Spiel sind. Ich weiß, das ist Powergaming, aber ich bin noch unschlüssig.
per aspera ad astra

Benutzeravatar
Cherrie
Posts in topic: 9
Beiträge: 11095
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von Cherrie »

Danke, das Planescape Tornment schaue ich mir mal an, aber wohl erst, wenn ich hiermit fertig bin :) Und das kann dauern, eher Wochen und Monate als Tage. Aber da es eh schon so alt ist, kann es ja auch noch locker ein halbes Jahr auf mich warten :)

Magier finde ich bisher (bin gerade bei Stufe 8 angekommen) vom reinen Schadensoutput und vom "Kampfwert" (viel mehr braucht man da ja nicht inGame, die Intelligenz bleibt ja dem Spieler überlassen, nicht den Chars, von daher ist der Magier Gale bei mir lediglich ein Schadenssprüche-Wirker) her eher schwach, da lohnt ein weiterer Krieger oder Schurke viel mehr. Mein Eindruck. Oder ich spiele den Magier falsch :)

Und Astarion ist sicherlich ein sehr fähiger Charakter, aber ich mag seine kotzarrogante Art nicht :) Und bevor ich mit dem eine Affäre anfange, werde ich lieber lesbisch :) Schattenherz probiere ich gerade als Tank zu etablieren, viel Schaden macht sie ja auch nicht und ihr Heilen, naja, das ist nett, aber ich habe (da ich auf "leicht" spiele) sehr viele Heiltränke und keinerlei Probleme damit. Manchmal mache ich lange Rastpausen nur, um zu schauen ob die Story nachts weitergeht. ;)

Lae´Zel ist auch nicht so mein Typ, hat halt ihre ganz eigene Vorstellung vom Leben und von Moral und so, die ich nicht teile. Daher bleibt sie auch zu hause. Karlach ist hingegen so sympathisch geschrieben, ich denke, die mag jeder. Deshalb ist sie auch dabei. Und Schaden austeilen kann sie auch prima.

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in topic: 322
Beiträge: 7079
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain »

So ich habe mittlerweile ca 250 Stunden in BG 3 verbracht (EA nicht mitgezählt) und finde trotzdem immer noch neues Zeug :ijw:

@Cherrie

Akte:

Akt 1 und Akt 3 sind ungefähr gleich lang, Akt 2 fällt von der Zeit ein wenig ab wenn man nicht alles findet


Rüstungsklassen:

Ab Akt 2 würde ich bei allen Charakteren schon AC 18+ voraussetzen

Gale - Shield + Mage Armor + Dex Modifier sorgen für ein wenig Schutz. Hier helfen auch die Bracers die +2AC geben

Karlach - Dex, Con und Str zu steigern ist schon heftig um den maximalen AC rauszuholen. Es gibt zwar Ausrüstung aber die muss man einerseits finden bzw. kaufen und dann sind Slots für andere Ausrüstung weg. Hier bevorzuge ich persönlich einen Medium Armor + Dex Modifier + diverse AC gebende Optionen (Gibt Waffen und Umhänge die ebenfalls +1 AC geben etc.)

- Lae'zael würde ich mir wirklich überlegen. Als Battlemaster später im Spiel nicht zu unterschätzen

- Wyll ist btw auch immer eine Überlegung wert (Mulitclassing geht ja auf dem niedrigsten Schwierigkeitsgrad nicht oder?)

Grundsätzlich gute Optionen für Schutz sind

- Shield of Faith
- Sanctuary am Ende der Runde (Bonus Action)


Magier:

Viele würden jetzt sagen ein Sorcerer ist eh besser aber ich würde nicht sagen falsch aber eher inneffizient wenn du auf Stufe 8 diese Meinung hast

Evocation - ist für Gale der Klassiker und mit Magic Missile, Lightning Bolt, Fireball, Ice Storm, Chromatic Orb, Shatter und co hast du tolle Optionen für Level 4 Spells. Ab Level 10 kann er dann seinen INT Modifier zu JEDEM Schaden dazugeben. Ab Level 5 machst du ja 2 W10 mit den Cantrips (bzw 2 D8 und 2 D12).

Necromancy - Hier hat man ab Level 6 bis zu 2 Begleiter (Nahkampf Zombie oder Fernkampf Skelette) die wirklich gut sind. Ab Level 9 wird rennst du mit einer Armee an Begleitern herum

Enchantement - Wolltest du schon immer deine Gegner kontrollieren? Es ist kein Problem das zu tun. Hypnotic Pattern, Fear und co freuen sich auf die Anwendung. Hier muss man nur Ausrüstung nehmen die den Wert von dir steigern gegen den gewürfelt wird (in Act 2 ist ein Wert von 18-20 realistisch)


Wenn du Balanced als Schwierigkeitsgrad hast ist Multiclassing möglich und dann ergeben sich wirklich tolle Optionen

Shadowheart:

Bitte bitte lass sie nicht auf Trickery Domain. Respecc auf Tempest oder Light dann macht sie auch mehr Schaden. Auch die Attributsverteilung kann man besser machen (gilt fast für alle Companions)







@natas666

Wenn man Gales Story verfolgt frisst er dir bald keine magischen Artefakte mehr weg :wink:

Benutzeravatar
loncaros
Posts in topic: 1
Beiträge: 469
Registriert: 03.01.2011 08:54
Wohnort: Nürnberg

Errungenschaften

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von loncaros »

Ich sehe bei dem Spiel aus Rollenspielersicht zwei Schwächen
Das eine ist companion approve/disapprove bei deinen Entscheidungen. Das ist jetzt ein System, das wir seit 15 Jahren haben, meines Wissens hat Dragon Age: Origins damit angefangen. Und meines Erachtens sollte vor der Dialogauswahl jeder anwesende Companion seinen Senf dazugeben, um anzudeuten welche Entscheidung er bevorzugen würde. Wer vorher nichts sagt sollte nachher nicht disapproven. Ich weiß dass das noch mal ne Latte dialog sein würde, aber das würde eben auch die no-save-scumming Spielbarkeit enorm steigern.

Das andere ist, dass bei Initieren des Dialogs der angesprochene Charakter alle Skillchecks absolvieren muss und die anderen drei Gruppenmitglieder außen vor sind. Das mag unter manchen Umständen passen, aber manchmal ist es komplett lächerlich, z.B. wenn man in Akt 1 an die brennende Raststätte kommt und mit Gale über den Trigger läuft, der den Dialog startet. Dann muss Gale mit -1 die Tür eintreten. Lae'Zel steht daneben und hätte +4 für die Probe. Aber man darf sie das nicht machen lassen. Gale war ja vorne. Wenn du das als Spielleiter am Tisch so abziehst stehen deine Spieler auf und gehen. Das wurde im EA Teil des Spiels übrigens immer wieder angesprochen, ich verstehe nicht warum Larian das nicht umgesetzt hat. Auch das fördert save scumming, welcher Spieler sieht es bitte ein die Probe nicht zu schaffen weil er den falschen Charakter ausgewählt hat als er über die unsichtbare Linie in der Landschaft gelaufen ist?

Benutzeravatar
Cherrie
Posts in topic: 9
Beiträge: 11095
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von Cherrie »

Danke nochmals für den Hinweis, dass man die Gefährten "umskillen" kann. Es gibt ja wirklich kinderleichte Anleitungen dafür im Netz und es bringt zumindest ein paar Vorteile :)

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in topic: 322
Beiträge: 7079
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain »

Cherrie hat geschrieben: 25.01.2024 20:07 Danke nochmals für den Hinweis, dass man die Gefährten "umskillen" kann. Es gibt ja wirklich kinderleichte Anleitungen dafür im Netz und es bringt zumindest ein paar Vorteile :)
Und passt es jetzt besser :)

Benutzeravatar
Cherrie
Posts in topic: 9
Beiträge: 11095
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von Cherrie »

Denderan Marajain hat geschrieben: 29.01.2024 17:59
Cherrie hat geschrieben: 25.01.2024 20:07 Danke nochmals für den Hinweis, dass man die Gefährten "umskillen" kann. Es gibt ja wirklich kinderleichte Anleitungen dafür im Netz und es bringt zumindest ein paar Vorteile :)
Und passt es jetzt besser :)
Jo, Schattenherz ist deutlich besser im Heilen und Karlach kann nun auch große Zweihänder schwingen. Habe sie aktuell trotzdem mit Morgenstern und Schild (und mittlerer Rüstung) an der Front, macht weniger Schaden, aber hält weit mehr aus. Überall gab es ein paar mehr Lebenspunkte und den ein oder anderen AC Punkt dazu. Aber da ich nicht auf hohen Schwierigkeiten spiele, ist es insgesamt wohl doch eher entspannt, was ich da tu und brauche :)

Erstaunlich ist nur, wie viel man inGame übersehen kann. Man kann prima an Quests vorbeilaufen und ganze Regionen nicht finden irgendwie. Ein Walkthrough parallel offen zu haben ist da echt hilfreich.

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in topic: 322
Beiträge: 7079
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain »

so ich würde gerne einmal die Frage in die Runde werfen was sind euren "extremsten" Kombinationen im Multiclassing bisher

Ich starte einmal mit Astarion

Ranger (Gloomstalker) 5 - Two Weapon Fighting
Rogue (Assassin) 5
Paladin (Oath of Vengeance) 2

Hiermit ist es wirklich möglich viele (Boss)Gegner mittels oneshot zu erlegen :)

Benutzeravatar
Cherrie
Posts in topic: 9
Beiträge: 11095
Registriert: 04.02.2015 17:52

Errungenschaften

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von Cherrie »

Ich werde irgendwie mit Akt 3 nicht warm.
Am Ende von Akt 2 kommen so viele weltbewegende Dinge auf einen hernieder, die ganze Welt steht mal wieder auf dem Kopf und vor dem Untergang, man muss schnellstens los und große Heldentaten vollbringen... und dann ploppt man in Akt 3 im Flüchtlingscamp auf, darf einen lustigen Zirkus besuchen und unwichtige Sidequests absolvieren. Irgendwie passt das nicht. Ich will mit Vollgas die Welt retten! Und eine riesige, im Vergleich zum Ende von Akt 2 unwichtige Open World erscheint, so als hätte man alle Zeit der Welt...

Wird das noch besser?
Habe vor 3 Wochen Akt 2 beendet, Akt 3 inzwischen 4x angefangen und immer wieder schnell abgebrochen, weil es sich doof anfühlte, was ich da tat. :(

Fenia_Winterkalt
Administration
Administration
Posts in topic: 7
Beiträge: 20862
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt »

Ja du hast, von der Spielmechanik her, tatsächlich alle Zeit der Welt.
Spoiler
Teammitglied entführt und soll geopfert werden wenn du nicht sofort was tust? Egaaalll..
Kam mir erst auch komisch vor und man ist ein bischen erschlagen. Aber beim zweiten Durchlauf wusste ich das wirklich zu schätzen, man kann sooo viel entdecken, und sovieles was man in Akt 1+2 getan hat wirkt sich auf Akt 3 aus.

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in topic: 322
Beiträge: 7079
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain »

Cherrie hat geschrieben: 01.04.2024 21:41 Ich werde irgendwie mit Akt 3 nicht warm.
Am Ende von Akt 2 kommen so viele weltbewegende Dinge auf einen hernieder, die ganze Welt steht mal wieder auf dem Kopf und vor dem Untergang, man muss schnellstens los und große Heldentaten vollbringen... und dann ploppt man in Akt 3 im Flüchtlingscamp auf, darf einen lustigen Zirkus besuchen und unwichtige Sidequests absolvieren. Irgendwie passt das nicht. Ich will mit Vollgas die Welt retten! Und eine riesige, im Vergleich zum Ende von Akt 2 unwichtige Open World erscheint, so als hätte man alle Zeit der Welt...

Wird das noch besser?
Habe vor 3 Wochen Akt 2 beendet, Akt 3 inzwischen 4x angefangen und immer wieder schnell abgebrochen, weil es sich doof anfühlte, was ich da tat. :(
Du hast deswegen Zeit weil
Spoiler
Gortash und Orin ihre Netherstones noch haben. Sobald du beide hast wird es schnell ungemütlich
Und du bringst ja viele Sidequests aus Act 1 und 2 zu Ende und die Sidequests machen großteils Sinn weil du dadurch
Spoiler
Alliierte für den Endkampf gewinnen kannst

Ich war lange auch der Ansicht Act 2 ist besser als Act 3 und habe das erst beim letzten Durchlauf revidiert

@Fenia_Winterkalt

Hat sich aber mit den letzen Patches geändert. Für diesen Fall läuft die Zeit ab

Fenia_Winterkalt
Administration
Administration
Posts in topic: 7
Beiträge: 20862
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt »

Oha, gut zu wissen für einen irgendwann 3. Durchgang :)

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in topic: 30
Beiträge: 18552
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Auszeichnungen

Errungenschaften

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani »

So, nach einer Winterpause habe ich jetzt den dritten Akt auch erstmalig beendet. Wobei ich am Ende auch zwei, drei Sachen ausgelassen habe (House of Hope, Ansur). Ist halt schon etwas ungewohnt, wenn man bereits Max-Level ist und Quests dann nur noch für die Story bzw. ggf. den Loot macht.

Insgesamt aber wirklich ein tolles Spiel. Es fällt wirklich leicht, in die Welt einzutauchen. Selten so ein plastisches RPG gespielt. Wenn es jetzt noch eine BG3-Version von BG1 geben würde... :heart:

Was mich nur ein wenig stört, ist generell der Umfang der aktuellen Rollenspiele. Mein erster Run waren jetzt 160 Stunden, aber auch schon bei den beiden Pathfinder-Spielen musste ich zwischendurch pausieren und konnte sie nicht in einem Stück durchspielen. Hemmt mich jetzt auch immer ein bisschen, mir diese Spiele noch einmal vorzunehmen. Wenn ich dann im Gegenzug daran denke, wie oft ich Icewind Dale schon durch habe... :grübeln:

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in topic: 322
Beiträge: 7079
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain »

@Nicolo Bosvani

Genau das sehe ich positiv... ist für das Geld wirklich ein Gegenwert da ;)

Ansur und House of Hope würde ich auf alle Fälle machen (notfalls einen älteren Spielstand nehmen)

Eine Frage habe ich an dieser Stelle
Spoiler
Hast du einfach einen Pakt mit Raphael geschlossen und ihm die "Crown of Karsus" am Ende gegeben?

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in topic: 30
Beiträge: 18552
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Auszeichnungen

Errungenschaften

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani »

Denderan Marajain hat geschrieben: 03.04.2024 10:09 Genau das sehe ich positiv... ist für das Geld wirklich ein Gegenwert da
Stimmt schon. Wobei ich den Eindruck habe, je älter ich werde, desto mehr ist Zeit ein Problem und desto weniger Geld im Vergleich zur Jugendzeit. Aber ja, gerade auch der Abspann hat mir am Ende klar gemacht, was für ein beeindruckendes Projekt das Spiel eigentlich gewesen ist. Über Jahre der Produktion hinweg eine epische, erlebbare Geschichte zu erschaffen.

Und keine Sorge, irgendwann wird sicher auch noch ein weiterer Run kommen. :)
Spoiler
Genau. Mein Hauptcharakter (Gnom, Barde) war sowieso der Typ, der Dinge lieber mit Reden/Täuschen/Diplomatie als mit "Fäusten" löst. Der hat sich auch mit Gortash zunächst arrangiert und sich Stahlwache und Eisenthron erst vorgenommen, nachdem Gortash zum morphischen Tümpel aufgebrochen und damit quasi aus dem Weg geschafft war. House of Hope hätte ich natürlich trotzdem machen können, um den Vertrag zu zerstören, aber rollenspielerisch habe ich da jetzt auch keine Motivation gesehen sich als kleiner, gnomischer Unterhaltungskünstler mit einem Teufel in seinem eigenen Haus anzulegen. Aber Orpheus wollte er halt schon unbedingt befreien.

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in topic: 322
Beiträge: 7079
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain »

Grundsätzlich würde ich für Act 3 folgendes empfehlen
Spoiler
Rivington - Wyrms crossing - Lower City / Sewer und einmal die gesamte Map aufdecken
dadurch bekommt man einiges an Ausrüstung die man dann noch auf Level 10/11 testen kann und nicht wie von @Nicolo Bosvani geschildert mit Level Cap in den Besitz derselbigen kommt.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in topic: 30
Beiträge: 18552
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Auszeichnungen

Errungenschaften

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani »

Wobei das Levelcap auch irgendwie ein Gefühl der Sicherheit gab. Immerhin wusste man, ab jetzt ist jeder Kampf so ausbalanciert, dass es mit diesem Level machbar sein muss. :phex:

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in topic: 322
Beiträge: 7079
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain »

Nicolo Bosvani hat geschrieben: 03.04.2024 13:07 Wobei das Levelcap auch irgendwie ein Gefühl der Sicherheit gab. Immerhin wusste man, ab jetzt ist jeder Kampf so ausbalanciert, dass es mit diesem Level machbar sein muss. :phex:
In Wahrheit ist bei dem Spiel wirklich vieles ein Meisterwerk.... Das Balancing ist es nicht. Es ist kein Problem auf Tactician oder Honor Mode Solo zu spielen. Du kannst es auch mit Level 10 schaffen. Ich hätte halt gerne mehr Levels statt unlimited overpowered Equipment

Beim letzten Durchlauf war ich Level 12 und hatte danach noch 102.000 XP gemacht... Frustrierend

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in topic: 30
Beiträge: 18552
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Auszeichnungen

Errungenschaften

Baldurs Gate 3- Eure Erfahrungen und Meinungen (vorher als Early Access bekannt)

Ungelesener Beitrag von Nicolo Bosvani »

Kann natürlich sein, wenn man tief genug im System drin ist. Mir reicht "ausgeglichen" als Schwierigkeitsgrad. Und ich habe auch nichts dagegen, (fast) jeden Kampf im First Try zu schaffen. :ijw:

Antworten