Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Diskutiere über Harteschales Hausregeln für DSA 4.1
Benutzeravatar
Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 51
Beiträge: 20439
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 01.07.2021 11:47

Gleich der erste Punkt.
A kämpft gegen X
B kämpoft gegen Y
A+X bzw. B+Y sind jeweils im Kontrollbereich des Gegenübers

A versucht sich aus dem Kampf mit X zu lösen und zu entkommen. Y nutzt die Gelegenheit zu einem Passierschlag auf A.

Ich denke, da ist dann Y immer noch im Kontrollbereich von B (und bewegt sich zumindest ein wenig, eben um A zu treffen), und B kann somit einen PS ausführen

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 156
Beiträge: 6373
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 01.07.2021 11:55

Gorbalad hat geschrieben:
01.07.2021 11:47
Gleich der erste Punkt.
A kämpft gegen X
B kämpoft gegen Y
A+X bzw. B+Y sind jeweils im Kontrollbereich des Gegenübers

A versucht sich aus dem Kampf mit X zu lösen und zu entkommen. Y nutzt die Gelegenheit zu einem Passierschlag auf A.

Ich denke, da ist dann Y immer noch im Kontrollbereich von B (und bewegt sich zumindest ein wenig, eben um A zu treffen), und B kann somit einen PS ausführen
Gut wenn du Bewegung so interpretierst dann ja ich würde das allerdings so nicht handhaben. Dynamik ist immer im Kampf drinnen aber eine Bewegung durch einen Kontrollbereich setzt eine Bewusste Aktion Bewegen voraus

Seulessliathan
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 74
Registriert: 14.02.2008 12:48

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Seulessliathan » 01.07.2021 12:14

Meine Interpretation dabei wäre, dass ein Passierschlag ja eher eine kurze Bewegung aus dem Handgelenk ist (deswegen auch keine Manöver) und man sich "räumlich" nicht wirklich vom Fleck bewegt.
Passierschläge werden aber durch besagte erste Bedingung (Bewegung im/durch Kontrollbereich) ausgelöst, wenn man sich von A nach B bewegt, also mindestens 1 Schritt Strecke zurücklegt, aber nicht durch normales Zuschlagen oder Parieren.
Im gegebenen Szenario könnte man durch den eigenen PS nur selbst einen PS auslösen, wenn man beim PS patzt.

Benutzeravatar
Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 51
Beiträge: 20439
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 01.07.2021 13:25

Ich sehe die Punkte aus den HR als Umschreibung bzw. Konkretisierung zu "hält sich in Waffenreichweite auf, ist aber mit anderem beschäftigt" - und das sehe ich mit "haut einem Dritten eine rein" halt auch als erfüllt. Aber vielleicht hat @Harteschale da ja auch eine Meinung.

Benutzeravatar
Harteschale
Posts in diesem Topic: 148
Beiträge: 1713
Registriert: 06.09.2009 04:53

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Harteschale » 01.07.2021 14:15

Gorbalad hat geschrieben:
01.07.2021 10:46
Wenn sich die Kumpels aber via PS um Dich kümmern, bekommen sie dafür von ihren eigentlich Gegnern selbst potentiell PS ab, oder?
Nein - ABER ich würde als SL nur selten zulassen, dass du den PS bekommst, wenn du auf deinen eigenen Gegner achten musst und dich nicht auch noch drauf konzentrieren kannst, was neben dir passiert. Wo ich einen PS zulassen würde, wäre beim Sturz. Das ist so offensichtlich und bemerkbar, da die Waffe hinzuhalten ist leicht und gut begründbar.
Bei A-X vs. B-Y wenn Y stürtzt, würde ich A und B den PS geben, wenn Y einen Schmetterschlag verhaut oder stolpert, dann nur B. X bekommt aber dadurch keinen PS auf A.
Seulessliathan hat geschrieben:
01.07.2021 09:14
Thema aus dem Nahkampf lösen:

Einer meiner Spieler meint, es gäbe in den Hausregeln eine Option Rückzug (so wie sie bei D&D bzw Pathfinder existiert, Disengage), mit der man sich mit voller GS bewegen kann und keinen Passierschlag riskiert.
Stimmt das? Falls ja, auf welcher Seite finde ich die?
Ich wollte gestern nicht während des Spielens herumsuchen und der Spieler hatte auch keine Seitenzahl parat.

Ich ging bisher davon aus, dass weiterhin (und ausschließlich) die Regeln für sich vom Gegner lösen aus WdS Seite 79 unten gelten
1.) Gezieltes Ausweichen + Schritt
2.) AT zum vergrößern der Distanzklasse
3.) Man nimmt den Passierschlag in Kauf bei Aktion Bewegung
Diese 3 Optionen gelten auch noch in den Hausregeln RAW.
Ich habe aber mal so im Chat denke ich war es gesagt, dass ich die Lösung mit Disengage für sehr sinnvoll halte. Also AT +0 gefolgt von Aktion bewegen, aber kostet insgesamt nur 1 Aktion Zeit.
Ist ne super Idee und ich würde auch empfehlen, sie zu nutzen. Das ist aber nur mäßig abwärtskompatibel und bricht vlt. das Spielgefühl von Leuten, die von DSA 4.1 kommen - deshalb hab ichs nicht ins Hausregelwerk eingeführt bislang.
Harteschales Hausregeln 2020 - frei fair funktional! Neu 2021: Aufgewertetes, erweiteres Paket Vorgefertigte Charaktere zum direkten Losspielen

Seulessliathan
Posts in diesem Topic: 27
Beiträge: 74
Registriert: 14.02.2008 12:48

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Seulessliathan » 01.07.2021 15:03

Ich spiele mit dem Gedanken, ein Manöver "Rückzug" einzuführen. AP Kosten wären noch festzulegen, vielleicht auch mit mehreren Stufen

Braucht 2 Aktionen. Einfache oder doppelte Bewegung weg vom aktuellen Gegner. Bekommt für das Startfeld keine Passierschläge.

AT+0 wäre eine Option, persönlich fände ich eine Probe auf Ausweichen passender. Ggf auf Stufe 1 mit +4 Erschwernis, diese fällt bei Rückzug II weg und zusätzlich bekommen auch die nächsten 2 Felder auf dem Weg keinen Passierschlag.

Vorraussetzung vllt Ausweichen II/III
Kosten 200/300?

Meinungen?

Benutzeravatar
Harteschale
Posts in diesem Topic: 148
Beiträge: 1713
Registriert: 06.09.2009 04:53

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Harteschale » 01.07.2021 15:12

Meine Meinung ist wie oben geschildert - KEIN Manöver, einfach AT +0, 1 Aktion. Wenn es gelingt: Aktion Bewegen (aus dem Kampf raus) und niemand bekommt auf dich PS. Wenns misslingt: Aktion Bewegen (ausm Kampf raus) und jeder bekommt normal seine PS gegen dich.

Weitere Bewegungen wären dann regulär mit Aktion Bewegen etc.
Harteschales Hausregeln 2020 - frei fair funktional! Neu 2021: Aufgewertetes, erweiteres Paket Vorgefertigte Charaktere zum direkten Losspielen

Cebulon
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 7
Registriert: 09.03.2021 02:13

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Cebulon » 04.07.2021 17:19

Moin HarteSchale,

Ich hätte nochmal zwei Fragen zur Dämonenbindung:

I.) Wie viele in Gegenstände gebundene Dämonen kann man als Magier auf einmal dabei haben?
Meine jetzige Interpretation ist so, dass solange der Dämonenbeschwörer genügend Zeit und befreundete Magier hat, er soviele Dämonen binden kann wie er will.
Und/oder spielt die Artefaktkontrolle da eine Rolle?

II.)
Welche Reichweite und Dauer hat die "Aktivierung" des Dämons aus einem Gegenstand?

Benutzeravatar
Harteschale
Posts in diesem Topic: 148
Beiträge: 1713
Registriert: 06.09.2009 04:53

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Harteschale » 04.07.2021 19:39

I) Ja, unendlich viele.
ABER: Das ändert nichts an evtl. anstehenden LO-Proben, die regelmäßig gefordert werden können.
Zudem würde ich auch Artefaktkontrollschwelle überlegen anzuwenden.

II) Nach SL-Entscheid
Harteschales Hausregeln 2020 - frei fair funktional! Neu 2021: Aufgewertetes, erweiteres Paket Vorgefertigte Charaktere zum direkten Losspielen

Benutzeravatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 15
Beiträge: 11707
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 05.07.2021 14:41

Der Korspieß als Infantriewaffe benutzt hat keine Entsprechung bezüglich Axt, Hammer, seitlicher Dorn, Klinge und oder Speer.

Müsste der Korspieß nicht Eigenschaft Axt und Speer besitzen?

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 156
Beiträge: 6373
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 05.07.2021 14:44

Lokwai hat geschrieben:
05.07.2021 14:41
Der Korspieß als Infantriewaffe benutzt hat keine Entsprechung bezüglich Axt, Hammer, seitlicher Dorn, Klinge und oder Speer.

Müsste der Korspieß nicht Eigenschaft Axt und Speer besitzen?
Also das Schlagwort Speer hat er natürlich (ist aber auch nicht extra unter Hybridwaffen abgebildet).
Über Axt könnte man diskutieren wobei die Bilder in AvA eher nicht nach Axt aussehen vor allem wenn man es mit wirklichen Äxten vergleicht

Das RB+1 nimmt er mit

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 156
Beiträge: 6373
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 05.07.2021 15:08

Wir selber nutzen nur das Schlagwort Speer btw

Benutzeravatar
Lokwai
Posts in diesem Topic: 15
Beiträge: 11707
Registriert: 01.08.2011 12:39
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Lokwai » 21.07.2021 09:29

Guten Morgen,

ich habe von meiner Runde noch Fragen gestellt bekommen. Ich hoffe ich kann sie einigermaßen rüberbringen.
(da ich selbst nicht anwesend war und nur per Mail die Anfrage bekam nachzufragen)

1. laut Regeln zählen die waffenlose Kampfstile wie andere Kampfstile, d.h. man muss sich im Kampf entscheiden mit welchem Stil man kämpft.
Bei Parierwaffen steht aber: Buckler/Faustschild, Vollmetallbuckler, Bock und Panzerarm dürfen auch im Parierwaffenkampf eingesetzt werden. Welche Werte gelten nun:
a. ich kann mit den Paradewerte der Parierwaffen nun nutzen
oder
b. ich darf nur den Paradewert des waffenloses Kampfstiles nutzen

2. Wenn ich Dolche mit Mercenario nutze, ohne das Talent Dolche zu haben, zählen dann die Manöver/Manövererleichterungen von Waffenlos oder die von Dolche oder beide?

3. Kann man mit Waffenlos Zweihandwaffen parieren?

4. Auf was spezialisiert man sich bei Waffenlos (auf einen Kampfstil ala Schläger oder auf sagen wir mal Tritte)?

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 156
Beiträge: 6373
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten - Harteschales Hausregeln

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 21.07.2021 10:49

ad 1)

damit ist gemeint sie zählen einerseits als Handgemenge Waffen und andererseits als Parierwaffen (denke so war es wegen waffenlosen Stil gemeint)


ad 2)

Da es über den TaW Waffenlos geht zählt nur Mercenario. Die Eigenheiten von Dolchen gelten nur wenn an das Talent Dolch benutzt. Die spezielle Eigenschaft eines Dolches (wie beispielsweise RB+1 etc.) könnte man natürlich auch so weiterhin nutzen

ad 3)

Ja kannst du. 1/2 TP ohne; 1/4 TP mit Eisenarm


ad 4)

Es gibt bei Waffenlos keine Spezialisierungen

Antworten