Schulden

Hier finden allgemeine DSA-Themen ihren Platz, zu denen es kein explizites Unterforum gibt.
Antworten
Benutzeravatar
Thancred
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 52
Registriert: 06.08.2015 11:25

Errungenschaften

Schulden

Ungelesener Beitrag von Thancred » 14.09.2021 19:09

Liebe DSA-ler,

Da ich sehr oft Magier spiele, stellt sich mir ganz oft die Frage, wie ich die Schulden zurückzahlen soll, die man nun mal zu Beginn bekommt.

Ein Beispiel:

Solvai, Puniner Magiern, ist seit 1 1/2 Jahren im üblichen Feld unterwegs. Von ihren Anfangsschulden hat sie noch nichts abbezahlen können, da der Verdienst durch zahlreiche Abenteuer direkt wieder von den Lebenshaltungskosten aufgefressen wird, bzw. weil die "Belohnungen" minimal oder eher ideeller Natur sind. Im Gegenteil: Zu beginn wurde mein Char erstmal bestohlen, so dass ich mir alles (Kleidung usw.) erstmal mühsam nachkaufen musste.

Ich versuche immer mal wieder, sie etwas für Geld machen zu lassen. Das lässt der Meister aber nicht zu, bzw. der "Auftrag" würde dann die Gegner unterstützen oder widerspräche komplett ihren Prinzipien/denen der Gruppe. Ich hab schonmal angedeutet, ob wir nicht mal zwischen den Abenteuern ne ingame - Pause zum Geldverdienen machen können. Aber - nein. Der Meister will, dass alles ineinander übergeht, damit sich die Gruppe nicht "zerstreut".

Ich meine, der Meister ignoriert die Schulden komplett und ich glaube, er würde mich damit auch nicht unter Druck setzen. Aber das ist doch doof. Da stecken ja GP drin, und das muss ich doch irgendwie ausspielen. Aber der Meister scheint das nicht zu wollen und ich denke, die Gruppe fände das auch doof, wenn ich damit einen Teil der Spielzeit verbrauchen würde.

Was mache ich da? Ignorieren und dankbar sein, dass ich das nicht zurückzahlen muss?
Mal hin und wieder ein Abenteuer aussetzen?
Mehr drängeln?
?

Finde das irgendwie unbefriedigend. :grübeln:

P.S.: Die Magiern ist wirklich sehr gut in magischer Analyse, kompetent in Heilung, beherrscht diverse Abwehr-Zauber. Außerdem kann sie Alchemie . Aber die Zutaten, die ich dafür mal gekauft habe, musste ich zurücklassen.

Magun Ra
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 480
Registriert: 03.06.2007 11:02
Wohnort: Aachen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Schulden

Ungelesener Beitrag von Magun Ra » 14.09.2021 19:55

Naja wenn der SL keine Möglichkeit gibt die Schulden ab zuzahlen, aber sie auch nicht einfordert ist doch ok.
Der Nachteil ist ja, dass man weniger Geld zu Verfügung hat. Wenn ihr eh keinen Überschuss macht gibt es auch nichts zu reduzieren.

Benutzeravatar
X76
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 4509
Registriert: 07.04.2006 14:35

Errungenschaften

Schulden

Ungelesener Beitrag von X76 » 15.09.2021 12:28

Thancred hat geschrieben:
14.09.2021 19:09
Finde das irgendwie unbefriedigend.
Normalerweise hätte ich gesagt, freu Dich einfach über den geschenkten Gaul. Da Dich die Situation jedoch nicht wirklich glücklich macht, ist das natürlich keine Option.


Die Akademie ist wohl gar nicht so scharf darauf sofort Kohle zu sehen. Die wissen genau, dass es eine Weile dauert, bis man sich ein Standbein aufgebaut hat und die "paar Kröten" sind kurz und bei manchen Akademien sicher auch mittelfristig keine Sache, für die man einen aufrechten Gildenkollegen in den Schuldturm oder gar auf Steckbriefe bringt. Wenn man irgendwann den Eindruck bekommt, dass man nichts mehr zurückbekommen wird und der Kerl auch sonst ein Klotz am Bein ist, sieht es natürlich anders aus.

Das der SL die Sache eher locker angeht, ist also gar nicht so unglaubwürdig.

Du kannst als Spieler den Nachteil aber selbst stärker ins Geschehen rücken.


1. Dein Magier kann sich mehr einschränken. Das passt nicht zu jeder Kultur und nicht zu jedem Magier, aber "eins unter SO" zu leben ist allgemein akzeptabel. In manchen Regionen ist Bescheidenheit sogar eine Tugend. Statt Einzelzimmer und Rinderkeule, heißt es dann eben Schlafsaal und Bohneneintopf und auch in anderen Belangen (Reise, Vergnügungen, Hygiene...) kann man viel einsparen.

Wo Du den Rotstift ansetzt, ist Dir überlassen (Du weißt was Dein Held verschmerzen kann und was nicht). Einmal im Quartal zum Friseur? Für den Andergaster kein Ding und aufs Bad kann man auch mal einen Monat verzichten, aber für den Vinsalter ist das natürlich keine Option. :wink:

Das gesparte Geld kann dann zur Schuldendeckung genutzt werden.

2. Minijobs
Statt mit den Kumpels abends den Humpen zu heben, kann man auch arbeiten gehen. Gerade Jungmagier verdienen ihr Geld oft mit Jobs, für die sie eigentlich überqualifiziert sind (z.B. Schreiber). Das bringt natürlich nicht so viel ein, wie als Magier zu arbeiten, aber man findet sehr viel leichter Kundschaft. Ein sauberer Tisch im Dorfgasthaus reicht oft...

Dein Magier hat sicher Fertigkeiten, mit denen man kurzfristig ein wenig Geld verdienen kann.

3. Von sich hören lassen
Dein Held setzt sich offensichtlich fürs Gute ein und bekommt wenig Geld für seine Mühe. Das solltest Du der Akademie mitteilen. Dein Held kann und sollte sich regelmäßig melden (Brief reicht völlig, der muss nicht ständig persönlich antanzen). So ein Aushängeschild der Tugendhaftigkeit ist der Akademie sicher eine Stundung der Schulden wert. Auch Reiseberichte, gemachte Erkenntnisse, Abhandlungen usw. (als Abenteurer macht man viele Erfahrungen, die normale Magier nie machen werden) kommen bei der Akademie und Gilde gut an.

Magier aus modernen Reichen könnten auch Groschenromane veröffentlichen...

4. Nicht jede Belohnung muss klingende Münze sein
Du hast einer halbwegs bedeutenden Person geholfen? Die kann sich lobend über Dich bei der Akademie äußern. Vielleicht hat er kein Geld, aber z.B. Verbindungen, die für die Akademie mehr als Geld wert sind oder kann andere Dinge übereignen (z.B. Waren, Dienstleistungen). Auch solche Dinge reduzieren den Schuldenberg (Schuldenerlass).

5. Einfach hin und wieder mal Schulden im Spiel einbringen

Oft reicht es schon einen Nachteil ab und zu mal zu erwähnen. *Held läuft am Schaufenster der Konditorei vorbei* "Alrik bleibt kurz stehen und das Wasser läuft ihm beim Anblick der Köstlichkeiten im Mund zusammen. Wortlos zieht er seinen Gürtel etwas enger, denkt an seinen schmalen Geldbeutel und geht weiter..."

Kleine Gesten, die verdeutlichen, dass der Held durch seine Schulden eingeschränkt ist.

Punkt 5 ist bei Deinem SL vermutlich die beste Möglichkeit "Schulden" ins Spiel zu bringen.

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 3553
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Schulden

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 15.09.2021 12:58

Als Magier kannst du für jeden Zauber Geld verlangen.
"Ich verachte niemanden. Mein Hass trifft jene, die verachten" - Bertolt Brecht.

"Richtet nicht, damit auch ihr nicht gerichtet werdet" - Jesus Christus.

Wir brauchen mehr (N)SCs wie Lata Hirschkind! >3

Ein ❤️ für Liebesbeziehungen zwischen SCs & das Anspielen romantischer Szenen. 💕

Alle Generierungsstile sind gleichwertig.

BgG FasarGladiator ist absolut in Ordnung.

Benutzeravatar
Grumbrak
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 440
Registriert: 31.07.2020 10:05
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Schulden

Ungelesener Beitrag von Grumbrak » 15.09.2021 13:33

Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
15.09.2021 12:58
Als Magier kannst du für jeden Zauber Geld verlangen.
Nur ob jemand ebreit ist, dafür etwas zu zahlen ist die andere Frage. Aber ja im Prinzip kannst du Deine Fähigkeiten "anbieten".

Dein Problem scheint mir nur eher eine Frage der Absprache zwischen Meister und Spieler zu sein und nicht ob und welchen Zauber man anbieten kann und wer dafür bezahlen wird. Oder nicht.

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 3553
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Schulden

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 15.09.2021 13:45

Grumbrak hat geschrieben:
15.09.2021 13:33
Dein Problem scheint mir nur eher eine Frage der Absprache zwischen Meister und Spieler zu sein und nicht ob und welchen Zauber man anbieten kann und wer dafür bezahlen wird. Oder nicht
Ja, das Problem. Hat meine Magierin auch um die Schulden ihrer Geliebten loszuwerden.

Sie hat schon Heiltränke gebraut - die sie als Anconitin aber nur zum Mindestpreis von 10D verkaufen darf.

Aber finde mal jemanden (außerhalb des Horasreiches bzw. der großen Metropolen des Kontinents), der genug Geld hat um den Listenpreis von 100D (Hallen Arkaner Macht) für eine Dschinnenbeschwörung zu zahlen...
"Ich verachte niemanden. Mein Hass trifft jene, die verachten" - Bertolt Brecht.

"Richtet nicht, damit auch ihr nicht gerichtet werdet" - Jesus Christus.

Wir brauchen mehr (N)SCs wie Lata Hirschkind! >3

Ein ❤️ für Liebesbeziehungen zwischen SCs & das Anspielen romantischer Szenen. 💕

Alle Generierungsstile sind gleichwertig.

BgG FasarGladiator ist absolut in Ordnung.

Benutzeravatar
Grumbrak
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 440
Registriert: 31.07.2020 10:05
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Schulden

Ungelesener Beitrag von Grumbrak » 15.09.2021 13:51

Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
15.09.2021 13:45
Aber finde mal jemanden (außerhalb des Horasreiches bzw. der großen Metropolen des Kontinents), der genug Geld hat um den Listenpreis von 100D (Hallen Arkaner Macht) für eine Dschinnenbeschwörung zu zahlen...
Ja, wozu auch. Andererseits werden ja zusätzlich zu den Schulde auch regelmäßig Gebüren für die Gildenzugehörigkeit fällig...

Durzo
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 51
Registriert: 12.10.2015 17:45

Errungenschaften

Schulden

Ungelesener Beitrag von Durzo » 15.09.2021 14:01

An und für sich muss ein "Nebenjob" für einen Magier, zumindest wenn man im städtischen Kontext unterwegs ist, ja auch gar nicht viel Zeit in Anspruch nehmen. Der Magier der Gruppe, die ich leite, hat sich zum Beispiel am Anfang seiner Karriere ein kleines Zubrot verdient, in dem er bei Kneipenabenden angeboten hat, reichen Gästen am Ende des Abends mit einem Klarum Purum (oder so ähnlich, bin gerade nicht mehr sicher welcher Zauber es war) den Kater am nächsten Morgen zu ersparen, indem er sie wieder nüchtern macht. Hat nicht immer jemand gewollt, war aber ein netter Nebenverdienst, der auch am Spielabend kaum Zeit in Anspruch genommen hat ;) Ähnliche Kleinstverdienste sollte man eigentlich mit jedem Magier (der sich dafür hergibt) auch neben dem Abenteuer hinkriegen, ohne dass es zu viel Spielzeit in Anspruch nimmt.

Ansonsten ist es vielleicht generell wichtig, deinem Meister noch einmal klar zu machen, dass dir das Ausspielen und Abbauen dieses Nachteils wichtig ist und das du dafür gerne Möglichkeiten im Spiel hättest. Dann könnt ihr gemeinsam überlegen, wie man das hinbekommt, ohne dass die Gruppe auseinanderläuft. Vielleicht ist die nächste Abenteuerbelohnung mal für die Akademie interessant oder es gibt doch mal einen Auftraggeber mit tiefen Taschen.

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 3553
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Schulden

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 15.09.2021 14:10

Grumbrak hat geschrieben:
15.09.2021 13:51
Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
15.09.2021 13:45
Aber finde mal jemanden (außerhalb des Horasreiches bzw. der großen Metropolen des Kontinents), der genug Geld hat um den Listenpreis von 100D (Hallen Arkaner Macht) für eine Dschinnenbeschwörung zu zahlen...
Ja, wozu auch. Andererseits werden ja zusätzlich zu den Schulde auch regelmäßig Gebüren für die Gildenzugehörigkeit fällig...
Ja, man muss hier zur Absprache mit dem SL kommen, dass der SC seine Schulden genauso abbauen kann, wie NSCs.
"Ich verachte niemanden. Mein Hass trifft jene, die verachten" - Bertolt Brecht.

"Richtet nicht, damit auch ihr nicht gerichtet werdet" - Jesus Christus.

Wir brauchen mehr (N)SCs wie Lata Hirschkind! >3

Ein ❤️ für Liebesbeziehungen zwischen SCs & das Anspielen romantischer Szenen. 💕

Alle Generierungsstile sind gleichwertig.

BgG FasarGladiator ist absolut in Ordnung.

Benutzeravatar
Baal Zephon
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 999
Registriert: 21.06.2017 18:05
Wohnort: Baden

Errungenschaften

Schulden

Ungelesener Beitrag von Baal Zephon » 15.09.2021 16:22

...mit dem SL über die Belohnungen reden dass da auch was herausspringt um die Schulden ab zu bezahlen (was du auch in AP machen solltest wenn ich dieses ...interessante system noch recht im Kopf habe)
Oder wenn die SL so viel Wert drauf legt das eins ins andere übergeht, vielleicht mal ein Run Abenteuer für die Akademie oder Gilde wo dein Teil der Belohnung in einem (teilweisen)Schuldenerlass besteht vorschlagen. Könnte ja vielleicht in den Kampagnenplan passen.
Oder mal etwas vom Hellweißen Pfad abbiegen und gepflegt looten beim nächsten Abenteuer und das Plündergut verscherbeln (manchen SL mag es Missfallen wenn die SC Leichenfläddern gehen, aber dann muss halt ein besserer Heldenverdienst her)
Ein Herz für Dämonen!

Benutzeravatar
Strippenzieher
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 827
Registriert: 15.08.2019 16:46

Auszeichnungen

Errungenschaften

Schulden

Ungelesener Beitrag von Strippenzieher » 16.09.2021 17:09

Ich glaube es gibt da mehrere Ansätze und du solltest überlegen, was du davon gut findest (denn doch stört ja der Status quo) und dann in der Gruppe (bzw mit SL) überlegen, ob die anderen das auch so sehen:

1) voll ausspielen: Geld wird angespart, in einer Truhe zur Nordlandbank oder direkt zum Gläubiger gebracht, gegen Räuber verteidigt und wenn man das nicht oft genug tut, wird man gesucht oder sonstwie drangsaliert. Vorteil: viel Rollenspiel, Nachteil: sehr aufwändig und DIE Gruppe belastend

2a) 1/10 von jedem Verdienst schreibst du dir einfach separat auf (als hättest du es nicht bekommen) und tilgst so nach und nach "automatisch" die Schulden. Vorteil: der Nachteil hat nachteilige Auswirkungen, nicht sehr aufwändig; Nachteil: wenig rollenspielerisch; Buchhaltung nötig

2b) Wenn man mal genug Geld hat zahlt man unkompliziert einen Batzen zurück. Aber das scheint bei euch ja eher ein Problem zu sein.

3) der Held bekommt weniger AP (er muss halt zwischendurch irgendwie malochen und unsichtbar Geld verdienen) und baut so langsam den Nachteil ab. Vorteil: sehr einfach; Nachteil: macht den Nachteil irgendwie beliebig und wirkt schnell gebogen

4) der Nachteil hat keine Auswirkungen. Vorteil: GP umsonst; Nachteil: GP umsonst :P

Benutzeravatar
Felix Möller
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 191
Registriert: 14.01.2017 13:06

Errungenschaften

Schulden

Ungelesener Beitrag von Felix Möller » 17.09.2021 14:44

Könntest du nicht theoretisch auch mal mit deinem SL reden?
Erklär ihm, dass du so langsam mal deine Schulden anfassen willst, damit die abgebaut werden können, bevor du irgendwelche Akademische Würden erreichst (ein verschuldeter Magus? Was ein Stümper tsk).
Es könnte ja ein paar mal gezaubert werden für den aussichtslosen 4. Sohn eines Grafen. Dann kriegst du nicht direkt Geld, aber wenn der dann später doch Graf wird, hast du einen Stein im Brett (und kannst einen Teil deiner Schulden loswerden)

Solange du ihm erklärst, dass das kein Geld zum mächtige-Waffen-kaufen ist, sondern das eben direkt an die Akademie fließen soll, ist er da vielleicht viel offener?
"Doch nun kniet nieder, denn ER ist zurück!"

Benutzeravatar
Grumbrak
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 440
Registriert: 31.07.2020 10:05
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Schulden

Ungelesener Beitrag von Grumbrak » 17.09.2021 14:56

Felix Möller hat geschrieben:
17.09.2021 14:44
Könntest du nicht theoretisch auch mal mit deinem SL reden?
nicht nur theoretisch, rede auch ganz praktisch mit ihm...

manbehind
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 38
Registriert: 31.05.2021 10:21

Errungenschaften

Schulden

Ungelesener Beitrag von manbehind » 17.09.2021 16:41

Thancred hat geschrieben:
14.09.2021 19:09
Der Meister will...
Das scheint mir das Hauptproblem zu sein ^^

Da hilft nur a) ansprechen und gemeinsam eine Lösung finden, b) weitermachen wie bisher und damit klarkommen, c) eine neue Gruppe suchen.

Benutzeravatar
Nale
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 47
Registriert: 06.06.2020 15:06

Errungenschaften

Schulden

Ungelesener Beitrag von Nale » 19.09.2021 18:14

Thancred hat geschrieben:
14.09.2021 19:09
Da stecken ja GP drin, und das muss ich doch irgendwie ausspielen
Ehrlich gesagt würde ich es nicht so eng sehen. Die Schulden sind in der Profession drin und die GP-Kosten von den Professionen unterliegen einer fragwürdigen Berechnungsgrundlage.
Wenn die Spielleitung und auch die Mitspielenden(!) es nicht so eng sehen, mach dir keinen Kopf. Regeltechnisch ist das Kind eh schon in den Brunnen gefallen, wenn du in 1,5 Jahren noch nichts zurückgezahlt hast. Du hast jetzt Gesucht II und keine Kreditwürdigkeit mehr. Da ihr aber offensichtlich nicht so spielt, ignorier es einfach.
Mit dem Nachteil "Verpflichtungen" verhält es sich ähnlich. Der ist auch 12 GP wert, also nur 3 weniger als 1500 Dukaten Schulden. Musstest du deshalb mal ein Abenteuer aussetzen? Oder etwas tun, was du nicht tun willst? Wenn nein, dann Schwamm drüber.
Ich würde es einfach in den Hinterkopf verschieben und wenn du mal wirklich an Reichtum kommen solltest, z.B. ein wertvolles Artefakt oder Zauberbuch findest, dann bringst du das halt nach Punin und lässt es verrechnen.

Benutzeravatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3220
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Schulden

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 19.09.2021 21:30

Strippenzieher hat geschrieben:
16.09.2021 17:09
3) der Held bekommt weniger AP (er muss halt zwischendurch irgendwie malochen und unsichtbar Geld verdienen) und baut so langsam den Nachteil ab. Vorteil: sehr einfach; Nachteil: macht den Nachteil irgendwie beliebig und wirkt schnell gebogen
Warum sollte der Held deswegen weniger AP bekommen? Er kann vielleicht weniger Lehrmeister suchen oder Steigern, aber AP bekommt er doch genau gleich viel...
Nale hat geschrieben:
19.09.2021 18:14
Mit dem Nachteil "Verpflichtungen" verhält es sich ähnlich. Der ist auch 12 GP wert, also nur 3 weniger als 1500 Dukaten Schulden. Musstest du deshalb mal ein Abenteuer aussetzen? Oder etwas tun, was du nicht tun willst? Wenn nein, dann Schwamm drüber.
Und nur 2 GP mehr als "Schlechte Regeneration", was 1 LeP von der Reg abzieht...
Balancing bei den GP der Vor- und Nachteile war nie das Ziel. Oder wenn, eines, dass verfehlt wurde.

Benutzeravatar
Strippenzieher
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 827
Registriert: 15.08.2019 16:46

Auszeichnungen

Errungenschaften

Schulden

Ungelesener Beitrag von Strippenzieher » 19.09.2021 21:45

Wolfio hat geschrieben:
19.09.2021 21:30
Warum sollte der Held deswegen weniger AP bekommen?
Das war nicht meine Idee. Ich kenne aber Gruppen, die das so machen und deshalb wollte ich diese eher exotische Variante auch mal auflisten. Diese Gruppen bauen den Nachteil dann halt ohne jede Buchhaltung über AP ab, wie andere Nachteile auch.

Benutzeravatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 3220
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Schulden

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 20.09.2021 01:33

Das halte ich für eine sehr... sonderbare Hausregel. Aber jeder wie er/sie mag.

Benutzeravatar
Teufelskopf
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 131
Registriert: 18.08.2012 14:24

Errungenschaften

Schulden

Ungelesener Beitrag von Teufelskopf » 22.09.2021 23:14

Eigentlich ist der Fall doch ganz klar: Wenn der SL euch in den Abenteuern nicht genug Geld zukommen lässt, damit ihr auch mal was zur Seite legen könnt und er euch auch sonst keine Gelegenheit gibt, Geld zu verdienen, wirst du deine Schulden nie zurückzahlen können. Wenn er das aber auch gar nicht von dir verlangt, ist das zumindest ein fairer Ausgleich, wenn auch für die verständlicherweise unbefriedigend.
Thancred hat geschrieben:
14.09.2021 19:09
Ich versuche immer mal wieder, sie etwas für Geld machen zu lassen. Das lässt der Meister aber nicht zu, bzw. der "Auftrag" würde dann die Gegner unterstützen oder widerspräche komplett ihren Prinzipien/denen der Gruppe.
P.S.: Die Magiern ist wirklich sehr gut in magischer Analyse, kompetent in Heilung, beherrscht diverse Abwehr-Zauber. Außerdem kann sie Alchemie . Aber die Zutaten, die ich dafür mal gekauft habe, musste ich zurücklassen.
Bei solchen Beiträgen klingeln bei mir immer die Alarmglocken. Wenn ein SL einem solchen Magier kategorisch jede Möglichkeit verweigert, mal ein paar Silbertaler zu verdienen, dann stinkt das nach Willkür. Ich meine, wie wird das denn begründet? Bei vielen Abenteuern hat man ja auch mal ein paar Stunden oder sogar Tage Zeit. Gibt es dann halt einfach nie jemanden in der näheren Umgebung, der deine Dienste brauchen und auch bezahlen könnte? Auch dann nicht, wenn ihr euch gerade in einer Grossstadt befindet? Klingt alles sehr nach dem verzweifelten Versuch eines SL, seine Helden klein zu halten.

Ich würde mal die anderen Spieler fragen, ob sie sich auch daran stören, dass eure Helden so wenig Geld machen. Wenn das der Fall ist, könnt ihr dem SL direkt als Gruppe mitteilen, dass ihr da Verbesserungspotenzial seht. Ich zumindest würde als SL mein Vorgehen überdenken, wenn sich die ganze Gruppe bei mir über ihre mageren Belohnungen beschwert. Es ist nicht zuletzt ein Privileg der Gildenmagier, dass sie ihre Dienste gegen Bezahlung anbieten dürfen. Im Zweifelsfall soll er halt auswürfeln, ob du gerade jemanden finden kannst, der dich anheuern möchte, mit einer höheren Wahrscheinlichkeit, je grösser die Stadt ist, in der ihr euch gerade befindet.

Benutzeravatar
Thancred
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 52
Registriert: 06.08.2015 11:25

Errungenschaften

Schulden

Ungelesener Beitrag von Thancred » 23.09.2021 22:57

Vielen Dank, ihr Lieben,

da sind viele gute Ideen dabei. Vor allem das mit dem Auswürfeln, ob jemand meine Dienste brauchen könnte, das gefällt mir gut.

Das mit den AP fände ich ehrlich gesagt zu heftig. Man ist als Magier sowieso schon benachteiligt, weil man viel viel mehr AP braucht, um sich zu entwickeln im Verhältnis zu nichtmagischen Charakteren.

Ansparen ginge halt nur, wenn ich überhaupt was verdienen würde. Aber ich gebe ohnehin fast nichts aus. Pro Abenteuer ca 2 Dukaten, weil ja NICHTS NEUES rein kommt.

Leben nach Sozialstatus? Davon kann ich nur träumen. Gildenkasse? Hab ich noch nie bezahlt. Ich wüsste auch nicht wovon. Dafür müsste ich ja ein Einkommen haben.

Looten. Ja, wenn es denn mal was gäbe. Ich habe ein paar Bücher bekommen, die ich mir aber mit dem anderen Magier der Gruppe teilen muss, und der will nicht verkaufen. Einen Mindorium Ring hab ich noch bekommen. Wollte eigentlich ein Artefakt draus machen, aber ich könnte ihn natürlich "flüssig" machen.
Sonst gab es - NICHTS. Wir werden für unsere Aufträge schon seit geraumer Zeit nicht mehr bezahlt. Und wir finden auch kaum etwas. Man müsste schon Adelige und Geweihte bestehlen, Tempel plündern, Grabanlagen, die man eigentlich bewachen sollte, ausrauben. Wobei - gabs da außer Knochen überhaupt was? Da wir in der Kampagne eigentlich die "Guten" sind, möchte ich mir nicht vorstellen, wie böse ich dafür bestraft würde, von der Plausibilität ganz zu schweigen.

Zaubern tue ich NUR auf eigene Rechnung. Es ist nie jemand da, der mich wirklich auszahlen würde.

Das Ganze klappt halt, wenn man Geld und Geldliche Verpflichtungen einfach komplett ignoriert.

Ja, ich rede nochmal mit dem Meister und frage mal, ob wir das mit dem auswürfeln machen könnten. Das fände ich eigentlich ganz schön.

Antworten