[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Eröffne ein Geschäft oder eine Schenke als Treffpunkt abenteuergeplagter Helden.
Benutzeravatar
Cahoir
Posts in diesem Topic: 26
Beiträge: 358
Registriert: 24.11.2016 09:55
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Cahoir » 16.07.2022 22:40

Krayton denkt eine ganze Weile nach, bevor er sich wieder räuspert.
Nun, auf der einen Seite gehöre ich zu Jenen, die eng gefassten Regeln und Normen entweichen und Dinge tue, die andere sich nicht einmal in ihren finstersten Träumen trauen. Also könnte man so ein Verhalten grundsätzlich als Stärke ansehen. Jedoch gibt es einen Unterschied zu den genannten Verbrechern: beobachtet man sie, kann man eine gewisse Kleingeistigkeit beobachten. Macht, Geld, Geltungsbedürfnis treiben die Meisten an. Sie waren oftmals nicht gut genug, um auf dem sogenannten ehrlichen Weg zu erlangen, was sie wollten also wichen sie auf Wege mit weniger Regeln und Hindernissen aus. Man kann es auf die Magie folgendermaßen übertragen: der Starke arbeitet hart an sich, um Herr über sich und beispielsweise die Dämonen zu bleiben, die er beschwört. Der Schwache gibt sich einem Pakt hin, weil er nicht die Stärke und Befähigung hat, aus eigener Kraft die Macht zu erlangen. Seine Stärke ist somit eine geliehene und eingebildete

Zu Domingas Worten wiegt er den Kopf.
Man kann sicher einen Faden zerreissen, aber ob man sich wirklich aus diesem Netz, das wahrhaft Alles in der Welt, Götter, Menschen, Tiere und andere Wesen miteinander verbindet, lösen kann?
Folgt man der gängigen Annahme, tragen wir Alle göttliche Funken in uns. Sind also unentrinnbar der Schöpfung zugehörig. Götter, Erzdämonen und Andere können Macht über uns haben beziehungsweise unsere Seelen gehen in irgendein Paradies oder die Niederhöllen ein, ob wir wollen oder nicht.
Die sogenannte Befreiung aus dem Netz kann eine Illusion sein. Und viele Sekten oder Gemeinschaften, die sich aus ihrer bisherigen Lebensgemeinschaft lösen weben sich selbst sogleich in neue Netze ein. Offenbar kann Niemand von uns ohne. Und alleine schwimmen ist uns auch nicht in die Wiege gelegt. Gegen den Strom schwimmen birgt Risiken und Mühe während einen der Schwarm im Strom schwimmend schützen kann. Wir sehen: Alles ist eine Frage der Perspektive. Was ist schon Wahrheit?
Truth is not what you want it to be; it is what it is, and you must bend to its power or live a lie - Myamoto Musashi

Benutzeravatar
Klevi Löwenhaupt
Posts in diesem Topic: 23
Beiträge: 1765
Registriert: 03.04.2021 07:47
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Klevi Löwenhaupt » 17.07.2022 09:35

Sie lacht als Dominga ihren vergleich mit der Familie zieht. Wenn die wirklich wie eine Familie wäre dann wäre ich längst bei den Noioniten. Wird man ja verrückt von. Dann schaut sie zu dem Dämonologen. Einige Magier verlieren sich doch auch in so Kleingeistigkeiten so wie Ihr es nennt. Menschen sind nicht perfekt. Wir haben alle unsere Schwächen. Wären wir alle perfekt dann wäre das Leben langweilig. Und was ich weiß... Emotionen sind das Kernstück eines jeden Menschen. Und negative Emotionen sind leider oft starke Motivatoren die zu Taten führen die Ihr vermutlich als Schwäche bezeichnen würdet.
Als es wieder um das Netz geht lauscht sie ihm. Wahrheit setzt sich aus vielen Aussagen zusammen. Nicht jeder bemerkt alles. Eine Täterbeschreibung eines Diebes. Der eine sagt der Täter trug schwarze Kleidung während ein zweiter, der die Tat auch sah sagt, dass der Täter einen dunkelblauen Umhang trug. Hat jetzt der erste gelogen? Ich denke nicht. Die Informationen haben sich ergänzt. Wahrheit ist wie ein Rätsel dessen Stücke man zusammensetzen muss.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 133
Beiträge: 41551
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 17.07.2022 17:02

Domingas Bemerkung lässt ihn schnauben, dann aber doch auch mit zuckenden Mundwinkeln dort sitzen, welche beweisen das ihn der Vergleich doch irgendwie amüsiert. "Schwer zu sagen was davon jetzt besser wäre."Merkt er an, nachdem auch die Fasarerin etwas dazu gesagt hat.

Beim anderem wägt er dann aber doch was länger ab, zuckt dann mit den Schultern. "Kleingeistigkeit ist immer eine Frage der Definition, Sichtweise und eigener Sozialisierung. Natürlich gibt es welche auf die das zutrifft, andere sehen darin aber gerade eine Herausforderung, besondere Wege, Möglichkeiten über sich und andere hinaus zu wachsen, Herausforderungen denen man sich stellt. Jeder hat seine eigenen Bedürfnisse, Ziele, Träume, keiner hält seine eigenen Wege für nicht wert verfolgt zu werden.
Wir sind alles nur Menschen, andere würden Euren Weg deutlich anders bezeichnen als Ihr selber. Oder meinen, den der Magistra oder unserer Collega. Alles eine Frage der Sichtweise. Es gibt so viele Wege wie es Personen gibt die bereit sind sie zu beschreiten, selbst wenn man sich einen davon mit anderen teilt sind es vielleicht ganz andere Bedürfnisse und Träume die jemanden dazu antreiben diesen zu wählen und zu gehen. Kleingeistigkeit kann man, wenn man will, bei beinahe jedem erkennen oder entdecken. Im Endeffekt wird jeder von uns von den einen oder anderen Bedürfnissen, Träumen, Wünschen angetrieben. Und ebenso gibt es auch immer andere die von Außen auf die eine oder andere Art darüber urteilen. Wir sind vielleicht nicht perfekt, aber das müssen wir auch nicht sein."


Um dann beim Thema Wahrheit und Netzen leicht zustimmend zu nicken bei dem was ihre Collega aus Fasar dazu sagt. "Es gibt keine eine, allgemeingültige Antwort darauf. Keine absolute Wahrheit. Schon alleine deshalbn weil jeder von uns eine leicht andere Sichtweise haben kann, jeder von uns ebenso ein Produkt von Erziehung wie von Ausbildung als auch eigenen Erfahrungen ist. Genauso könnte man fragen warum Blau blau ist. Ein gesellschaftlicher Konsenz, in dem wir diese Farbe als Blau bezeichnen und als allgemein gültige Wahrheit darüber definieren was blau ist. Aber in einer anderen Kultur könnte das was wir als Blau kennen ganz anders heißen, wäre dort nicht weniger die Wahrheit."

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 116
Beiträge: 15846
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Chephren » 17.07.2022 23:54

Dominga schmunzelt. "Macht, Geld und Ruhm sind kleingeistig? Dann bin ich gespannt, was ihr meint was weniger kleingeistig ist... Und man kann sich aus dem Netz lösen... nur stellt sich sicher die Frage, ob das wünschenswert ist. Aber ein paar Fäden zu verändern zu lösen... neu zu knüpfen... das kann sich immer lohnen." Sie nimmt sich etwas Wein, schwenkt ihn muss wieder lächeln. "Hmm ich denke dass es unterschiedliche Dinge gibt. Dinge über die man die absolute Wahrheit wissen kann, über die es keine verschiedenen Ansichten geben kann. Aber es gibt Dinge bei denen es keine Wahrheit gibt. Die Kunst leigt darin diese zu unterscheiden."
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 133
Beiträge: 41551
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 18.07.2022 18:36

"Was wären das für Dinge, die mit der absoluten Wahrheit über die es keine verschiedenen Ansichten geben kann?" Greift der Rothaarige lächelnd auf, als er wieder nach seiner Teeschale greift und einmal über die Oberfläche seines abgekühlten Tees bläst, sachte und bedachte. Was neuerliche Dämpfe der Hitze zur Folge hat als er den Tee so wärmt statt kühlt.

Benutzeravatar
Chephren
Posts in diesem Topic: 116
Beiträge: 15846
Registriert: 25.04.2007 11:23
Wohnort: Rottweil

Auszeichnungen

Errungenschaften

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Chephren » 24.07.2022 23:13

Sie zuckt mit den Schultern. "Ohne äußeren Einfluss fallen Dinge zu Dere hin, ich bin die beste Dämonologin im Raum..." meint sie schmunzelnd.
Fear cuts deeper than swords.

Benutzeravatar
Farmelon
Moderation
Moderation
Posts in diesem Topic: 133
Beiträge: 41551
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

[Gareth, Eschenrod, freies RPG] Zirkel der freien Wissenschaften

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 25.07.2022 17:01

Oh, jetzt muss er sich doch auf die Zunge beißen, im übertragenen Sinne versteht sich. Dafür zeigt sich auf seinen Gesichtszügen das ihn die Antwort schon irgendwie erheitert. "Je nachdem wie Äußere Einflüsse definiert trifft das grundlegend zu. Nicht immer und überall, aber was Dere angeht ist das schon ein äußerst zentrales Naturgesetz. Sumus Griff ist kraftvoll." Gesteht er ein, trinkt dann genüsslich von seinem Tee. "Das andere glaube ich Euch aufs Wort."

Antworten