Beorn-Saga - Zwei Gruppen in jeweils einer Ottajasko

Benutzeravatar
Draco Graustein
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 41
Registriert: 31.03.2020 19:47

Auszeichnungen

Errungenschaften

Beorn-Saga - Zwei Gruppen in jeweils einer Ottajasko

Ungelesener Beitrag von Draco Graustein » 27.05.2020 21:15

Ich freue mich richtig und bin auch ein bisschen aufgeregt, dass ich endlich das Mammutprojekt anfangen kann für meine beiden Spielgruppen die Phileasson-Saga vorzubereiten. Beziehungsweise für eine Gruppe wird es die Beorn-Saga. Ich leite nämlich eine Gruppe mit Helden, die eine gute Gesinnung haben und eine die eine zwielichtige hat.

Deswegen möchte ich hier vor allem Fragen zu Beorns Reise klären, den für Phileasson gibt es ja genug Informationen. Außerdem möchte ich hier auch immer wieder meine Ideen und Erfahrungen teilen damit vielleicht auch andere diese nutzen können. Die Schwierigkeit ist bei mir zusätzlich, dass diese beiden Gruppen wirklich im gleichen Universum sind. Das heißt ihre Taten haben Einfluss auf die jeweils andere Gruppe. Dies habe ich mit ihnen schon beim Abenteuer „Das große Donnersturm-Rennen“ so gemacht und es hat super funktioniert.

Wie gesagt habe ich eine zwielichtige Gruppe, die hier schon beschrieben wird. DSA ist zwar nicht für Antihelden ausgelegt aber mit ein bisschen Arbeit bekommt man das schon hin. Die zwielichtige Gruppe hat schon ein paar ABs hinter sich (die hier aufgelistet sind) und stehen schon auf der Seite des Namenlosen. Dieser lässt sie eigentlich machen was sie wollen da die Helden Artefakte von ihm nutzen die ihn mit Sikaryan versorgen.

Nun ist meine erste Überlegung, da vor allem die zwielichtigen Helden eine Herausforderung brauchen, dass es mit Pardona einen Konkurrenzkampf um die Gunst des Namenlosen gibt. Die zwielichtige Gruppe wird natürlich in Beorns Ottajasko fahren und ich würde das eigentlich so lassen das sie im Himmelsturm auf Pardona treffen die dann auch Lenyas Rolle übernimmt. Pardona gefällt es aber gar nicht das der Namenlose ihnen eigentlich freie Hand lässt was sie tun wollen. Was haltet ihr davon und gibt es dazu vielleicht Ideen?

Generell habe ich ein bisschen was dazu gefunden die Beorn-Saga zu spielen aber dies auch mit wirklich zwielichtigen Helden wie Schwarzmagiern, Hexen, Vampiren und Feylamias zu tun habe ich noch nirgends gesehen. Vielleicht hat hierzu auch noch jemand Erfahrungswerte, die mir helfen könnten?
I'm a DM because I love to create stories.

Hier geht es zu den Berichten der Heldengruppe mit guter Gesinnung.
Hier geht es zu den Berichten der Heldengruppe mit zwielichtiger Gesinnung.

mike-in-the-box
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1616
Registriert: 06.08.2015 17:07

Errungenschaften

Beorn-Saga - Zwei Gruppen in jeweils einer Ottajasko

Ungelesener Beitrag von mike-in-the-box » 27.05.2020 21:21

Huh, viel Erfolg. Klingt jetzt vermutlich etwas kleinlich, aber war Beorn nicht vor allem "Thorwaler First!" und eher weniger "Schurken Vorran!"? Das war zumindestens bei uns der Grund das keiner Beorn mochte: Er wollte keine Nicht-Thorwaler. Willst du das (bezogen auf die DSA-Typische) kosmopolitische Gruppe anpassen/ignorieren oder willst du es einbauen? Ersteres fimde ich völlig unproblematisch und am einfachsten, aber falls du den schweren Weg gehen willst bin ich neugierig ;).

Benutzeravatar
Draco Graustein
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 41
Registriert: 31.03.2020 19:47

Auszeichnungen

Errungenschaften

Beorn-Saga - Zwei Gruppen in jeweils einer Ottajasko

Ungelesener Beitrag von Draco Graustein » 27.05.2020 21:36

mike-in-the-box hat geschrieben:
27.05.2020 21:21
Huh, viel Erfolg. Klingt jetzt vermutlich etwas kleinlich, aber war Beorn nicht vor allem "Thorwaler First!" und eher weniger "Schurken Vorran!"? Das war zumindestens bei uns der Grund das keiner Beorn mochte: Er wollte keine Nicht-Thorwaler. Willst du das (bezogen auf die DSA-Typische) kosmopolitische Gruppe anpassen/ignorieren oder willst du es einbauen? Ersteres fimde ich völlig unproblematisch und am einfachsten, aber falls du den schweren Weg gehen willst bin ich neugierig ;).
Das ist natürlich eine berechtigte Frage. Diese Gruppe hat schon die Orkland-Trilogie gespielt und sich somit in Thorwal einen Namen gemacht. Nach außen hin verbergen sie das sie durch und durch Böse sind. Sie planen für die Eröffnung der Kartothek, bei der sie geholfen haben, sie zu vollenden, und die Hesinde-Dispute nach Thorwal zu reisen. Dort stecke ich sie in das gleiche Langhaus wie Beorn und dann, wenn ich seine Anforderungen nur ein bisschen davon weg bringe nur Thorwaler aus dem Norden mitnehmen zu wollen, sollte es ihnen Möglich sein einen Platz in seiner Ottajasko zu ergattern.

Also eigentlich ja, ich möcht es einbauen das es nicht leicht wird in Beorns Ottajasko zu kommen. Aus Mangel an fähigen Thorwalern und der Erkenntnis das Phileasson auch andere Professionen mitnimmt, weil es auf eine nie dagewesene Wettfahrt geht wird Beorn seine Anforderungen nochmal überdenken.
I'm a DM because I love to create stories.

Hier geht es zu den Berichten der Heldengruppe mit guter Gesinnung.
Hier geht es zu den Berichten der Heldengruppe mit zwielichtiger Gesinnung.

Der_Bommel
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8
Registriert: 21.05.2020 00:08
Geschlecht:

Errungenschaften

Beorn-Saga - Zwei Gruppen in jeweils einer Ottajasko

Ungelesener Beitrag von Der_Bommel » 23.07.2020 10:01

Geniales Projekt,

Hätte ich genug Spieler, wäre das schon lange passiert bei mir - vom ersten Moment an, als ich die Saga in den Händen hielt, musste ich mir vorstellen, wie die Kampagne aus Beorns Sicht wäre....

Allein der erste Part in Thorwal wäre schon ein Abenteuer für sich. Beorn überzeugen / bzw. seine eigentliche Wahl „aus(ab?)stechen“ und versuchen der Party einen Platz in der Mannschaft zu sichern. Dadurch hat auch Beorn dann nicht so absolute Macht über die Gruppe, da er sie ja erst sehr, sehr kurzfristig hat (noch kurzfristiger als es sowieso schon der Fall ist...)

Den Konflikt zwischen Pardona und der Party würde ich garnicht so drastisch sehen, denn auch Pardona hat ja recht viel Freiheiten bei dem was sie macht - ergo ist wie ein eifersüchtiges Schulkind auf die anderen in der Klasse schauen, meiner Meinung nach, nicht ihr Ding.
Viel eher würde sie versuchen, die Helden zu benutzen um ihren Plan weiter zu bringen....
Schließlich ist sie Pardona! Das mächtigste Wesen auf Dere!
Die Heroldin des wahren Herscher!
(Ihre Gedanken - nicht meine 😉)


Falls der Post zu spät kommt, tut mir Leid, würde mich sehr interessieren, wie es läuft / gelaufen ist....

LG aus dem Bommel!

Benutzeravatar
Draco Graustein
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 41
Registriert: 31.03.2020 19:47

Auszeichnungen

Errungenschaften

Beorn-Saga - Zwei Gruppen in jeweils einer Ottajasko

Ungelesener Beitrag von Draco Graustein » 28.12.2020 12:16

Es hat lange gedauert aber ich konnte nun endlich den Abenteuerbericht der ersten Aufgabe in der Beorn-Saga fertig schreiben. Hier geht es zu dem Bericht.

Generell lässt sich Gen Norden für die Beron-Saga leicht mit dem offiziellen Abenteuer leiten. Beorns Ottajasko ist dort jedoch so gut wie nicht beschrieben. Hier habe ich mich an den Charakteren des Romans bedient.
mike-in-the-box hat geschrieben:
27.05.2020 21:21
Huh, viel Erfolg. Klingt jetzt vermutlich etwas kleinlich, aber war Beorn nicht vor allem "Thorwaler First!" und eher weniger "Schurken Vorran!"? Das war zumindestens bei uns der Grund das keiner Beorn mochte: Er wollte keine Nicht-Thorwaler. Willst du das (bezogen auf die DSA-Typische) kosmopolitische Gruppe anpassen/ignorieren oder willst du es einbauen? Ersteres fimde ich völlig unproblematisch und am einfachsten, aber falls du den schweren Weg gehen willst bin ich neugierig ;).
Der_Bommel hat geschrieben:
23.07.2020 10:01
Allein der erste Part in Thorwal wäre schon ein Abenteuer für sich. Beorn überzeugen / bzw. seine eigentliche Wahl „aus(ab?)stechen“ und versuchen der Party einen Platz in der Mannschaft zu sichern. Dadurch hat auch Beorn dann nicht so absolute Macht über die Gruppe, da er sie ja erst sehr, sehr kurzfristig hat (noch kurzfristiger als es sowieso schon der Fall ist...)
Dafür habe ich die Helden in das gleiche Langhaus wie Beorn gesteckt. Durch Würfelglück konnten sie sich da schon mit ihm anfreunden. Wäre das nicht der Fall gewesen dann hätte ich die Aufnahme in Beorns Ottajasko schwieriger gestaltet.

Ansonsten konnten die Helden hier das gleiche erleben wie die Ottajasko von Phileasson. Hier geht es zum Reisebericht der Gruppe die mit Phileasson fährt.

Ich freue mich auf das nächste Abenteuer im Himmelsturm. Hier werden die Helden in Beorns Ottajasko Sachen erleben die den Helden in Phileassons Ottajasko verwehrt bleiben :lol:
I'm a DM because I love to create stories.

Hier geht es zu den Berichten der Heldengruppe mit guter Gesinnung.
Hier geht es zu den Berichten der Heldengruppe mit zwielichtiger Gesinnung.

Benutzeravatar
Felix Möller
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 183
Registriert: 14.01.2017 13:06

Errungenschaften

Beorn-Saga - Zwei Gruppen in jeweils einer Ottajasko

Ungelesener Beitrag von Felix Möller » 08.01.2021 01:28

vielleicht etwas off-topic, aber falls andere später dieselbe Idee haben sollten (hab auch schon mit dem Gedanken gespielt, dass Beorn doch eigentlich interessanter ist als Asleif), wie wäre es, wenn die Helden durch Zufall (zB eine Verwechslung) eine Schwäche oder ein Geheimnis erfahren, womit sie ein Druckmittel gegen Beorn haben, der damit (berechtigtes) Interesse haben sollte, sie mitzunehmen (man halte sich seine Feinde nah und so...)

u.a. Spoiler zu den Romanen:

Dann kann man daraus eine Art Intrigenspiel in der eigenen Reisegruppe machen
  • Beorns loyale Männer versuchen für ein starkes Thorwal mit typisch thorwalschen Werten einzustehen (keine Sklaverei, Kräftemessen, Feiergelage, Überlegenheit der Thorwalschen Rasse)
  • Die Plünderer und Brandschatzer (Mord, Totschlag, Gier, Neid, eben genau die Art von wahnwitzigen Irren, die man nie richtig gebändigt bekommt, deren Tod in der Schlacht aber auch niemandem allzu nahe geht; Pardorna sollte sich über diesen Menschenschlag besonders freuen)
  • Die Mitläufer (wurden hier und da mitgenommen, zB um ungerechtfertigten Strafen oder der Sklaverei zu entkommen, legitimiert nicht-thorwalsche Helden)
  • Beorn, "hart, aber fair"-artig;getrieben von einer genau nicht edlen Motivation, zB Hass, Gier, Neid
  • Pardona, die versucht, den Göttern hinter Phileasson ein Bein zu stellen
  • Die Helden, die dank beidseitigen Interessen mitreisen (Helden haben Einfluss auf den Hetmann, Beorn hat ein Auge auf sie; idealerweise bilden sie einen Gegenpol zu Pardona, um ihre Pläne zu verhindern (es sei immer davon auszugehen, dass, ohne die Helden, Pardona erfolgreich sein sollte))
"Doch nun kniet nieder, denn ER ist zurück!"

Benutzeravatar
Draco Graustein
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 41
Registriert: 31.03.2020 19:47

Auszeichnungen

Errungenschaften

Beorn-Saga - Zwei Gruppen in jeweils einer Ottajasko

Ungelesener Beitrag von Draco Graustein » 29.03.2021 09:23

Beide Gruppen haben nun den Himmelsturm erkundet :lol:

Die Gruppe mit guter Gesinnung, welche mit Phileasson reist, kam als erster an und weckte alles auf was im Himmelsturm so lauerte. Hier der Abenteuerbericht der Phileasson-Saga.

Die andere Heldengruppe mit zwielichtiger Gesinnung, welche mit Beorn reist, kam danach an und musste die Suppe auslöffeln. Glücklicherweise fanden sie dort eine unerwartete Verbündete mit Pardona. Die ganze Ottajasko wurde gefangen genommen aber Pardona erlaubte den vier Helden sich frei im Himmelsturm zu bewegen weil sie auch mit dem Namenlosen im Bunde waren. Dabei konnten sie viele außergewöhnliche Einblicke zum Himmelsturm und deren Bewohner gewinnen.

Schlussendlich begaben sie sich jedoch wieder in Gefangenschaft um mit den anderen aus der Ottajasko die Flucht zu planen. Diese gelang ihnen dann auch aber nur weil Pardona es so wollte. Hier der Abenteuerbericht der Beorn-Saga.

Generell lässt sich Der Himmelsturm für die Beorn-Saga leicht mit dem offiziellen Abenteuer leiten. Beorns Ottajasko ist dort jedoch so gut wie nicht beschrieben. Hier habe ich mich von den Romanen inspirieren lassen. Ansonsten konnten die Helden das gleiche, und noch mehr, erleben wie die Ottajasko von Phileasson.

Wie es für Beorn weiter geht wird im offiziellen Abenteuer nur kurz erwähnt und diese Version finde ich auch nicht so spannend. Hier werde ich mich größtenteils vom Roman "Die Wölfin" inspirieren lassen.
Felix Möller hat geschrieben:
08.01.2021 01:28
vielleicht etwas off-topic, aber falls andere später dieselbe Idee haben sollten (hab auch schon mit dem Gedanken gespielt, dass Beorn doch eigentlich interessanter ist als Asleif), wie wäre es, wenn die Helden durch Zufall (zB eine Verwechslung) eine Schwäche oder ein Geheimnis erfahren, womit sie ein Druckmittel gegen Beorn haben, der damit (berechtigtes) Interesse haben sollte, sie mitzunehmen (man halte sich seine Feinde nah und so...)
Eine sehr gute Idee :ijw: In unserer Geschichte jedoch haben sie ein Geheimnis vor Beorn (das sie im Bunde mit dem Namenlosen stehen). Beorn sieht sie als gute Mitglieder seiner Ottajasko weil sie sich bewiesen haben. Den Helden ist die Wettfahrt auch wichtig weil sie diese Gewinnen möchten - mit Beorn. Mal sehen welche neue Dynamik Pardona hier rein bringt :lol:
I'm a DM because I love to create stories.

Hier geht es zu den Berichten der Heldengruppe mit guter Gesinnung.
Hier geht es zu den Berichten der Heldengruppe mit zwielichtiger Gesinnung.

Schattenmagier
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2
Registriert: 19.10.2020 11:08

Errungenschaften

Beorn-Saga - Zwei Gruppen in jeweils einer Ottajasko

Ungelesener Beitrag von Schattenmagier » 16.07.2021 11:31

Verfolge dein Projekt richtig gerne :ijw: Gibt es den schon Fortschritte?

Benutzeravatar
Draco Graustein
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 41
Registriert: 31.03.2020 19:47

Auszeichnungen

Errungenschaften

Beorn-Saga - Zwei Gruppen in jeweils einer Ottajasko

Ungelesener Beitrag von Draco Graustein » 21.07.2021 14:57

Mittlerweile ist schon viel passiert :ijw:

Die Gruppe mit guter Gesinnung, welche mit Phileasson reist, durfte das Abenteuer um die Seuche erleben. Außerdem konnte Niamh ihnen die letzten Fragen zum Himmelsturm beantworten und dem Elfen der Gruppe weiterhelfen. Hier der Abenteuerbericht.

Für die andere Heldengruppe mit zwielichtiger Gesinnung, welche mit Beorn reist, musste ich mir etwas ausdenken. Für diesen Fall gibt das Abenteuer nicht viel her. Hier habe ich mich größtenteils vom Roman Die Wölfin inspirieren lassen und die Ottajasko in das Totenmoor geschickt. Eine weitere Spielerin ist zusätzlich zur Gruppe gekommen und wurde eingeführt. Hier der Abenteuerbericht der Gruppe mit zwielichtiger Gesinnung.
I'm a DM because I love to create stories.

Hier geht es zu den Berichten der Heldengruppe mit guter Gesinnung.
Hier geht es zu den Berichten der Heldengruppe mit zwielichtiger Gesinnung.

Antworten